Spielten ein gelungenes Konzert: Dies Musikerinnen und Musiker des Spielmannszuges Bigge-Olsberg. Foto: bigge-onlineMit einem gelungenem unterhaltsamen Konzert feierte der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bigge-Olsberg sein 90-jähriges Jubiläum. Abordnungen der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet und der Schützenvereine, deren Festzüge die Spielleute anführen und viele Freunde und ehemalige Mitglieder des Spielmannszuges sorgten neben Freunden und Familien für ein volles Haus. Sie wurden mit musikalischen Leckerbissen für ihr Kommen belohnt. Wie Ortsvorsteher Karl-Wilhelm Fischer, der durch das Programm führte, anmerkte, hat sich der Spielmannszug in den letzten Jahren auch zu einem Orchester strukturiert. Dies zeigten die Musikerinnen und Musiker mit konzertanten Highlights wie „Amazing Grace“ und dem beliebten „Highland Cathedral“ zu dem bei gedämpftem Licht eine Abordnung der Feuerwehr mit Fackeln einmarschierte und für einen sehr stimmungsvollen Rahmen sorgte. 

Ehrentambourmajor Karl-Heinz Rüther übernahm den Stabführung zu "Mit Sang und Klang". Foto: bigge-onlineDie Tambourmajore Susanne Dudek und Stefan Menke führten ihre Spielleute durch das Konzert. Für das Stück „Mit Sang und Klang“ machten sie allerdings die Bühne frei für den Ehrentambourmajor: Karl-Heinz Rüther, der von 1966 bis 1995 beeindruckende 30 Jahren an der Spitze des Vereins gestanden hatte, übernahm zum Jubiläum unter dem Applaus der Anwesenden noch einmal die Stabführung.

Zum Ende des Konzertes formierten sich die beiden Vereine zu einem großen Klangkörper. Foto: bigge-onlineAls sehr guten Griff kann man die Auswahl des Gastvereins des Konzertes bezeichnen: Der Musikverein Wulmeringhausen unter der Leitung von Steffen Jungmann überzeugte mit den Stücken „AllgäuLand“, „Planes“ und dem „The Symphonic Beatles“-Medley und bot beste Unterhaltung. Der Song „Let It Go“ aus Disneys „Eiskönigin“ wurde zu einem weiteren Höhepunkt des Abends, wurde er nicht nur vom Musikverein aufgespielt sondern auch gekonnt von Heike Kappen gesanglich dargeboten. Dann übernahm wieder der Spielmannszug und natürlich durfte zum Jubiläum auch der „Bigger Schützenmarsch“ nicht fehlen, bevor es dann zum Zusammenspiel der beiden Klangkörper kam. Mit dem „Mars der Medici“ und „Dem Land Tirol die Treue“, bei dem das Publikum auch laut mitsang, fand das Konzert einen würdigen Abschluss. Aber ohne „Ob der Himmel blau“ kann ein Jubiläum des Spielmannszuges Bigge-Olsberg in Bigge nicht enden. Als Zugabe erklang die „Tippelbrüder-Polka“ und das Publikum nahm den Ball dankbar auf und sang auch hier freudig mit.

Zu Beginn des Abends gratulierte Bürgermeister Wolfgang Fischer dem Spielmannszug recht herzlich und erinnerte an die Gründung im Jahre 1927. Josef Aue, Regimentstrommler in Berlin, wurde erster Tambourmajor. Geübt wurde bei Hoffmanns in der Küche, die Trommler übten auf Holzbrettchen. Fischer dankte den Verantwortlichen für das Engagement in der Jugendarbeit und appellierte an den Nachwuchs: „Bewahrt euch die Freude an der Musik“ und fügte an: „Was wären die Schützenfeste im Stadtgebiet ohne den Spielmannszug?- Undenkbar!“. Die, die schon viele Jahre ihrer Freude an der Musik nachgehen, wurden im Rahmen des Konzertes durch Helmut Segref vom Volksmusikerbund geehrt:
Die Geehrten des Abends zusammen mit Helmut Segref (l.). (v.l.) Peter Hoffmann, Nicole Rüther, Roland Vollmer, Marion Menke, Anja Jungmann, Susanne Dudek, Christina Menke, Stefan Menke, Susanne Beckmann, Christine Mertens, Lothar Rüther  und Oliver Allesch.Foto: bigge-online
Nicole Rüther, Oliver Allesch und Markus Hoffmann lassen bereits seit 25 Jahren ihre Instrumente erklingen. Seit 30 Jahren sind Susanne Beckmann, Roland Vollmer und Stefan Menke dabei. Peter Hoffman, dessen Großvater Gründungsmitglied des Spielmannszuges war, kann schon auf 40 Jahre im Spielmannszug zurückblicken und seit sogar 60 Jahren musiziert Lothar Rüther. Auch wurden diejenigen geehrt, die schon lange Verantwortung im Vorstand übernehmen. Seit zehn Jahren ist dort Christine Mertens engagiert. Marion Menke ist seit 20 Jahren im Vorstand und sogar schon seit 25 Jahren in der Jugendausbildung tätig ebenso wie Anja Jungmann. Susanne Dudek führt seit zehn Jahren den Tambourstab. Christina Menke wurde zudem für den bestandenen D1-Lehrgang geehrt.

Wir gratulieren dem Spielmannszug an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich und wünschen noch viele weitere Jahre und Jahrzehnte des Bestehens. Hier der LINK auf unsere Bildergalerie.

Quellmalz Physiotherapie in Bigge

Kirmes 2017

Kirmes vom 28.4. - 01.5.2017

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt