Die Real-/Sekundarschule aus der Luft. Foto: bigge-onlinePersönliche Stärken fördern, die individuelle Entwicklung gezielt unterstützen und junge Menschen optimal auf Berufsausbildung oder gymnasiale Oberstufe vorbereiten - dafür möchte die Sekundarschule Olsberg-Bestwig stehen. Mit einem „Tag der offenen Tür“ am Hauptstandort Olsberg stellt sich die Sekundarschule jetzt allen Bürgerinnen und Bürgern - und ganz besonders interessierten Viertklässlern und ihren Eltern - vor. Am Samstag, 29. November 2014, geben Lehrerkollegium, Schülerschaft und Eltern Einblick in Schulalltag und Bildungsangebote der Sekundarschule. Von 9 bis 12 Uhr stehen Information, Gespräche und Einblick in die pädagogische Arbeit im Mittelpunkt. Schulleiter Aufmkolk stellt zunächst die Grundzüge der Schule vor. Im Anschluss können sich kleine und große Besucher über den Schulalltag und Angebote wie Roboter-, Schach- und Keyboard-AG informieren.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür: Sekundarschule stellt sich vor

Europaweit erinnern rund 43.500 Stolpersteine an das Schicksal jüdischer Mitbürger zur Zeit des Nationalsozialismus. Im Juni kommenden Jahres werden auch in Olsberg 52 Stolpersteine verlegt. Foto: Karin Reichelt / stolpersteine.euMehr als sechs Millionen Menschen jüdischen Glaubens sind weltweit der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten zum Opfer gefallen. Auch in der heutigen Stadt Olsberg lebten Menschen, die wegen ihres Glaubens vertrieben, deportiert und ermordet wurden, oder die versuchten, durch eine Flucht ins Ausland dem Tod zu entgehen. Viele davon lebten in Bigge. An ihr Schicksal sollen die Stolpersteine erinnern, die der Kölner Künstler Günter Demnig im Juni kommenden Jahres in Olsberg verlegen wird. „Insgesamt werden in Olsberg 52 Stolpersteine verlegt, die an das Schicksal von Mitbürgern jüdischen Glaubens erinnern sollen“, sagt Ursula Balkenhol, 1. Vorsitzende des Olsberger Heimatbundes. Der Heimatbund verwirklicht das Projekt zusammen mit der Stadt Olsberg. Eine Projektgruppe hatte zuvor lange und aufwändig recherchiert, Archive durchforstet und Zeitzeugen befragt.

Weiterlesen: Stolpersteine sollen im Juni 2015 verlegt werden - Heimatbund sammelt spenden
Tags: Heimatbund  

HochsauerlandEnergie informiert

Erfreuliche Nachrichten für die Kundinnen und Kunden der HochsauerlandEnergie GmbH (HE): Das heimische Kommunalunternehmen senkt zum 1. Januar 2015 seine Verbrauchspreise für Strom und Gas. „Fairness ist für uns wichtig - und dazu gehört auch, dass wir es an unsere Kundinnen und Kunden weitergeben, wenn für uns selbst die Preise sinken“, so HE-Geschäftsführer Christoph Rosenau. So kostet die Kilowattstunde Strom für Haushaltskunden im Normaltarif künftig 24,81 Cent brutto – 0,67 Cent weniger als noch im Jahr 2014.

Weiterlesen: HochsauerlandEnergie senkt Preise

pfarrnachr-logo-150Die Pfarrnachrichten Nr. 21/2014 sind bereits erschienen. Sie enthalten wichtige Informationen. Aufgrund der geringeren Zahl der Seelsorger ändert sich ab Dezember die Gottesdienstordnung. Am Wochenende wird es zukünftig nur je einen Gottesdienst am Samstag oder am Sonntag in Bigge geben. In ungeraden Wochen findet um 10:30 Uhr das Hochamt in Bigge statt. Die Vorabendmesse wird dann um 18:30 Uhr in Olsberg gefeiert. In geraden Wochen ist die Vorabendmesse um 18:30 in Bigge und das Hochamt um 11:00 Uhr in Olsberg. Auch wird auf die Vorstellung der Pastoralvereinbarung am 23. November hingewiesen. Das PDF der Pfarrnachrichten enthält noch viele weitere Termininformationen und ihr könnt es HIER HERUNTERLADEN.

Die Steuerungsgruppe des Pastoralen Raums Bigge-Olsberg hat in den vergangenen Monaten viele Stunden Arbeit in die Entwicklung der Pastoralvereinbarung investiert. Foto: Viktoria Dotzauer„12 Gemeinden leben Kirche“ – diesen Titel trägt die Pastoralvereinbarung des Pastoralen Raums Bigge-Olsberg. In dem rund 75 Seiten umfassenden Papier wird beschrieben, wie die Seelsorge und das Leben in den einzelnen Gemeinden des Pastoralen Raums zukünftig gestaltet werden sollen. Nun wird die Pastoralvereinbarung allen Gemeindemitgliedern und allen Interessierten vorgestellt: im Anschluss an einen Gottesdienst am Sonntag, 23. November 2014, in der Schützenhalle in Antfeld. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, die Veranstaltung wird bis ca. 12.15 Uhr dauern.

Weiterlesen: Pastoralvereinbarung wird den Gemeindemitgliedern vorgestellt

Aktuelles

Erkenntnisse und Bewertungen, die die Stadt Olsberg bislang bei ihrer eigenen Beschäftigung mit einer möglichen Windkraft-Nutzung im Stadtgebiet gewonnen hat, sollen nun auch zur „Gesprächsgrundlage“ mit Nachbarkommunen sowie mit der Bezirksregierung werden. Dies ist ein Ergebnis des Sachstandsberichts zum Thema Windkraft, den die Stadtverwaltung jetzt in der Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen gegeben hatte. Hintergrund: Im Juli 2014 hatte der Regionalrat beschlossen, einen so genannten „Sachlichen Teilplan Energie“ für den neuen Regionalplan aufzustellen. Zuvor hatte die Bezirksregierung einen Entwurf dieses Planwerks vorgelegt, der sich in einigen Bereichen von möglichen Windkraft-Zonen unterscheidet, die die Stadt Olsberg bisher untersucht hatte. Weiterlesen: Windkraft: Stadt Olsberg setzt auf Dialog mit Nachbarkommunen

In Kleingruppen wurden Ziele der Netzwerkarbeit zum Wohle von Kindern diskutiert. Foto: Stadt OlsbergRund 50 Interessierte kamen zur Auftaktveranstaltung des Netzwerks „Frühe Hilfen und Kinderschutz“ im Olsberger Rathaus. Diese hohe Teilnehmerzahl sowie das rege Interesse an den Vorträgen zeigen, dass in der Stadt Olsberg eine hohe Bereitschaft zur Mitarbeit vorhanden ist. Im Mittelpunkt steht dabei immer das Wohl der Kinder. Das Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz lenkt den Fokus auf Netzwerke vor Ort. Bestehende Hürden für eine Zusammenarbeit will man mit vereinten Kräften überwinden, außerdem eine neue Qualität im Kinderschutz durch systemübergreifende Perspektiven- und Ressourcenvielfalt im Zusammenwirken der Fachkräfte erreichen.

Weiterlesen: Netzwerk gegründet: Gemeinsam aktiv zum Kinderwohl

vereinsabend 141120In persönlichen Gesprächen und per E-Mail Rundschreiben an die uns bekannten Ansprechpartner der Bigger Vereine hatten wir kürzlich zu einem Bigger Vereinsabend eingeladen. Auch die Pressewarte von Institutionen sind herzlich eingeladen. Kurzentschlossenen möchten wir den Termin über diesen Weg noch einmal in Erinnerung rufen. Wir wollen am Donnerstag, 20. November 2014, um 20:00 Uhr im Rittersaal von Schloss Schellenstein nicht nur den neuen Wandkalender 2015, der Dank eurer vielen Termine entstanden ist, vorstellen, sondern euch auch einige Infos zur Möglichkeit der Öffentlichkeitsarbeit der Vereine bei bigge-online und im OlsbergWiki geben. Und den ein oder anderen interessanten Tipp haben wir sicherlich auch parat. Folgende Themen haben wir für euch vorbereitet:

Weiterlesen: Bigger Vereine treffen sich am 20.11.2014

Adventsliedersingen mit dem Posaunenchor 2014Am Samstag, 29. November 2014, findet um 16:00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Olsberg ein adventliches Bläserkonzert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schmerzhilfe und der Aslan Klinik Olsberg statt. Diese Bläsermusik wird in Anlehnung an das schon traditionelle Weihnachtsliedersingen durch den Posaunenchor der Martin-Luther-Kirche gestaltet. Vertraute Adventsweisen sind in festliche Musik eingerahmt, um mit dem Klang der Instrumente bei den Vortragsstücken Raum zur Besinnung zu lassen und mit den Liedern den Zuhörern die Weihnachtsbotschaft näher zu bringen. Die große Fülle an Liedern, die durch ihre Beliebtheit und Erinnerung beeindrucken, lassen die Festfreude strahlend erleben.

Weiterlesen: Der Posaunenchor lädt ein: Festliche Bläsermusik und Adventliches zum Mitsingen

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt