Ab dem 27. November ändert sich die Verkehrsführung. Unser Bild vom Kreisverkehr entstand am 16. November. Foto: Wolfgang Ernst

Es geht voran mit den Bauarbeiten zum Kreisverkehr in Bigge – und zwar mit Riesenschritten: Nachdem die Mittelinsel betoniert worden ist, steht die letzte Phase mit Arbeiten rund um die Fahrbahn an. Um auch hier eine schnelle Fertigstellung ermöglichen zu können, wird im Bereich des „Kreisels“ die Verkehrsführung nochmals neu geregelt. Deshalb kann ab Montag, 27. November 2017, die Baustelle nur noch einspurig passiert werden – und zwar aus Richtung Olsberg kommend nach Bigge. Der Autoverkehr aus Bigge in Richtung Olsberg wird über die Umgehungsstraße geführt – entweder direkt ab dem Bigger Ortseingang oder über die Zufahrt an der Bruchstraße. Die Stadionstraße ist dann wieder zwischen Hauptstraße und Bahnübergang komplett gesperrt – ein Abbiegen nach rechts auf die Hauptstraße ist nicht mehr möglich. Die Schule an der Ruhraue, die dortigen Einrichtungen der Josefsgesellschaft und auch die Bigger Schützenhalle können nur von Norden kommend über die Stadionstraße erreicht werden.

Um für den Busverkehr ein möglichst „gutes Durchkommen“ zu ermöglichen, richtet die Stadt Olsberg in der Schulstraße sowie in der Kolpingstraße umfangreiche Halteverbote ein. Die Schulstraße selbst wird zwischen Bruchstraße und Heinrich-Sommer-Straße komplett als Einbahnstraße ausgeschildert – und zwar aus der Bruchstraße kommend in Fahrtrichtung Heinrich-Sommer-Straße. Auch in der Mittelstraße wird ein Halteverbot eingerichtet, um den Verkehrsfluss zur Umgehungsstraße nicht zur beeinträchtigen.

Halteverbote und Einbahnstraßenregelung

Durch die Änderung der Fahrtrichtung fahren die Linien R 75, 349, 454 und der N 3 in Richtung Bigge dann auch wieder die Haltestellen Bigge Bahnhof und Talstraße an. Die Ersatzhaltestelle in der Ruhruferstraße wird nicht mehr bedient.

Erhöhte Aufmerksamkeit

Bei der Wahl der Fahrtrichtungen während dieser Bauphase wurden insbesondere auch die optimalen Einsatzstrecken der Rettungsdienste berücksichtigt, erläutert Udo Dünnebacke von der Gemeinsamen Straßenverkehrsbehörde Olsberg/Bestwig. Er ruft alle Autofahrer zu erhöhter Aufmerksamkeit und einer rücksichtsvollen Fahrweise auf, um einen möglichst störungsfreien Verkehrsfluss zu gewährleisten.

Bürgermeister Fischer: bislang gut geklappt

Auch Bürgermeister Wolfgang Fischer appelliert an das Verständnis aller Verkehrsteilnehmer und –teilnehmerinnen. Natürlich lasse sich ein Bauprojekt solcher Größenordnung – und noch dazu an einem Verkehrsknotenpunkt – niemals ohne Einschränkungen für den Straßenverkehr umsetzen. Die Stadtverwaltung suche stets nach bestmöglichen Lösungen. Dies habe bislang gut geklappt – ebenso wie ein sehr zügiger Baufortschritt am neuen „Kreisel“. Daher setze er darauf, dass auch nun in der Schlussphase der Arbeiten alle Verkehrsteilnehmer die nötige „Portion“ Verständnis und Rücksichtnahme mitbringen.

Wolfgang Fischer: „Ich bin überzeugt, dass am Ende der neue Kreisverkehr eine ganz wesentliche Verbesserung für die Verkehrssituation in Bigge mit sich bringen wird."

Quellmalz Physiotherapie in Bigge

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt