Gut besucht war die Frühjahrsgeneralversammlung der Bigger Schützen am 18. März 2012. Foto: bigge-onlineWahlen, Ehrungen und eine kräftige Nachforderung des Finanzamtes standen im Mittelpunkt der Frühjahrsgeneralversammlung der Bigger St. Sebastian Schützenbruderschaft am Sonntag, 18. März 2012. Zunächst berichtete Major Dieter Flügge über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2011. Einmal mehr wurde deutlich, dass sich die Schützenbruderschaft vielfältig engagiert.

Sie definiert sich nicht nur über das Schützenfest. So gehören beispielsweise das Osterfeuer und die Karnevalssitzung schon seit langer Zeit fest ins Jahresprogramm. Mit Blick auf das Osterfeuer rief Flügge die Jungschützen auf, sich am Ostersamstag beim Aufbau einzubringen.  Die Bogensportabteilung zeichnet sich bei der Integration behinderter Menschen aus.

Bierpreis bleibt (noch) stabil

Weiterhin konnte Dieter Flügge die neue Verdunkelung für die Längshalle vorstellen. Hier wurden die Einnahmen aus EM- und WM-Studio direkt wieder in die Halle investiert. Nicht nur für Übertragungen von Sportereignissen soll die Verdunkelung genutzt werden, auch soll die Attraktivität der Halle beispielsweise für Präsentationen gesteigert werden. Weiterhin konnte Flügge vermelden, dass der Bierpreis im Jahr 2012 stabil bleibt. Allerdings sei bereits abzusehen, dass im Jahr 2013 wohl eine Erhöhung anstehen dürfte. Das dürfte vermutlich noch zu ertragen sein.

Nachforderung vom Finanzamt belastet Haushaltsplan

Deutlich schlimmer trifft die Bruderschaft eine satte Nachforderung des Finanzamts von Umsatzsteuer und Körperschaftssteuer für die Jahre 2009 – 2011. Geschäftsführer Patrick Wagner, der die Geschäfte des Vereins – wie auch der gesamte Vorstand – ehrenamtlich in seiner Freizeit führt, musste bereits „nervenaufreibende Verhandlungen“ führen. „Das tut schon sehr weh“, sagte er in Anbetracht der Höhe des Betrages und sicherlich auch mit Blick auf die Tatsache, dass es Ehrenamtlichen immer schwerer gemacht wird, einen Verein zu führen.

Eine einwandfreie Buch- und Kassenführung bescheinigte Kassenprüfer Ralf Schneider dem Geschäftsführenden Vorstand. Insbesondere sprach er Geschäftsführer Wagner und Rendant Dominik Flügge seinen besonderen Dank für ihre gute Arbeit aus. Auch kritisierte er, dass eine Rechnungslegung für Vereine heutzutage ohne professionellen Beistand kaum noch möglich sei. Vorwürfe aus der Versammlung gab es  daher auch keine - vielmehr Unverständnis für die undurchsichtigen gesetzlichen Bestimmungen.

Major Dieter Flügge sieht das Ehrenamt im „Würgegriff“ und appellierte an die Politik, Änderungen herbei zu rufen. In den kommenden Wochen will man nun unter anderem den Brauereivertrag gemeinsam mit der DAB und einem Steuerberater überarbeiten und verschiedene Szenarien durchspielen, wie man die Situation vor allem auch zukünftig in den Griff bekommen kann. Auch die Vertragssituation in Bezug auf die Schützenhalle muss beleuchtet werden. Ob man die Nachforderungen für die Vorjahre noch abwenden kann, ist unklar.

Seit 65 Jahren im Verein

Die Anwesenden Jubilare mit 65-jähriger Mitgliedschaft im Jahr 2012. Foto: bigge-online
Wie seit einigen Jahren üblich wurden in der Frühjahrsgeneralversammlung Schützenbrüder für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Dieter Flügge hatte zu jedem Eintrittsjahr interessante Daten aus der Welt- und Heimatgeschichte zusammengetragen. Sechs Schützenbrüder halten dem Verein bereits seit 65 Jahren die Treue: Theo Finger, Walter Zinselmeyer, Gerd Pletziger, Franz-Josef Hoffmann, Lorenz Maiworm und Helmut Baumann. Bruno Körner, Günter Rammrath, Kochs Karl und Alfons Stratmann erhielten den Orden für 60-jährige Mitgliedschaft. Sozusagen ein goldenes Jubiläum hatten Paul Bartmann, Dieter Homrighausen, Gerhard Ehrich, Willi Deimel, Arnold Körner, Ernst-Josef Happel, Heinz Körner, Michael Freisen und Karl Badzun mit 50 Jahren Vereinszugehörigkeit.

Die Jubilare mit 50-jähriger Mitgliedschaft in der Bigger Schützenbruderschaft im Jahr 2012. Foto: bigge-online Alfons Stratmann und Kochs Karl nahmen den Orden für 60-jährige Mitgliedschaft entgegen. Foto: bigge-online

Für 40-jährige Mitgliedschaft bedankte sich die Bruderschaft bei Gerhard Göddecke, Harald Eickler, Hans-Jürgen Böhmer, Hermann Streuer, Karl-Josef Streuer, Karl-Heinz Schulte, Franz-Josef „Fanti“ Körner, Detlev Winkler, Karl-Josef Ditz und Günter Brill.
Die Jubilare mit 40-jähriger Mitgliedschaft in der Bigger Schützenbruderschaft im Jahr 2012. Foto: bigge-online

Im weiteren Verlauf der Versammlung verabschiedeten die Mitglieder dann eine Änderung der Geschäftsordnung. Demnach soll nun jährlich ein Jungschützenfest stattfinden, bei dem alle Schützen bis 21 Jahre schießberechtigt sein werden. Zudem wurde das Eintrittsalter angepasst, so dass Jugendliche, in dem Jahr, in dem sie 17 Jahre alt werden, die Jungschützenmitgliedschaft erwerben können. Jungschützen zahlen den halben Mitgliedsbeitrag.

Jungschützenfest am 12. Mai

Wichtig ist der Schützenbruderschaft, dass dem Jungschützenkönig keine finanziellen Verpflichtungen entstehen. Dies wurde ebenfalls in der Geschäftsordnung festgeschrieben. Ob er sich eine Königin wählt, kann der Jungregent daher ebenfalls selbst entscheiden. Das erste Jungschützenfest wird am 12. Mai 2012 stattfinden. Nach dem abendlichen Vogelschießen wird um 21:00 Uhr eine große Party in der Schützenhalle steigen. Major Dieter Flügge und Hauptmann Gerhard Schültke lobten ausdrücklich das Engagement der Jungschützen, die auch wieder in erfreulich starker Anzahl zur Generalversammlung kamen, in der Vorbereitungsphase zum Jungschützenfest.

Viele neue Gesichter im Vorstand

Markus Stuhldreher, Peter Hempel und Frank 'Emil' Maiworm (v.l.) schieden im Jahr 2012 aus dem Vorstand aus. Philipp Göddecke war nicht anwesend. Foto: bigge-onlineAuch Vorstandswahlen sind regelmäßig Teil der Frühjahrsversammlung. Nachdem Uli Lettermann (Adjutant), Björn Stuhldreher (Schriftführer) und Uli Körner (Archivar) sowie ein Großteil des Junggesellenvorstands (Tobias Wagner, Jonas Schültke, Marco Jedamzik und Wolfgang Heinen) in ihren Ämtern bestätigt wurden, wurde fleißig am Personalkarussell gedreht. Frank „Emil“ Maiworm stellte sich nicht wieder zur Wahl als Königsbegleiter der Junggesellen. Diesen Posten übernimmt nach dem Votum der Versammlung zukünftig wieder Jörg Niggemann. Auch Markus Stuhldreher (Zugführer 3. Zug), Philipp Göddecke (Fähnrich 3. Zug) und Peter Hempel (Hallenoffizier) traten nicht noch einmal zur Wahl an. Neu in den Vorstand gewählt wurden dafür Matthias Oberzaucher, Stefan Würminghausen, Lukas Teuber und Lars Frieburg.

Parade in der Bruchstraße - Jugendorchester spielt Frühschoppen

Einige Neuerungen hat der Vorstand für das Schützenfest geplant: So wird in diesem Jahr die Parade erstmals in der Bruchstraße am durch die Dorfgemeinschaft schön gestalteten Milchbock stattfinden. Nach der Parade marschiert der Festzug dann zum Kirchplatz zur Totenehrung und von dort dann geschlossen zur Schützenhalle. Das Frühschoppen und die Messe am Sonntag werden erstmals durch das Jugendorchester des Musikvereins „Eintracht“ gestaltet.

Für die Gestaltung der Halle zum Schützenfest sucht die Bruderschaft Unterstützung. Andreas Lahme, der lange Jahre für den Blumenschmuck sorgte, möchte die Tätigkeit in andere Hände übergeben. Ein Nachfolger konnte auch in der Generalversammlung nicht gefunden werden. Interessierte Personen können sich jederzeit an den Vorstand wenden.

Nach dem offiziellen Teil verweilten noch viele Schützenbrüder zu persönlichen Gesprächen und auch intensiven Diskussionen – für die der Versammlungsverlauf durchaus Gesprächsstoffe geliefert hatte – in der Halle – wie gewohnt bei „Schmalzbütterkes und Pilskes“.

Hier dann noch die wichtigsten kommenden Termine des Jahres 2012:

08.04. – Osterfeuer
20.04. – Sebastiansfeier
12.05. – Jungschützenfest
07.06. - Fronleichnamsprozession
13.06. – Eröffnung des Bigger EM-Studios
07. – 09.07. – Bigger Schützenfest
26.08. – Schützenfest im Josefsheim
07. – 08.09. – Stadtschützenfest in Olsberg
20.10. – Herbstgeneralversammlung
21.10. – Herbstkonzert
08.11. – Volkstrauertag in Bigge
09.12. - Adventsfeier

WM-Tippspiel

Sauerländer Wanderlust - Sport Schettel

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt