Etwas der alltäglichen Weihnachtshektik entkommen konnte man am Sonntag, 18. Dezember 2005, während des Weihnachtskonzertes des Musikvereins Eintracht. Mit etwa 800 Zuhörern war die Kur- und Konzerthalle gefüllt und das Publikum erlebte sehr gut aufgelegte Musiker. Den Auftakt zum Konzert gab die Eröffnungsfanfare "A Festival Prelude" von Alfred Reed.

Der "Chromatische Galopp" von Franz Liszt verlangte den Männern und Frauen der Eintracht einiges ab, aber auch bei diesem schnellen Stück stellten sie ihr Können unter Beweis. Frank Kieseheuer (Keyboard) und Sandra Althaus (Gesang) versetzten die Zuhörer mit "Somewhere over the Rainbow" direkt in die Zauberwelt, während auf der Leinwand Bilder aus dem Film "Der Zauberer von Oz" gezeigt wurden.

Einen großen Teil des Konzerts nahm in diesem Jahr das von Marc Kieseheuer geleitete Jugendorchester ein. Der "Nachwuchs" der Eintracht begann mit dem "Trumpet Voluntary" von Jeremiah Clarke. Anschließend konnte Dietmar Vollmer, der gekonnt durch das Programm führte, mit "Nessaja" von Peter Maffay einen Ausflug in den Bereich der Musicals ankündigen. Bei dem Stück aus "Tabaluga und Lilli" zeichneten sich besonders Maike und Jana Wiepen aus, die den Gesangspart übernommen hatten. Nach dem "Choral & Rock out" von Ted Huggens war ersteinmal Pause angesagt.

Weiter ging es dann mit zahlreichen Winter- und Weihnachtsliedern wie "Der kleine Trommler", "Deutsche Weihnacht" und "Mary's Boy Child". Die winterliche Atmosphäre wurde durch schöne Winterbilder, die auf der Leinwand mitliefen und durch die weihnachtliche Bühnendekoration, für die Hermann Wundling lobend erwähnt werden muss, unterstützt. Bei einem "Christmas Jazz Medley" zeigten "Art et Quart", nach "Quintity Brass" eine weitere Musikgruppe innerhalb des Vereins, ihr Können am Saxophon. Maria Göddeke, Christina Varnhagen, Friedemann Flügge und Gloria Geilen ernteten viel Applaus bei ihrem ersten Konzertauftritt.



Christian Steinmeier Danach war noch einmal das große Blasorchester unter Leitung von Christian Steinmeier, der einen gelungenen Einstand als neuer musikalischer Leiter des Vereins feiern konnte, mit "Sleighride" und "Weihnachten in den Bergen" gefragt. Und schließlich kamen die 800 Zuhörer an die Reihe: begleitet vom Blasorchester sangen sie "Adeste Fidelis" (Herbei, Ihr Gläubigen). Mit stehenden Ovationen für das großartige Konzert wurde die Eintracht noch zu einer Zugabe "überredet". Die meisten Besucher werden sich sicher schon den nächsten Termin - das Frühjahrskonzert am 6. Mai 2006 - notiert haben.

Für das Weihnachtskonzert war der Eintritt frei. Es wurden jedoch Spenden für die Jugendarbeit und vor allem für das "Kindernest" gesammelt. Die Einrichtung kümmert sich um körperlich und geistig behinderte Kinder und ermöglicht es den Eltern, auch mal eine Auszeit zu nehmen. Die Spendengelder werden zweckgebunden für die Anschaffung eines Wasserbetts genutzt. Das gelungene Konzert wird für eine entsprechende Spendenbereitschaft gesorgt haben.

Impressionen vom Konzert findet ihr in unserer neuen "Bildergalerie".

WM-Tippspiel

Bigger WM-Studio

Bigger WM-Studio 2018

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt