Ausflug zur Sommerrodelbahn nach Bruchhausen: Eine Woche lang waren Jugendliche aus der französischen Partnerstadt Fruges in Olsberg zu Gast. Foto: Stadt OlsbergEine Freundschaft lebt von gegenseitigen Besuchen - „Freunde“ sind die Partnerstädte Olsberg sowie Fruges in Nordfrankreich bereits seit mehr als 40 Jahren. Und damit dies auch noch lange so bleibt, war eine Gruppe von 13 Jugendlichen aus Fruges in Olsberg, um die Partnerstadt sowie insbesondere ihre Menschen kennenzulernen. Eine Woche lang erkundeten die Jungen und Mädchen im Alter von 13 bis 17 Jahren das Sauerland - und vor allem das Leben von jungen Menschen in der Stadt Olsberg und Umgebung. Sie wurden begleitet von 14 Jugendlichen aus Olsberg. Untergebracht waren die Gäste aus Fruges in Familien, in denen auch gleichaltrige Jugendliche leben. So konnten die jungen Leute nicht nur ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessern, sondern erhielten auch einen Einblick in Familienleben und Alltag ihrer deutschen Gastgeber.

Weiterlesen: Jugendliche aus Fruges zu Gast in der Stadt Olsberg

aktuell notiz

Nach einem Polizeieinsatz im Kurpark an der Stehestraße musste eine 36-jährige Frau die Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizeiwache Brilon verbringen. Die Beamten waren am Freitagabend, dem 20. Juli 2017 gerufen worden, weil es zwischen mehreren alkoholisierten Personen einer Gruppe zu Körperverletzungen gekommen war. Als die Polizeibeamten nach der Anzeigenaufnahme Platzverweise gegen die Personen aussprachen, griff die Frau einen Beamten an und zerriss ihm das Diensthemd. Sie und ein 34-jähriger Mann aus der Gruppe beleidigten die eingesetzten Kräfte außerdem auf das Übelste.

Weiterlesen: Frau randaliert und beißt Loch in Sitzbank des Streifenwagens
Tags: Polizei  

Freude in der Schule an der Ruhraue: Der Förderschule mit dem Schwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung wurde jetzt das Berufswahlsiegel verliehen. Foto: Schule an der RuhraueDas Berufswahlsiegel wurde jetzt der Schule an der Ruhraue, Förderschule mit dem Schwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung, verliehen - und das bereits zum dritten Mal in Folge. Diese Auszeichnung erhalten Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf das Berufsleben vorbereiten. „Berufsvorbereitung und besonders Berufswahlvorbereitung haben bei uns einen hohen Stellenwert“, erklärt Lehrerin Juliane Stappert. Sie ist mit mehreren Kolleginnen für diesen Bereich zuständig: „Unsere Schüler sind besonders und brauchen besondere Unterstützung.“ Inklusiv tätig zu werden bedeute für die Schule, die jungen Menschen zu ermutigen, ihre Fähigkeiten zu erkennen und entsprechend ihrer Möglichkeiten einen Arbeitsplatz zu finden - wenn möglich, auch auf dem freien Arbeitsmarkt. Schulleiterin Barbara Wolf weiß: „Wir müssen sehr früh beginnen, unsere Schüler auf einen Beruf vorzubereiten.“ Dazu gehören spezielle Projekttage mit Gartenarbeit, Hauswirtschaft, Bürotätigkeiten und weiteren Berufsfeldern.

Weiterlesen: Zum dritten Mal in Folge: Berufswahlsiegel für Schule an der Ruhraue

Die Herren 30 des TC Bigge-Olsberg im Regen von Meschede-Olpe. Von links: Jürgen Berenfänger, Laszlo Dezsenyi, Oguz Han Oetztürk, Stephan Vormann, Björn Osebold und Matthias Kerkhoff.Im dritten Anlauf haben die Herren 30 des TC Bigge-Olsberg den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft. Mit fünf Siegen und einer knappen Niederlage in den sechs Meisterschaftsspielen sicherte sich die Mannschaft des TC Anfang Juli mit einem 6:3 Erfolg über Meschede-Olpe den Aufstieg und den ersten Platz in der Kreisliga Sauerland. Der entscheidende Sieg über Olpe stand dabei schon nach den Einzeln, die mit 5:1 an Bigge-Olsberg gingen, fest. Mit Ausnahme der Partie gegen den TV Hirschberg, die mit 4:5 knapp verloren ging, hatten die Herren 30 ihre übrigen Saisonspiele alle gewonnen.

Weiterlesen: TC Bigge-Olsberg steigt in Bezirksklasse auf

NRW-Meisterin Pauline Theine. Foto: VereinWas für ein Wettkampf von Hochspringerin Pauline Theine vom TSV Bigge-Olsberg: Bei den NRW-Meisterschaften zählte die amtierende Westfalenmeisterin zwar zum Favoritenkreis im Hochsprung der W14, doch was sie dann am Sonntag im Wattenscheider Lohrheidestadion ablieferte, war für die junge Athletin im wahrsten Sinne des Wortes der Sprung in eine neue Dimension. Bereits bei 1,44m nahm Pauline den Wettkampf auf. 1,49m und 1,52m folgten souverän im ersten Versuch. Für 1,55m benötigte sie dann zwei Versuche, was ihr zunächst die Führung kostete. 1,58m und 1,61m folgten dann erneut überlegen im ersten Versuch. Womit Pauline auch wieder die Führung in der Konkurrenz übernahm. Neben ihr übersprangen auch Julia Hinse (LG Fichte-Elsey-Kabel) und überraschend Louisa Meis (FC Viktoria Heiden) diese Höhe. Die zwei Konkurrentinnen, die in der Meldeliste der Meisterschaften vor Pauline lagen, waren zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschieden. Die nächste Höhe von 1,64m schaffte im ersten Versuch keine Athletin. Im zweiten Durchgang gelang Pauline ein starker Sprung, der ihr die neue Bestleistung und auch die NRW-Meisterschaft bescherte, da die beiden Konkurrentinnen diese Höhe nicht mehr schafften. Doch damit nicht genug.

Weiterlesen: Großer Erfolg: Pauline Theine erste NRW-Meisterin des TSV Bigge-Olsberg!

wllv landfrauen logo 2017Der LandFrauenverband Olsberg bietet eine Tagesfahrt im Reisebus nach Duisburg zu "Wahnsinn!", dem neuen Musical mit den Hits von Wolfgang Petry (21.02.-29.04.2018). Die Vorstellung im Musicaltheater am Marientor beginnt am Samstag, 24. Februar 2018, um 14:30 Uhr. Vorher gibt es noch einen Stop in der Nähe der Fußgängerzone oder dem Einkaufszentrum Königsgalerie in Duisburg. WLLV-Nichtmitglieder und Partner sind wieder herzlich willkommen. Die Anmeldung ist möglich, solange Tickets verfügbar sind. Anmeldungen nimmt Rita Vogt unter Tel. 02962 1296; Mobil 0151 2283 4541oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Tags: Vereine  

Bereits zur Baustellenbesichtigung trafen sich über 30 Interessierte in der Pfarrkirche. Berthold Menke informierte über die Malerarbeiten. Foto: bigge-onlineDen richtigen Riecher hatten die Veranstalter der Bigger Runde im Juli 2017 – die Dorfgemeinschaft Bigge, Schützenbruderschaft Bigge und bigge-online – mit dem Angebot, vor der eigentlichen Veranstaltung eine kurze Besichtigung im Innenraum der komplett eingerüsteten St.-Martinus-Pfarrkirche durchzuführen. Berthold Menke vom Pfarrgemeinderat berichtete über den Verlauf der Arbeiten. Die Besucher konnten bereits erkennen, in welchen Farbtönen die Kirche erstrahlen wird. Der Bereich unterhalb der Orgelbühne wird demnächst umgestaltet, eine Glasabtrennung soll zukünftig Vandalismus Einhalt gebieten. Ein Baustellengottesdienst ist für den 20. August in Vorbereitung. In der sich im Pfarrheim anschließenden Bigger Runde berichtete Hubertus Schulte den gut 80 interessierten Besuchern über abgeschlossene, aktuelle und geplante Umgestaltungen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts:

Weiterlesen: Bigger Runde und Kirchenbaustelle: Großes Interesse

Samuel Harfst tritt in der Linie 73 auf. Foto: VeranstalterAuf Einladung des Kulturrings Olsberg gastiert Samuel Harfst mit seiner Band am Samstag, den 9. September 2017 um 20.00 Uhr in der Linie 73 in Bigge. Samuel Harfst beschreibt auf seinem aktuellen Album „Chronik einer Liebe“ die Licht- und Schattenseiten einer Reise, die nicht nur aus Liebe bestand, doch deren einziger roter Faden sie zu sein scheint. Dabei gewährt Samuel Harfst tiefe Einblicke in eine schillernde Künstlerseele, die schon lange die Grenzen des rein autobiographischen überschritten hat.

Weiterlesen: Samuel Harfst und Band in Linie 73

Der Heimbeirat des Erikaneums mit Ortsvorsteher Kalli Fischer (h.l.) und Einrichtungsleiter Torben Kissel (h. 2vr).Am 4. Juli 2017 wurde im Bigger Erikaneum die Heimbeiratswahl durchgeführt. Es standen sieben Kandidaten zur Wahl. Fünf wurden in den Heimbeirat gewählt und zwei zu Ersatzmitglieder bestimmt. Gewählt wurde mit 36 Stimmen Frau Margret Kossmann und mit gleicher Stimmenanzahl Frau Annegret Kenter. Es folgten dann mit 34 Stimmen Frau Ingrid Wächter, Herr Willi Faerber mit 32 Stimmen und Frau Emma Freisen mit 29 Stimmen. Als Ersatzmitglieder wurden mit 25 und 18 Stimmen Herr Josef Röttger und Herr Johann Waschto in den Heimbeirat gewählt.

Weiterlesen: Neuer Heimbeirat im Erikaneum
Tags: Erikaneum  

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Quellmalz Physiotherapie in Bigge

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv

Impressum und Kontakt