logo stadt 2017 350

Nächster Schritt für noch mehr Möglichkeiten für Freizeit, Gesundheit und Erleben: Einstimmig hat der Olsberger Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, für den künftigen Kneipp-Erlebnispark eine Genehmigungs- und Ausführungsplanung zu erstellen. Voraussichtlich bis Mitte August 2018 könnten die entsprechenden Planungen abgeschlossen sein; ab Dezember 2018 soll es dann an die bauliche Umsetzung gehen. Basis dafür sind die Entwurfsplanungen, die Ernst Bauermann vom Büro RiehlBauermann Landschaftsarchitekten jetzt den Mitgliedern des Stadtrates vorgestellt hat. Zuvor hatten Stadtverwaltung und Fachplaner die Entwürfe bereits in einer öffentlichen Bürgerversammlung präsentiert (hier nachzulesen) – zahlreiche Anregungen seien seitdem in die Planungen aufge-nommen worden, so Bürgermeister Wolfgang Fischer.

So wird am Haus des Gastes die Zufahrt klarer strukturiert, am Kurpark Dr. Grüne sollen direkte Sichtbeziehungen dafür sorgen, dass die Möglichkeiten einer sozialen Kontrolle verstärkt werden. Und für die Brücke in den Bigger Ruhrauen schlagen die Planer vor, dass die Rückseite statt 2,60 Meter nur maximal 1,90 Meter hoch sein wird. Vorteil: Im Umfeld der Brücke gibt es dann eine bessere Sicht in die Ruhrauen und auf Bigge. Zentrale Idee des Kneipp-Erlebnisparks: „Die Gesamt-Entwicklung des städtischen Freiraums“, so Ernst Bauermann. Neben einer bestmöglichen Aufenthaltsqualität werden sich darin auch an vielen großen und kleine Stellen die Lehren des legendären „Gesundheitspfarrers“ Sebastian Kneipp widerspiegeln – zum Beispiel am „Lernort Kneipp“, wo unterfahrbare Kräuterbeete und eine Wiese mit alten Obstbaumsorten entstehen sollen.

Der Mündungsbereich des Gierskoppbachs in die Ruhr wird zum „Olsberg-Eck“ aufgewertet, an dem man über eine Platzanlage und elf Stufen die beiden Gewässer erreichen kann – „ein Ort mit einem ganz besonderen Flair“, so Ernst Bauermann. Ein neues Podest öffnet dabei den Blick für den weiteren Flussverlauf der Ruhr in Richtung Westen. Vor dem Haus des Gastes entsteht eine Platzanlage, die zum modernen und stilvollen „Entree“ zum Kneipp-Erlebnispark wird und über eine Freitreppe auch eine Anbindung zum Generationenpark schafft. Auch einen barrierefreien Zugang wird es – wie bislang auch – an dieser Stelle geben. Eine besondere Bedeutung komme ebenfalls dem Kurpark Dr. Grüne zu, der in seinen Grundzügen noch von Dr. August Grüne, einem Schüler Kneipps, angelegt worden ist.

Der historische Baumbestand wird hier einerseits mit einem Tretbecken sowie dem renaturierten Gierskoppbach kombiniert, andererseits aber auch mit einer Platzanlage und Ruhebereichen. Besonderheit: Auch das Tretbecken ist barierefrei zu erreichen – Wolfgang Fischer: „Damit kann es wirklich von allen Park-Besucherinnen und –Besuchern genutzt werden.“

28m Brücke

Ein außergewöhnlicher Akzent entsteht im Bereich der Bigger Ruhrauen, wo eine 28 Meter lange bogenförmige Brücke zum westlichen Wendepunkt des Kneipp-Aktivweges wird. Das Geländer aus Palisadenelementen fokussiert mit schmalen Blickdurchlässen die Aufmerksamkeit. Auf der Ostseite – in Blickrichtung Ruhrauen und Bigge – sind die Palisaden dagegen nur 65 Zentimeter hoch. Aufgesetzt wird eine 35 Zentimeter hohe gebogene Acrylglasscheibe. Sie soll in bestimmten Bereichen mit den Abbildungen von Tier- und Pflanzenarten bedruckt werden, die in den Ruhrauen vorkommen. Die Absenkung wird es sowohl Kindern wie auch Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, Einblicke aus einer besonderen Perspektive ermöglichen.

Kostenentwicklung beachten

Einstimmig gaben die Ratsmitglieder Fachplanern und Verwaltung Rückhalt für diese Entwurfsplanungen – verbunden mit dem Hinweis, die Kostenentwicklung genau im Auge zu behalten. Mit insgesamt 2,1 Euro an Kosten rechnet die Stadt Olsberg für das Großprojekt – 80 Prozent davon werden aus EU-Mitteln gefördert. Nach bisherigem Stand fallen rund 95.000 Euro an Mehrkosten an – man werde nach Wegen suchen, „das wieder reinzuholen“, so Bürgermeister Wolfgang Fischer.

Ausgestellt sind die Entwurfsplanungen zum Kneipp-Erlebnispark übrigens im Olsberger Rathaus – hier können sich Interessierte während der üblichen Öffnungszeiten informieren. Zu sehen sind die Pläne zudem unter www.olsberg.de im Internet.

Speedgrill-EM 2018

Speedgrillen am 18. August 2018 - www.speedgrillen.de
motorradmesse 2018

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt