Gemütlicher Nachmittag: Schützen laden zum Adventskaffee

schuetzen wappen-100Die Schützenbruderschaft Bigge lädt zu ihrem beliebten, gemütlichen Adventskaffee am zweiten Adventssonntag, 7. Dezember 2014, ab 15 Uhr in die Schützenhalle ein. Der Verein hat wieder einmal ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben zahlreichen Wort- und Musikbeiträgen wird ein interessanter Bilderbogen das vergangene Schützenjahr wiedergeben und die eine oder andere schöne Erinnerung zurückholen. Einige schöne Stunden in der einmaligen Atmosphäre der adventlich geschmückten Längshalle sind garantiert. Es gibt Kaffee und frische Waffeln, die wieder von den Vorstandsfrauen gebacken werden. Unter der Telefonnummer 775 (Schützenhalle Bigge) ist ab 14:00 Uhr ein Fahrdienst eingerichtet, der für kostenlose Hin- und Rückfahrt sorgt.

HSW und HE: Ablesekarten wurden verschickt

hsl wasser logo-150Hier lohnt sich das Mitmachen: Die beiden heimischen Kommunalunternehmen Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) sowie HochsauerlandEnergie GmbH (HE) lassen wieder ihre Trinkwasser- sowie die Strom- und Gaszähler von den Kunden selbst ablesen. Das spart Kosten - davon profitieren alle Bürgerinnen und Bürger, die von den Kommunalversorgern Trinkwasser sowie Strom oder Gas beziehen. In diesen Tagen finden alle Haus- und Grundstückseigentümer mit eigenem Trinkwasseranschluss in Bestwig, Meschede und Olsberg ihre Ablesekarten für Trinkwasser im Briefkasten - ebenso wie alle Kundinnen und Kunden der HochsauerlandEnergie GmbH. Die Zählerselbstablesung bildet die Grundlage für die Jahresabrechnung. Die einfachste Möglichkeit, den heimischen Kommunalunternehmen die eigenen Zählerstände mitzuteilen: der heimische PC.

Kolping schenkt ein Lächeln: Weihnachten im Schuhkarton

Bigger Kolping unterstützt Weihnachten im Schuhkarton.Dem Motto „Ein Lächeln schenken“ folgten erfreulicherweise 18 Kinder und Jugendliche am Freitag, 7. November 2014. Im Kolpinghaus Bigge unterstützten sie die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Zu Anfang galt es in Kleingruppen aus 2 - 3 Kindern festzulegen, für wen der Karton gepackt werden sollte. Für ein Mädchen oder einen Jungen, entweder im Alter von 0 - 4 Jahren, von 5 - 9 Jahren oder von 10 - 14 Jahren. Gemeinsam wurde überlegt, wie sie den Kindern zu Weihnachten eine große Freunde mit kleinen Geschenken bereiten können. Mit den „Wunschzetteln“ im Hinterkopf durchwühlten einige Kinder das bunte Sortiment von Fußbällen, Zahnbürsten, Haargummis, Malbüchern, Stiften und natürlich Süßigkeiten in den örtlichen Geschäften.

Teezeit im Schloss: Musik und Literatur rund um Jane Austen

schlossschellensteinDer Verein für Musik und Literatur, „klang & wort e.V.", auf Schloss Schellenstein in Bigge lädt am Sonntag, 7. Dezember 2014 (2. Advent), zu einer britischen Tea Time mit Musik und Literatur rund um Jane Austen ein. Neben einer Lesung aus Jane Austens Werk kommen Werke von Komponist/Innen aus dieser Zeit für Gesang, Querflöte und Klavier zu Gehör. Als besonderes Highlight wird die jüngste Mitwirkende, Julina Brüggemann, den Nachmittag mit einer Uraufführung auf der Geige eröffnen - und zwar mit einem Satz aus einer Suite, die eigens für sie von Peter Bernard Smith komponiert wurde. Dessen Gattin Sabine Gerlinde Smith wird erstmalig für den Verein „klang & wort“ mit ihrer Stimme und der Querflöte den musikalischen Part übernehmen. In der Pause der ca. 2-stündigen Veranstaltung besteht die Möglichkeit, eine englische Teezeit im Schlosscafe-Bistro von Anke Schindler einzunehmen.

Konzert der Stimmakrobaten auch in Bigger Pfarrkirche

Die Veranstalter bei der Vorstellung im Olsberger Rathaus. Foto: bigge-onlineEin allerletztes Mal findet in diesem Jahr die Konzertreihe "Stimmakrobaten" statt. Das gaben jetzt die Bürgermeister von Hallenberg, Medebach, Winterberg und Olsberg bei der Vorstellung des Programms bekannt. Leider entwickelten sich die Zuschauerzahlen nicht wie erwartet. Trotzdem gilt der Dank allen Beteiligten, die das Festival über acht Jahre geführt haben, allen voran das Team vom Touristik- und Stadtmarketing Olsberg. Die Bürgermeister betonten, die jahrelange, fruchtbare Zusammenarbeit der vier Städte in einem neuen Projekt weiterzuführen.

Pfarrnachrichten: Vorstellung der Pastoralvereinbarung am 23.11.14

pfarrnachr-logo-150Die Pfarrnachrichten Nr. 20/2014 sind soeben im PDF-Format erschienen. Darin wird auf die Vorstellung der Pastoralvereinbarung für den Pastoralverbund Bigge-Olsberg am Sonntag, 23. November 2014, hingewiesen. Sicherlich ein interessanter Termin für alle Gemeindemitglieder. Das PDF könnt ihr HIER HERUNTERLADEN. Zudem findet ihr im Downloadbereich auf dem "Dorfplatz" auch die letzten Versionen der Pfarrnachrichten.

Schadstoffsammlung: Gefährliche Stoffe umweltgerecht entsorgen

logo stadt-150Gefährliche Stoffe umweltgerecht entsorgen: Die nächste mobile Schadstoffsammlung in der Kernstadt Bigge-Olsberg sowie in Helmeringhausen und Antfeld findet am Samstag, 22. November 2014, statt. In die Schadstoffsammlung gehören zum Beispiel Farb- und Reinigungsmittel, Batterien, Akkus, Pflanzenschutzmittel, Klebstoffe, Laborchemikalien, Spraydosen mit schädlichem Inhalt, Thermometer, Säuren und Laugen sowie Medikamente. Bürgerinnen und Bürger sollten solche Sonderabfälle möglichst in Originalverpackung abgeben. Sollte das nicht möglich sein, ist eine gut sichtbare Kennzeichnung wichtig. Altöl nehmen die Mitarbeiter des Schadstoffmobils nicht mehr an. Beim Kauf des Frischöls sind die Kosten für die Entsorgung des Altöls bereits im Preis berücksichtigt. Der Händler ist deshalb verpflichtet, das Altöl kostenlos zurückzunehmen.

Carcassonne: Dritter unterhaltsamer Spieleabend im Kolpinghaus

Die Kolpingsfamilie lädt wieder zum Spieleabend. Am Freitag, 14. November 2014, lädt die Bigger Kolpingsfamilie zum dritten Spieleabend ein. Auf dem Programm steht "Carcassonne": Das malerische Carcassonne liegt im Süden von Frankreich, nicht unweit zum spanischen Pyrenäen-Gebirge und dem Mittelmeer. Bekannt ist die Stadt jedoch vor allem durch ihre mittelalterliche Festungslandschaft, die gleichzeitig Vorlage für das Gesellschaftsspiel „Carcassonne“ war – eines der erfolgreichsten Autorenspiele überhaupt. Nur ein Jahr nach seiner Erscheinung im Verlag Hans im Glück, wurde „Carcassonne“ im Jahr 2001 zum Spiel des Jahres gekürt als auch mit dem Deutschen Spielpreis ausgezeichnet. Inzwischen ist das Legespiel in 20 Sprachen veröffentlicht und bereits mehr als 6 Mio. verkauft worden. Was viele allerdings nicht wissen ist, dass der Erfinder des Erfolgsspiels, Klaus-Jürgen Wrede, gebürtig aus Meschede stammt. Seither sind neun Erweiterungen erschienen, durch die „Carcassonne“ in immer wieder unterschiedlichen Varianten gespielt werden kann. Daneben gibt es auch Mini-Erweiterungen, eigenständige Spiele auf Basis von „Carcassonne“, PC- und Konsolenspiele als auch sogar Weltmeisterschaften, die zuletzt in Griechenland stattfanden.

Am 11. November wieder Martinszug durch Bigge

Der Martinszug findet nach dem Martinsspiel statt. Hier eine Aufnahme aus unserem Archiv. Foto: bigge-onlineDer diesjährige Martinszug beginnt am 11. November 2014 um 18:00 Uhr mit dem Martinsspiel in der Bigger Pfarrkirche. Anschließend wird, begleitet vom Musikverein Olsberg, der Zug der Kindergartenkinder und Schulkinder über die Mittelstrasse, Bruchstrasse und Martinusweg vom Martin auf dem Pferd angeführt. Die Kinder des Familienzentrums erhalten ihre Stutenkerle am Kindergarten, die Grundschüler in ihren Klassen und die gern gesehenen Gäste auf dem obereren Schulhof.

Stadt arbeitet an Satzung für Werbeanlagen

logo stadt-150Was darf Werbung - und was verunstaltet die Innenstadt? - Um einen „Werbe-Wildwuchs“ zu vermeiden, erarbeitet die Stadt Olsberg zurzeit eine neue Satzung über die Gestaltung von Werbeanlagen in der Kernstadt Bigge-Olsberg. Ein Entwurf war jetzt Thema in der Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen. Mit einer solchen Satzung verbänden sich für eine Kommune gleich zwei Vorteile, so Dipl.-Ing. Bodo Matjeka vom Büro bms Stadtplanung, der den Satzungsentwurf erarbeitet hat: „Attraktivität und charakteristisches Bild der Kernstadt bleiben erhalten - und die Rahmenbedingungen werden für alle Händler gleich gesetzt.“ Einige wichtige Grundsätze: In der Satzung soll festgeschrieben werden, dass Werbeanlagen nur dann erlaubt sind, wenn ansässige Unternehmen ihre eigenen Produkte bewerben - und zwar immer an dem Ort, wo die jeweilige Leistung auch erbracht wird.

Sternsingeraktion: Elternabend und Treffen der Kinder

sternsinger2015Am Sonntag, 4. Januar 2015, findet wieder die Sternsingeraktion statt. Die Gemeinde freut sich natürlich auf viele Kinder, die als Heilige Drei Könige durch die Straßen ziehen. Die Leiterrunden der Bigger Messdiener und des Kolpings laden alle Eltern für Donnerstag, 13. November 2014, zu einem Informationsabend ins Bigger Pfarrheim ein. Bei dieser Gelegenheit wird der Ablauf erläutert und es werden natürlich alle Fragen beantwortet. Zudem wird Unterstützung für den Fahrdienst gesucht. Informationen gibt es auch bei Thomas Cruse unter Tel. 0160 97977857. Am Samstag, 22. November 2014, findet dann um 10:30 Uhr das Vortreffen der Kinder im Bigger Pfarrheim statt. Die Messdiener- und Kolpingleiter freuen sich auf viele Teilnehmer.  

Planungsbüro nimmt Sachsenecke unter die Lupe - Integriertes Handlungskonzept

aktuell-notizDie Stadt Olsberg macht sich „fit für die Zukunft“ - und zwar mit dem „Integrierten Handlungskonzept Olsberg“ (früher Zentrenkonzept). Stück für Stück soll die Kernstadt damit gezielt weiterentwickelt werden. Ein Mosaikstein: Der Bereich Sachsenecke. Mit einem so genannten „Städtebaulichen Handlungskonzept“ soll dieses Areal nun genauer unter die Lupe genommen werden. Das Ziel: Eine „inhaltliche Profilierung“, wie Dipl.-Ing. Bodo Matjeka jetzt den Mitgliedern des Ausschusses Planen und Bauen erläuterte: „Welche Nutzungen sind möglich, welche Zielgruppen gibt es, wie kann man entsprechende Nutzungen optimal am Markt platzieren.“

Etwas neues wagen: "Strunzerdaal" in neuem Gewand

Mario Polzer und Ursula Balkenhol blättern durch das neugestaltete 'Strunzerdaal'. Foto: bigge-online„Wir haben etwas neues gewagt!“ Mit diesen Worten leitete Ursula Balkenhol, Vorsitzende des Olsberger Heimatbundes, die Vorstellung der neuen Ausgabe des „Strunzerdaal“ ein. Mit den Schwerpunktthemen „Bildung“, „Zukunft“ und „Heimat“ geht das Magazin „Strunzerdaal“ in seine 33. Ausgabe. Frisch und modern kommt es nun daher. Farblich wird übersichtlich durch die Themen geführt. „Wir wollen Heimat auch für junge Menschen interessant machen“, erläutert Winfried Henke vom Heimatbund die Beweggründe für die neue Gestaltung und Ausrichtung. Auf 120 Seiten im neuen DIN-A4-Format mit vielen Fotos möchte man nun auch eine Zielgruppe im Alter von 30 – 50 Jahren erreichen. „Veränderung ist Zukunft“, weiß Henke und verweist dabei auch auf die Projekte „Bildungstrolley“ für Kindergärten und Grundschulen und „OlsbergWiki“, die bereits umgesetzt wurden. Und nun wurde auch das „Strunzerdaal“ neu ausgerichtet. Mit Blick auf die große Anzahl von gut 30 Autoren und Fotografen, die sich an der neuen Ausgabe beteiligt haben und auch die vielschichtigen Themen rund um die Stadt Olsberg ist sich Winfried Henke sicher: „Olsberg und seine Dörfer sind liebenswert, lebenswert und zukunftsfähig!“.

Gebühren für Winterdienst sinken um zehn Cent pro Frontmeter

logo stadt-150

Gute Nachrichten für Grundstücksbesitzer in der Stadt Olsberg: Sie sollen bei den Kosten für den Winterdienst ab dem kommenden Jahr entlastet werden. Die Stadt Olsberg senkt die Winterdienstgebühren von derzeit 2,10 Euro je Frontmeter Grundstück auf 2,00 Euro. Das hat jetzt einstimmig der Stadtrat beschlossen. Hintergrund: Wegen des milden Winters 2013/2014 musste der Baubetriebshof seltener als sonst ausrücken, um die Straßen von Schnee und Eis zu befreien. Deshalb waren auch die Kosten für den Winterdienst vergleichsweise gering.

Flucht vor der Polizei endet in Sackgasse

aktuell-polizei2

Einer Streifenwagenbesatzung fiel am Mittwochabend, dem 5. November 2014, um kurz vor Mitternacht in Bigge ein Pkw auf. Als die Polizisten versuchten, den Wagen im Bereich Kreisverkehr Hauptstraße anzuhalten, gab der Fahrer des Autos Gas und versuchte der Kontrolle zu entkommen. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit fuhr der Mann durch Bigge, wobei es fast zu mehreren Unfällen mit geparkten Autos gekommen wäre. Nachdem der Flüchtige über die Laurentiusstraße in einer Sackgasse angekommen war, hielt er an, sprang aus dem Auto und flüchtete zu Fuß weiter über eine stark abfallende Böschung in angrenzende Gärten.

Adventsbasar im Erikaneum

Adventsbasar im Erikaneum.Zu einem Adventsbasar am Sonntag, 16. November 2014, lädt das Bigger ERIKANEUM herzlich ein. Nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörige sind eingeladen. Das Angebot richtet sich vor allem auch an Gäste und Besucher. Und so soll auch für jedermann etwas beim Basar dabei sein: Das Angebot reicht von weihnachtlicher Dekoration und dekorativen Lampen über Glasgravuren bis zu Frottierwaren des Textilhauses Baumann und  "Kitsch und Kunst". Mit Kaffee, Kuchen und Waffeln wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Das Team vom Erikaneum und die Bewohner freuen sich auf einen schönen Nachmittag gemeinsam mit den Gästen.

Lions-Adventskalender: Entscheidend ist Gewinn-Nummer auf der Vorderseite

Die Gewinn-Nummern der Adventskalender befinden sich auf der Vorderseite.Gutes tun und gewinnen - das ist das Motto beim Adventskalender des Lions-Clubs Olsberg-Bestwig. Durch ein technisches Versehen sind auf der Rückseite des diesjährigen Adventskalenders fehlerhafte Seriennummern aufgedruckt worden. Für die Gewinn-Chance sind diese Seriennummern allerdings ohne Bedeutung - wichtig ist allein die Gewinn-Nummer, die sich auf der Vorderseite des Kalenders befindet. Ab dem 1. Dezember werden diese Gewinn-Nummern in der Tagespresse, im Sauerlandkurier sowie auf der Homepage www.lionsclub-olsberg.de bekanntgeben.

Werkstätten für behinderte Menschen: Notwendig, aber nicht gewollt?

Werkstätten für behinderte Menschen verstehen sich als treibende Kraft der Inklusion. Die Werkstatt des Josefsheims Bigge bietet rund 420 Menschen individuell angepasste Arbeitsplätze. Foto: Pedro Citoler

Sind Werkstätten für behinderte Menschen ein Auslaufmodell? Welche Zukunft haben sie in Zeiten der Inklusion? Wie können sie sich aufstellen, um zukunftsfähig zu sein? Mit diesen Fragen beschäftigten sich jetzt die Caritas-Werkstätten für behinderte Menschen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bei ihrer Herbstkonferenz in Lingen (Emsland). Vertreter von 36 Werkstätten und ihren Trägern nahmen daran teil, auch die Werkstatt des Josefsheims Bigge.

Wohnmobilstellplatz offiziell in Betrieb

14 10 31 Nahmen Wohnmobilstellplatz nun auch offiziell in Betrieb (v.li.): Badleiter Johannes Butterweck, Bürgermeister Wolfgang Fischer, Andreas Rüther, Geschäftsführer der Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH, Elisabeth Nieder, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters und „Platzwart“ Leonhard Benk, Mitarbeiter der Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH. Foto: Stadt OlsbergEine komfortable Anlaufstelle für ihr „Haus auf vier Rädern“ haben Nutzer von Wohnmobilen ab sofort im Herzen der Stadt Olsberg: Der neue Wohnmobilstellplatz ist fertig. Bürgermeister Wolfgang Fischer hat das rund 1.000 Quadratmeter große Areal jetzt offiziell in Betrieb genommen. Die Anlage bietet Platz für bis zu zehn Wohnmobile. Alle Stellplätze können mit Strom versorgt werden; zusätzlich finden die Gäste eine zentrale Ver- und Entsorgung für Trink- und Abwasser. Zudem gibt es eine Müllentsorgung und eine zentrale Info-Tafel. Genutzt wird ein Bereich des Wohnmobilstellplatzes bereits seit einiger Zeit - „wir haben durch die Bank sehr positive Rückmeldungen“, freut sich Andreas Rüther, Geschäftsführer der Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH. Schließlich befindet sich die Anlage mitten in der Stadt, trotzdem aber in einem ruhigen Bereich.

Weihnachtsmarkt am Schloss Schellenstein geplant: Noch Stände frei

Weihnachtsmarkt am Schloss Schellenstein.Am ersten Adventswochenende, 29. und 30. November 2014, soll erstmals seit dem Jahr 2006 wieder ein Weihnachtsmarkt am Schloss Schellenstein stattfinden. Wer mit einem Stand vertreten sein möchte, kann sich noch bei Schloss-Café-Wirtin Anke Schindler unter Telefon 0152 21675131 melden.

Quellmalz Physiotherapie in Bigge

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv