Prinz Peter 2. und die zwei moderierenden Schaben. Foto: bigge-onlineKarneWoll - HalleVoll: Ein ausverkauftes Haus gab es zur Bigger Prunksitzung. Und alle, die gekommen waren, erlebten eine unterhaltsame, stimmungsvolle Bigger Prunksitzung  am Samstag, 22. Februar 2014. Zwei gut aufgelegte Schaben (Sebastian Becker und Stefan "Bohne" Peters) führten locker durch das kurzweilige Programm.

Drei Herren (Claus Finger, Markus Becker, Thomas Göddecke) am Beckenrand schauten, gesellschaftliche Probleme diskutierend, dabei zu, wie ein Kind im Schwimmbad ertrank – ein sehr humorvoller und zugleich kritischer Beitrag. Und dann wurde es Zeit für den Einmarsch und die Proklamation des Prinzen: Peter 2. (Kunz) schwingt in diesem Jahr der Narren Zepter. Dieser hatte seine Rede noch gar nicht begonnen, da haute es schon ein Mitglied der Prinzengarde vom Stuhl… ;o)

Die Bigger Tanzmariechen im Jahr 2014. Foto: bigge-onlineEinen flotten Tanz legten die Tanzmariechen zu Ehren des Regenten aufs Bühnenparkett. Das war aller Ehren wert, hatten die Mädels die Choreographie doch ganz ohne große Trainerin selbst einstudiert. Großes Lob für die Kleinen sozusagen: Lena Kreis, Svenja Kordel, Franka Körner, Greta Buschfort, Elisa Rosenberger, Meike Kermer und Paula Besse, die sozusagen als Tänzertrainerin fungierte, zeigten eine Leistung, die sicherlich auch unter einem richtigen Trainerteam nicht besser hätte sein können.

Lebhaftes Coaching am Spielfeldrand der Sparkassen-Arena zeigte Marc Hillebrand. Und die „besorgte Mutter“ Anna Hammerschmidt wollte doch mal schauen, ob ihr gut behüteter Severin in die Truppe integriert werden kann. Ein handysüchtiger Thomas Göddecke philosophierte darüber, wie das Smartphone den Alltag beherrscht. Passend zum Thema folgte ein Handy-Gewinnspiel. Prinz, Wetterbauer Torsten Hesse und Jungfrau Rolf Gierse stellten ein Bilderrätsel dar. Die Tanzmariechen präsentierten die Handynummer von Schabe Becker und wer die Lösung im Publikum wusste, sollte doch schnell anrufen. Schließlich ging der ausgelobte Meter Bier nach Helmeringhausen. André Freisen konnte die richtige Lösung („Dreigestirn“) durchgeben. Lange gehalten haben dürften diese zehn Gläser nicht, waren die Helmeringhäuser doch mit einer erfreulich großen Abordnung vertreten. Ein Gruß von hier ans Ende der Welt!


Kanzler Fischer und Lord Vader. Ob die Kraft mit ihnen ist? Foto: bigge-onlineMit den Roten Funken kam dann wieder Schwung auf die Bühne. Anna-Lena Reuter, Stefanie Hillebrandt, Lisa Deckers, Fara Flügge, Nina Ruh, Anna Hammerschmidt, Lina Besse und Lara Lettermann begeisterten das Publikum.

Zeichen der Schande

Ein Haar in der Suppe hatten unsere beiden fiesen Schaben jedoch gefunden: Eine Tänzerin wohnt mittlerweile doch glatt in Olsberg. Und so musste Anna Hammerschmidt bei der Zugabe eine blaue Olsberger Funkenmütze als „Zeichen der Schande“ tragen. Ein flotter Tanz ist nur durch Hollywood-Kino zu toppen: „Der Ventilator – das Imperium bläst zurück“. Die Windkraft bedroht das Strunzertal. Die tapferen Rebellen um Obi Wan KeReuter bekämpfen die dunklen „Kräfte“. Holger Röös, Mario Pruditsch, Felix Liesen, Wolfgang Heinen, Markus Becker, Claus Finger und die Prinzengarde boten ein köstliches Schauspiel inklusive hochmodernem Lichtschwertkampf und holten Leia, Meister Yoda und R2D2 (oder war es doch ein einfacher Mülleimer auf Rädern?) in die Längshalle.


"Hell map zoom gay bed!"

DAB geht, Veltins kommt... Foto: bigge-onlineUnd dann: Trauer um DAB. Oder doch nicht? Nee, Jubel, Veltins ist da! Der Bigger Biermarkenwechsel wurde amüsant vollzogen. Sportliche Tipps gab es anschließend: Yvonne Kersting und ihre Sportskanonen (Sabine Schmitte, Steffi Herbrandt, Katrin Lahme, Matthias und Birgit Henning, Torsten Hesse, Hubert Maas und Susanne Beckmann) präsentierten die Tücken des Nordic Walking. Christian Rosenberger leitete dann einen „Sauerl’englisch“-Kurs unterstützt durch Wolfgang Völlmecke, Markus Becker, Rolf Gierse, Thomas Göddecke und Claus Finger. Das Publikum kann sich nun auch auf internationalem Schützen-Parkett bewegen und auch im Ausland einen „HamAirLink“ bestellen. Listen and repeat: Das amüsierte Publikum übte lautstark mit. Weitere Sprachkonstrukte findet ihr übrigens in der Bildergalerie. Schließlich sorgte eine Mini-Abordnung des Spielmannszuges für Stimmung, durften doch die etwa 300 Schüler in der Schützenhalle nun aus voller Kehle ein nicht „versauerl’englischtes“ „Ob der Himmel blau“ schmettern.

Begnadete Körper werden bejubelt. Foto: bigge-onlineAls vorletzter Programmpunkt "drohte" sich der Glanzpunkt des Abends an: Haarige, schweißnasse und leicht antrainierte Männerkörper sollten die Herzen des Publikums erobern. Und tatsächlich: Matthias Oberzaucher, Peter Kunz, Stefan Peters, Christian Lütke, Wolfgang Heinen, Felix Liesen, Norman Hees, Tobias Wagner, Mario Pruditsch und Marco Schmidtke brachten die Halle zu brodeln. Das Männerballet setzte den grazilen Schlusspunkt. Die Gelegenheit nutzen wir, um an dieser Stelle einen lieben Genesungswunsch an „Emil“ zu senden, der das Training leider nicht schadfrei überstanden hatte, wie das Publikum erfuhr.

Mit einer Ode an das Sauerland schlossen PUR alias Markus Becker, Thomas Göddecke und Claus Finger das tolle Programms. Nahtlos ging der Abend dann in eine große Party über. Da freut man sich schon auf 2015!

Die Bigger Prunksitzung 2014 könnt ihr in der Bildergalerie Revue passieren lassen.

Speedgrill-EM 2018

Speedgrillen am 18. August 2018 - www.speedgrillen.de
motorradmesse 2018

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt