Sven Flottmann und Claudia Schettel neue Vorsitzende der Fachwelt

Bei der Verabschiedung von links: Bürgermeister Wolfgang Fischer, Ludger Becker, Helmut Schmücker und die frischgewählten Sven Flottmann und Claudia Schettel. Foto: WerbegemeinschaftDie Fachwelt Olsberg läutet das neue Jahr direkt mit einem Paukenschlag ein: nach jahrelangem, unermüdlichem Einsatz im Dienste der Werbegemeinschaft geben Helmut Schmücker und Ludger Becker ihre Posten als 1. und 2. Vorsitzender ab. Dass beide für die neuen Vorstandswahlen nicht mehr zur Verfügung stehen, wurde im Rahmen der ersten Beiratssitzung 2015 offiziell bestätigt. Weitergeführt wird die Arbeit nun von Sven Flottmann und Claudia Schettel, die das Wirken der Fachwelt bereits seit Jahren aktiv mitgestalten und nun einstimmig vom Beirat als Nachfolger gewählt wurden.

Pfarrnachrichten Nr. 2/2015 - Jetzt herunterladen

pfarrnachr logo 150Mit Terminen von der Geistlichen Abendmusik am Sonntag, 22. Februar 2015, über den Caritas-Sonntagsbrunch bis hin zum Pastoralverbundstag am 8. März 2015 warten die aktuellen Pfarrnachrichten auf. Sie enthalten zudem die Gottesdienstzeiten vom 1. - 15. Februar 2015. Ihr findet die Pfarrnachrichten im Downloadbereich auf dem "Dorfplatz" oder könnt sie gleich HIER HERUNTERLADEN.

Am Montag "blitzt" es in Bigge

blitzer hsk 512Der Hochsauerlandkreis hat die Messstellen der Geschwindigkeitsüberwachung für die kommende Woche bekanntgegeben. Am Montag, 2. Februar 2015, wird auch in Bigge "geblitzt". Der genaue Standort wurde nicht bekanntgegeben. Zu den kommunalen Messtellen gehören in Bigge das "Ruhrufer" und die Hauptstraße (üblicherweise im Bereich der Zahnklinik). Es wird darauf hingewiesen, dass an weiteren Messtellen mit Messungen gerechnet werden muss. Die Messstellen könnt ihr hier nachlesen: http://www.hochsauerlandkreis.de/buergerservice/auto_verkehr/verkehrsowi/Kommunale_Messstellen.php.

Unfallflucht - Ampelmast mit Opel Insignia am Losenbergtunnel beschädigt

Polizei

Am Abzweig der Umgehungsstraße in Richtung Bigge ist es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach dem Durchfahren des Losenbergtunnels wollte ein unbekannter Autofahrer dort nach rechts in Richtung Kreisverkehr beziehungsweise Hauptstraße abbiegen. Dabei kam er aber nach links von der Strecke ab und geriet auf eine Verkehrsinsel. Dort prallte er gegen einen Masten, an dem eine gelbe Warnleuchte angebracht ist.

Laptop, Beamer und Verstärker Beute von Einbrechern im Ruhrufer

PolizeiDas Gebäude eines Bildungswerks war in der Nacht von Montag auf Dienstag, dem 27. Januar 2015 das Ziel von Einbrechern in Bigge. Die Täter brachen ein Fenster auf und kletterten in die Ausbildungsräume an der Straße Ruhrufer. Dort fanden sie mehrere Laptops des Anbieters Lenovo vom Typ T400, einen Beamer und einen Verstärker. Mit den genannten Elektronikgeräten als Beute verließen die Unbekannten dann den Tatort. Zu dem Einbruch ist es in der Zeit zwischen 19:30 Uhr und 07:30 Uhr am nächsten Morgen gekommen.

Skiclub: Kostenloser Schnuppertag für Kinder voller Erfolg

Trotz dichtem Schneetreiben herrschte beste Laune und alle Teilnehmer machten erste sichere Schwünge auf den Skiern. Foto: SkiclubAm Sonntag, 11. Januar 2015, war es endlich so weit: Die Kinder und Jugendlichen des Skiclubs Olsberg durften ihre Freunde und Freundinnen zu einem kostenlosen Ski-Schnuppertag einladen. Pünktlich um 9:00 Uhr fuhr am Olsberger Bahnhof der vereinseigene Busfahrer samt Bus vor und brachte die 19 aufgeregten und gespannten Kinder und Jugendlichen zusammen mit fünf Ski-Lehrern des Skiclubs zunächst nach Bruchhausen zum Skiverleih von Sport + Mode Schettel. Johannes und Claudia Schettel ließen es sich nicht nehmen, jedes der eingeladenen Kinder persönlich mit den richtigen Schuhen, Skiern, Stöcken und Helm auszustatten - und das alles komplett kostenlos! „In Winterberg wurde danach der Brembergkopf als schöner, flacher Anfängerhügel angesteuert“, so Jürgen Middel, Leiter der Skischule des Skiclubs.

Strunzertaler Weihnachtsverlosung: Gewinner dürfen sich über tolle Preise freuen

Das Vorstandsteam der Fachwelt zusammen mit den glücklichen Gewinnern.Nachdem in Olsberg und Bigge im Advent 2014 über vier Wochen lang eifrig Strunzertaler ausgegeben und gesammelt wurden, war es jetzt endlich soweit: der Vorstand, die Beiratsmitglieder und die freien Mitarbeiter der Fachwelt hatten sich getroffen, um aus der Vielzahl der eingereichten Teilnahmekarten die glücklichen Gewinner zu ermitteln. Und die Resonanz auf die neue Strunzertaler Weihnachtsverlosung war wirklich überwältigend: insgesamt befanden sich sage und schreibe 2.875 Karten und somit 43.125 Aufkleber in dem großen Lostopf. Mit dieser Fülle an Rückmeldungen haben selbst die Initiatoren dieser Aktion nicht gerechnet.

Schulentwicklungsplanung der Berufskollegs: Steuerungsgruppe bleibt bei Vorschlag

Das Berufskolleg Olsberg mit vorgelagertem ZOB aus der Luft. Foto: bigge-onlineDie Steuerungsgruppe zur Schulentwicklungsplanung der Berufskollegs des Hochsauerlandkreises bleibt nach intensiver Diskussion bei ihrem bisherigen Vorschlag, dass der Bereich Elektrotechnik nach dem bereits 2014 gefundenen Kompromiss erfolgen soll. Die Kreisverwaltung wird in einer Vorlage diesen Kompromiss erneut dem Schulausschuss am 3. Februar 2015 und dem Kreistag am 13. März 2015 zum Beschluss vorschlagen. In diesem Beschluss befürwortet die Kreisverwaltung auch den Vorschlag der Bezirksregierung Arnsberg als Obere Schulaufsichtsbehörde, die Auszubildenden im Elektrobereich nach dem Modell „Ganztagsberufsschule in der gesunden Schule“ zu beschulen. Hierbei handelt es sich um ein neues Organisationsmodell für den Berufsschulunterricht in NRW. Kernelement ist die Zusammenfassung des Berufsschulunterrichts zu einem ausgedehnten Berufsschultag mit zehn Unterrichtsstunden. Dies reduziert die Berufsschultage und soll den Schülern mit längeren Anfahrtswegen, aber auch den Ausbildungsbetrieben entgegenkommen.

ÖKO-FEST-Gesamturteil: "lachhaft"

Gesamturteil lachhaft: Bigger Karneval am 7.2.2015Am Samstag, 7. Februar 2015, steigt ab 19:31 Uhr in der Bigger Längshalle im Rahmen der großen Prunksitzung die Preisverleihung der diesjährigen Stiftung „ÖKOFEST- richtig gut feiern“. Die Veranstalter von Kolpingsfamilie und Schützenbruderschaft zeigten sich anlässlich der Ergebnis- Bekanntgabe durch die Jury völlig überrascht und sprachlos. Der Testbericht für die Ausgabe 2015 belegt, dass das erfolgreiche Sitzungs-Angebot des Karnevals-Segments in den letzten Jahren verstärkt vom Kunden nachgefragt wird. Die im Anschluss an das Programm einsetzende Theken-Standfestigkeit bei Veranstaltern und Konsumenten kann inzwischen bis zum Sonnenaufgang aufrechtgehalten werden.

Unfallflucht vor Handwerkergalerie: 2000 Euro Schaden

Polizei

Am Donnerstag, dem 22. Januar 2015, hatte ein Mann seinen weißen Kia Cee'd auf einem Parkplatz vor der Handwerkergalerie in Bigge an der Hauptstraße geparkt. Der Kia stand zwischen 11:00 Uhr und 12:30 Uhr vor einem Sportbekleidungsfachgeschäft. In dieser Zeit wurde er bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Beifahrertür beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 2.000,- Euro. Der Verursacher des Schaden fuhr nach dem Unfall von dem Parkplatz weg, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weshalb das Verkehrskommissariat jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.

Zeltlager der Messdiener - wer möchte mitfahren?

2012 gingen die Bigger Meßdiener segeln, hier eine Aufnahme aus dem Archiv. Dieses Jahr soll es an den Dümmersee gehen. Foto: MessdienerFür das Zeltlager der Bigger Messdiener vom 16. bis 25. Juli 2015 sind noch Plätze frei. Du bist zwischen 9 und 15 Jahren und zeltest gerne? Unter dem Thema „Europa“ werden die Teilnehmer zehn Tage voller Spaß, Spiel und Spannung am Dümmersee in der Nähe von Osnabrück verbringen. Bis zum 28. Januar 2015 besteht noch die Möglichkeit der Anmeldung.

Terminkalender der Landfrauen für 2015

TermineEiniges in diesem Jahr vorgenommen haben sich die Landfrauen Olsberg. Hier die bisher für 2015 geplanten Termine in der Übersicht:

Donnerstag, 22.01.2015; 17.15 - ca. 20.15 Uhr: "LandFrauenküche - Kartoffel" nicht nur als Beilage. Kochen unter der Leitung von Ulla Balkenhol (Elleringhausen). "Alte deutsche LandFrauenküche" - neu aufgelegt und praktisch durchgeführt. Thema: "Die Kartoffel - mehr als nur eine Beilage" Begrenzte Teilnahme; (auch für Nichtmitglieder) TN-Gebühr: Umlage; Schulküche Olsberg, Am Schwesternheim 5

NEU: Montag, 02.02.2015: LF –Stammtisch im Gasthof LeutnerinHelmeringhausen, ab 17.30 Uhr. Weitere Stammtischtermine werden zeitnah in der Presse bekanntgegeben.

Sonntag, 01.03.2015: Sonntagsbrunch im Gutshof Itterbach in Willingen (Anmeldung bis 14.02.2015)

Donnerstag, 19.03.2015: Tagesfahrt nach Dortmund - Creativa oder Innenstadt

Mittwoch, 15.04.2015: Frühlingstreffen im Cafe Steinrücken – Mertens in Bruchhausen

Unterstützte betriebliche Ausbildung - Josefsheim bietet 10 Ausbildungsplätze

Fit für den Arbeitsmarkt: Im Berufsbildungswerk des Josefsheims Bigge werden junge Menschen mit Behinderung in über 30 Berufen qualifiziert. Foto: Pedro CitolerIm Monat Januar 2015 startet ein neuer Jahrgang des Programms “Unterstützte betriebliche Ausbildung – 100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen”. Das Josefsheim Bigge stellt dafür wie in den Vorjahren wieder zehn Ausbildungsplätze zur Verfügung. Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds, von der Bundesagentur für Arbeit und vom Landesministerium für Arbeit, Integration und Soziales mit insgesamt 2,3 Mio. Euro finanziell gefördert. Das Josefsheim beteiligt sich seit 2008 an dem Ausbildungsprogramm der Landesregierung. „Der Schwerpunkt wird wieder auf der betrieblichen Praxis liegen, um so nah wie möglich am Arbeitsleben zu sein und später den Übergang in den Arbeitsmarkt zu erleichtern“, sagt Projektleiter Klaus-Peter Körner, der Job-Coach des Josefsheims.

Neujahrsempfang des ehem. Pastoralverbunds - Dank für Engagement

Die Bigger Pfarrkirche soll einen neuen Innenanstrich bekommen. Ebenso wird der Turm saniert. Foto: bigge-onlineEin gemeinsamer Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martinus, geleitet von Pfarrer Richard Steilmann und dem Seelsorger des Josefsheims, Björn Kölber, machte den feierlichen Auftakt zum Neujahrsempfang für die Gemeinden des ehemaligen Pastoralverbunds Bigge am Freitagabend, 16. Januar 2015. Im anschließend gut besuchten Pfarrheim bot sich Gelegenheit, Danke zu sagen. Das Team des Pfarrgemeinderats begrüßte die Anwesenden. Mittelpunkt der Arbeit sei die neue Pastoralvereinbarung, die nun mit Leben gefüllt werden muss. Mit dem Text von Michael Endes „Beppo der Straßenkehrer“ wurde bildhaft klar, welche Anstrengungen - vergleichbar mit dem erfolgreichen Kehren eines langen Weges - zum „gelebten“ Pastoralverbund führen werden. In der kurzen Ansprache von Pfarrer Steilmann begrüßte er besonders die ehrenamtlich Engagierten, ohne die das heutige Gemeindeleben nicht möglich wäre.

Spaß ohne Sonne: Skiclub lädt wieder zum Flutlichtfahren

Der Skiclub Olsberg lädt am 24.01.2015 zum Flutlicht-Skifahren ein.Am Samstag, 24. Januar 2015, ist es wieder so weit: Der Skiclub Olsberg bietet seinen Mitgliedern und allen Interessierten wieder ein Flutlicht-Skifahren in Winterberg mit Hin- und Rückfahrt im gecharteten Bus an. Vierzehn gut ausgeleuchtete Pisten laden auf acht Kilometern Gesamtlänge zum abendlichen Skifahren ein. „Nachtskilaufen ist ideal zum Abschalten und Auftanken nach einem anstrengenden Arbeitstag oder einfach zum Genießen für die, die vom Skifahren gar nicht genug bekommen können,“ erklärt Skiclub-Vorsitzender Winfried Peters. Im Skilift-Karussell Winterberg sind die Lifte mittwochs, freitags und samstags auch abends geöffnet und bieten Schneevergnügen unter´m Sternenhimmel. Natürlich gehört zum Flutlicht-Betrieb auch der Après-Ski.

Hundebesitzer werden um Rücksicht gebeten: Beschwerden über "Hinterlassenschaften" häufen sich...

logo stadt 150„Tretminen“, „Hundstrümmerl“ oder „Zapfen“ - die Namen sind eigentlich recht unterhaltsam. Für die so bezeichneten „Hinterlassenschaften“ von Vierbeinern gilt das weitaus weniger: Im Olsberger Rathaus häufen sich Beschwerden über Verunreinigungen durch Hunde auf Bürgersteigen, Grünstreifen oder Radwegen. Das ist nicht nur unappetitlich, sondern sogar verboten, weiß Franz-Josef Hammerschmidt vom Fachbereich Bürgerservice und öffentliche Ordnung. Er verweist auf eine entsprechende Verordnung der Stadtverwaltung. Danach müssen Hundebesitzer die „Verunreinigungen“, die ihre Vierbeiner auf Verkehrsflächen oder in öffentlichen Anlagen hinterlassen, unverzüglich beseitigen. Andernfalls kann die Stadt sogar eine Geldbuße verhängen - im Extremfall bis zu 2.000 Euro. Allerdings muss es nicht immer eine Drohkulisse sein - etwas Rücksichtnahme täte es auch, meint Franz-Josef Hammerschmidt.

Verkehrsunfall am Kreisverkehr beim Olsberger Bahnhof - leichte Verletzungen

Unfall

Am Donnerstagmorgen, dem 15. Januar 2015 ist gegen 07:40 Uhr eine Fußgängerin leicht verletzt worden. Die 20-Jährige überquerte gerade die Paul-Oventrop-Straße wenige Meter von dem Kreisverkehr in Bahnhofsnähe an der Stadionstraße entfernt. Zeitgleich fuhr ein Autofahrer durch den Kreisel. Er verließ diesen und fuhr auf der Paul-Oventrop-Straße weiter. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß des Pkw mit der 20-jährigen Fußgängerin. Diese stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand bei dem Verkehrsunfall nicht.

Pfarrnachrichten Nr. 1/2015 - Vorstellungsgottesdienst der Kommunionkinder, Gesprächsrunde zur Pastoralvereinbarung

pfarrnachr logo 150Die ersten Pfarrnachrichten im Jahr 2015 sind erschienen. Die Ausgabe 1/2015 enthält die Termine vom 18. Januar - 1. Februar 2015. Ihr könnt das PDF HIER HERUNTERLADEN.

Heimischer MdB Dirk Wiese wechselt in Wirtschaftsausschuss

Dirk Wiese„Das industrielle Herz von NRW schlägt schon lange nicht mehr im Ruhrgebiet, sondern bei uns im Sauerland in der Region Südwestfalen. Deshalb freue ich mich besonders darüber, dass NRWs größte Wirtschafts- und Industrieregion mit mir künftig auch eine Stimme im Wirtschaftsausschuss haben wird“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese anlässlich seiner Berufung in den Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages. Wiese war von Seiten der SPD-Fraktionsspitze gefragt worden, ob er für den ausgeschiedenen Wolfgang Tiefensee den Platz im Ausschuss übernehmen könne. Nach den Arbeitsschwerpunkten für 2015 gefragt, erläutert der gebürtige Briloner Wiese:

Chor94: Schülerinnen und Schüler produzieren Film über Jubiläumskonzert

Stefanie  Braun übergibt dem 1. Vorsitzenden Siegfried Müller den Film Jubiläumskonzert Chor94. Foto: Bernhard KeuckAm Dienstag, 6. Januar 2015, übergaben die Schülerinnen und Schüler des Bildungsgang „Gestaltungstechnische Assistenten“ des Berufskollegs Bergkloster Bestwig einen selbst produzierten Film über das Jubiläumskonzert des Bigger Chor94 an dessen 1. Vorsitzenden Siegfried Müller. Die Schüler Alicia Müller, Miriam de Jesus Grave, Keerthika Christa Navaratnam, Stefanie Braun, Damian Hilus, Ahmad Ghazi, Rafael Loerwald und Jonathan Müller zeigten dabei das ganze Repertoire ihrer dreijährigen Ausbildung. Angefangen von der personellen, organisatorischen und konzeptionellen Vorbereitung des Filmprojektes bis zu seiner Realisierung erledigten sie ein breites Aufgabenspektrum: Sie trugen das professionelle Equipment in die Veranstaltungslokalität, koordinierten ihr Team bei Beleuchtung, Kameraführung und Fotografie und schließlich beim Erstellen eines Audiodokumentes.

Windkraft: Diskussion über den Regionalplan am 15.01. auf WDR 5

windkraft axel hindemith wikipediaUnter dem Motto "Standorte für Windräder verzweifelt gesucht - Widerstand wächst - Kommunen fühlen sich übergangen" diskutiert heute der WDR 5 in der Schützenhalle Bödefeld mit Vertretern aus Politik, Naturschutz und von Bürgerinitiativen über den Regionalplan der Bezirksregierung. Die Sendung wird morgen Abend, 15. Januar 2015, im WDR 5 "Stadtgespräch" im Radio von 20:05 - 21:00 Uhr gesendet. Informationen im Internet: http://www.wdr5.de/sendungen/stadtgespraech/windkraft160.html 

Schützen laden ein: Sebastiansmesse am Samstag in der Pfarrkirche

Sebastiansmesse der Bigger Schützen. Foto: SchützenbruderschaftDie Schützenbruderschaft St. Sebastian 1864 Bigge e.V. feiert am kommenden Samstag, 17. Januar 2015, ihr Patronatsfest und lädt alle Bigger und Freunde zur Sebastiansmesse um 18:30 Uhr in die Bigger Pfarrkirche ein. Das Blasorchester Brilon wird die Messe musikalisch begleiten. Durch die einmalige Akustik in der Bigger Pfarrkirche wird die Sebastiansmesse somit sicherlich zu einem ersten Höhepunkt im neuen Schützenjahr.  

Stadt Olsberg warnt erneut vor Anzeigen-Akquisiteuren

logo stadt 150In der Stadt Olsberg sind zurzeit wieder Anzeigen-Akquisiteure unterwegs, die den Anschein erwecken, sie seien im offiziellen Auftrag der Stadtverwaltung tätig. Sie sammeln vorgeblich Anzeigenaufträge für eine Bürgerbroschüre. Die Stadtverwaltung Olsberg betont, dass das nicht korrekt ist. Derzeit erfolgen keine Akquise-Aktionen für Veröffentlichungen der Stadt Olsberg. Zudem legt bei Anzeigen-Akquisen in Zusammenarbeit mit der Stadt Olsberg der Akquisiteur generell unaufgefordert ein Empfehlungsschreiben mit Unterschrift des Bürgermeisters vor, um sich auszuweisen. 

LandFrauen fahren zur CREATIVA nach Dortmund

wllv1Ob Anfänger oder Profi: Einmal im Jahr ist die CREATIVA für alle Kreativinteressierten das wahrscheinlich größte und vielfältigste Gestaltungsatelier in Europa. Der LandFrauenStadtverband Olsberg bietet aus aktuellem Anlass eine preisgünstige Busfahrt in die Großstadt am Donnerstag, 19. März 2015, an. Partner, Kinder, wllv-Nichtmitglieder sind ebenfalls herzlich willkommen. Der Aufenthalt in Dortmund kann ganz nach Belieben gestaltet werden. Neben dem Besuch der Creativa ist auch der Aufenthalt in der Stadt mit Bummel durch die Einkaufszone, Westfalenpark usw. möglich. Der Ein- und Ausstieg in den Reisebus ist bei den Westfalenhallen und im Zentrum möglich. Info und Anmeldung bei Rita Vogt, Telefon 02962 1296, 0151 22834541 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Preis für bürgerschaftliches Engagement verliehen, Ortsheimatpfleger verabschiedet

Bürgermeister Fischer dankte den ehemaligen Ortsheimatpflegern Karl Joch, Ella Fischer-Dornieden, Daniel Hütte und Wendelin Hester (v.l.). Foto: bigge-onlineIm Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Olsberg (wir berichten noch) wurden die ausgeschiedenen Ortsheimatpfleger verabschiedet. Bürgermeister Wolfgang Fischer bedankte sich herzlich für die wichtige Tätigkeit in der Heimatpflege. Herausragend war sicherlich das Engagement von Ella Fischer-Dornieden in Bruchhausen. Sie bekleidete das Amt 36 Jahre lang von 1978 – 2014. In ihre Amtszeit fiel beispielsweise auch die Auszeichnung Bruchhausens als Europagolddorf. Viele lange Jahre engagierten sich Wendelin Hester für Helmeringhausen (1985 – 2014) und Karl Joch in Wiemeringhausen (1989 – 2014). Daniel Hütte war von 2010 bis 2014 in Elpe tätig.

Unfallflucht auf Parkplatz an Stadionstraße

UnfallfluchtWährend des Unterrichts hatte eine junge Frau am Montag, 12. Januar 2015, ihren Pkw auf dem Parkplatz in der Nähe des Berufskollegs an der Stadionstraße in Bigge geparkt. Während des Zeitraums zwischen 07:20 Uhr und 14:15 Uhr kam es auf dem Parkplatz zu einem Verkehrsunfall, bei dem der rote Ford Fiesta der jungen Frau beschädigt wurde. Der Schaden befindet sich hinten links und dürfte Kosten in Höhe von über 1.000 Euro nach sich ziehen.

Poster-Aktion in der Apotheke: PTA – ein Beruf mit Zukunft!

Der Kreisvertrauensapotheker Klaus Mörchen (r.) nimmt stellvertretend für die Apotheken im HSK mit PTA Marina Ilgner (2.v.l.) und PTA Olga Dentzel (2.v.r.) von Anne-Kathrin Rudolphi (l.) das Aktionsposter entgegen. Foto: Pressestelle HSK Zum Jahreswechsel startete in den öffentlichen Apotheken des Hochsauerlandkreises und in einigen weiteren Städten die Aktion „PTA – ein Beruf mit Zukunft!“. Gemeinsam mit der Lehranstalt für Pharmazeutisch–Technische Assistenten des HSK in Olsberg und dem Förderverein der Lehranstalt stellen die Apothekerinnen und Apotheker das Berufsbild von PTA vor.

Kolpingfamilie bietet wieder Altpapiersammlung an

Altpapiersammlung der Bigger KolpingfamilieAuch in 2015 wird die Bigger Kolpingfamilie wieder auf die bewährte Weise Altpapier sammeln. Auf dem Parkplatz gegenüber des Kolpinghauses an der Stadionstraße wird am jeweils ersten Samstag in den geraden Monaten der Container bereit stehen. Angenommen wird das Papier von 9 Uhr bis 12 Uhr. In den ungeraden Monaten steht ein Container der Olsberger Kolpingfamilie am ehemaligen Krankenhaus zur Verfügung.

Nach 138 Jahren: Der MGV Cäcilia Bigge ist Geschichte

Hubert Hillebrand (l.) erhält für 50 Jahre aktives Singen die Ehrung aus den Händen von Gerhard Kieseheuer.Bei der Mitgliederversammlung des MGV Cäcilia Bigge am 8. Januar 2015 stand die Frage, ob der Verein weitergeführt oder nach 138 Jahren aufgelöst wird, im Mittelpunkt. Die gesamte noch aktive Sängerschar fand sich zur entscheidenden Mitgliederversdammlung des Traditionsvereins im Pfarrheim von St. Martin Bigge ein. In seiner Begrüßung konnte der 1. Vorsitzende, Gerhard Kieseheuer, neben allen Aktiven auch Chorleiter Helmut Schulte begrüßen, der die Geschicke des MGV Cäcilia im gesanglichen Bereich in den vergangenen vier Jahren geprägt und gestaltet hatte. Nachdem der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder in einer Gedenkminute gedacht sowie das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vom Schriftführer verlesen und von den Anwesenden ohne Widerspruch akzeptiert war, gab es unter Punkt „Ehrungen“ etwas Erfreuliches. Denn Hubert Hillebrand wurde bei dieser Gelegenheit für 50 Jahre Singen im Chor mit der Urkunde sowie der Goldnadel des ChorVerbandes Nordrhein-Westfalen e.V. geehrt.

Sternsingeraktion 2015: Beachtliche Spendensumme, verschlossene Türen und viele Ausfälle

Die Bigger Messdiener vor der Pfarrkirche. Dank ihrer Bereitschaft konnte ein schöner Betrag für einen guten Zweck ersungen werden.Die Sternsinger in Bigge sammelten dieses Jahr 3.860 Euro für die gesunde Ernährung der Kinder auf den Philippinen. Leider war es nicht möglich, alle Bezirke in Bigge zu besingen. So musste das Ruhrufer komplett außenvorgelassen und auch am Losenberg konnten beispielsweise nur ein paar Straßen abgelaufen werden. Kurzfristig waren einige Kinder erkrankt. Erschwerend hinzu kamen spontane Abmeldungen. Sehr schade und teils unverständlich ist auch - nicht nur aus Sicht der Organisatoren - dass Kinder ohne Abmeldung gefehlt haben.  Das Organisationsteam stand somit vor einem großen Problem. Kurzfristig wurden dann am Sonntag, 4. Januar 2015, vor und während des Aussendungsgottesdienstes die Bezirke umgelegt, geändert oder halt gestrichen.

Jahresversammlung der Landfrauen mit Philomena Unweis am 14. Januar

aktuell vereineDer Vorstand des LandFrauenStadtverbandes Olsberg lädt zur diesjährigen Jahresversammlung für Mittwoch, dem 14. Januar 2015 um 14:30 Uhr ein. Stattfinden wird die Versammlung im Landgasthof Schöttes „Im Krug zum grünen Kranze“ in Wiemeringhausen, Winterberger Strasse 3. Als Gast tritt die Komödiantin Philomena Unweis (alias Uta Weigand) auf. 

Bigger Bahnhof: Tickets nach Winterberg können im Zug gelöst werden

Der Bahnhof in Bigge verfügt nur über einen Fahrkartenautomaten. Foto: bigge-onlineBahn-Kunden, die vom Bigger Bahnhof aus Richtung Winterberg unterwegs sind, können ab sofort ihre Fahrkarte ausnahmsweise auch direkt beim Zugbegleiter lösen - ohne Mehrkosten. Das hat jetzt der Zweckverband Ruhr-Lippe (ZRL) gegenüber der Stadt Olsberg bestätigt. Weil sich am Bahnhof Bigge auf dem Gleis Richtung Winterberg kein Fahrkartenautomat befindet, mussten Passagiere bislang lange Zusatz-Wege in Kauf nehmen (wir berichteten). Die führten zunächst zur Stadionstraße, über den dortigen Bahnübergang und dann auf dem Bahnsteig Richtung Bestwig zum dortigen Ticket-Automaten - und anschließend wieder zurück zum Gleis Richtung Winterberg. Alternativ konnten Fahrkarten auch in der Bahn-Agentur im „Haus des Gastes“ gekauft werden. Sowohl die Behinderten-Interessen-Vertretung wie auch Bürgermeister Wolfgang Fischer hatten sich daraufhin an den ZRL gewandt, um „einfachere“ Wege zur Fahrkarte zu schaffen.

Bigge im Dunkeln - Stromausfall am Samstagabend

aktuell notizAm Samstag, dem 10. Januar 2015 lag Bigge im Dunkeln. Um etwa 20:45h war im östlichen Bereich und im Bereich der Kirche in den Haushalten der Strom ausgefallen. Das Kabelfernsehen war ebenfalls betroffen. Die Straßenlampen blieben in weiten Teilen von Bigge aus. Nach Angaben von Westnetz soll eine Störung in einem Kabel die Ursache sein. Nach etwa einer Dreiviertelstunde war der Ausfall beendet.

Nun Tempo 70 zwischen Steinhelle und Assinghausen

aktuell notiz

Ein Plus an Sicherheit im Straßenverkehr: Im S-Kurvenabschnitt im Bereich der „Ruhrländer“ auf der B 480 zwischen Assinghausen und Steinhelle gilt ab sofort eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Stundenkilometer - und zwar in beiden Fahrtrichtungen. Bislang galt „Tempo 70“ hier nur bei Nässe. Allerdings: Weil es in der Vergangenheit verstärkt Unfälle in diesem Streckenabschnitt gegeben hat, hat nun die Unfallkommission den Bereich „unter die Lupe“ genommen.

Beste Pistenverhältnisse: Skiclub mit gelungener Trainingswoche

Schüler und Lehrer des Skiclubs freuen sich über eine gelungene Trainingswoche.Bei zum Teil strahlendem Sonnenschein und besten Pistenverhältnissen, fand in dieser Saison die kompakte Trainingswoche für die Kinder und Jugendliche des Skiclubs Olsberg statt. „Nachdem diese Aktion leider in den beiden Vorjahren wegen des schlechten Wetters ausfallen musste, freue ich mich riesig, dass wir für unserem Nachwuchs endlich wieder dieses tolle Angebot durchführen konnten“, so Skiclub-Vorsitzender Winfried Peters. Bis kurz vor Beginn stand die Durchführung der Trainingswoche wieder auf der Kippe, weil durch Tauwetter und Regen die Pisten selbst in Winterberg zu schmalen Streifen geschrumpft waren und schließlich größtenteils ganz geschlossen wurden. Glücklicherweise setze am 26. Dezember 2014 wieder Frost ein, und die Schneekanonen liefen Tag und Nacht.

Ehrenamtspass eingeführt: "VIP-Ausweis" für bürgerschaftliches Engagement

„VIP-Karte“ für ehrenamtliches Engagement in Olsberg (v.li.): Bürgermeister Wolfgang Fischer, Karina Wallmeier und Elisabeth Nieder.„VIP-Karte“ für ehrenamtliches Engagement in Olsberg (v.li.): Bürgermeister Wolfgang Fischer, Karina Wallmeier und Elisabeth Nieder. Foto: Stadt OlsbergEhrenamt soll sich in der Stadt Olsberg doppelt lohnen: Zum einen durch zahlreiche Projekte in Kernstadt und Ortsteilen, die nur durch Eigeninitiative und -einsatz möglich geworden sind. Und zum anderen durch den Ehrenamtspass: Damit haben Ehrenamtler in Olsberg nicht nur gute Karten, sondern sogar einen „VIP-Ausweis“. Und der bietet Bürgerinnen und Bürgern, die sich an den verschiedensten Stellen ehrenamtlich in Olsberg einsetzen, zahlreiche Vorteile. Im Herbst hatte der Ausschuss Bildung, Sport, Freizeit beschlossen, den Ehrenamtspass einzuführen. Vorbild ist die Familienkarte: Für Inhaber gibt es Vergünstigungen und besondere Leistungen bei heimischen Gewerbetreibenden aus Wirtschaft, Handel und Gastronomie, öffentlichen Einrichtungen und Vereinen. Art und Umfang bestimmen die Gewerbetreibenden selbst.

X-Mas-Party: Schützenhalle bestens besucht - einige Vorfälle vor der Halle

Volles Haus bei der X-Mas-Party 2014 in der Bigger Schützenhalle. Foto: VeranstalterMehr als 700 feierwütige Gäste fanden am 2. Weihnachtsfeiertag 2014 den Weg in die Bigger Schützenhalle, um die Weihnachtsfeiertage mit einer ordentlichen Party ausklingen zu lassen. Zum Besten aus den 80er- und 90er-Jahren und den aktuellen Charts - aufgelegt von DJ Marcel - wurde bis in den frühen Morgen gefeiert. Die Veranstalter zeigten sich überaus erfreut über den großen Andrang und vor allem auch über die große Zahl des etwas älteren Publikums. Nicht ganz glücklich war man seitens der Veranstalter mit den unnötig vielen alkoholbedingten Vorfällen auf dem Hallenvorplatz, die diverse Polizeieinsätze nach sich zogen. Auch die immer größer werdende Bereitschaft der unter 18-jährigen, mit allen - zum Teil auch kriminellen - Mitteln zu versuchen, in der Halle bleiben zu dürfen, sei besorgniserregend.

Blues Pills in Konzerthalle - Verlosung von VIP-Tickets

 BLUES PILLS: Die angesagteste Top-Band tritt in Olsberg auf. Foto: Linda AkerbergBLUES PILLS sind zurück! Nach ihrer unglaublich erfolgreichen ersten großen Headliner-Tour im Oktober 2014 mit 11 ausverkauften Shows in Deutschland, Belgien, Schweiz und Österreich, kommen die Senkrechtstarter des Jahres 2014 wieder zurück für 14 Konzerte in Deutschland, Schweiz und den Niederlanden. Gisbert Kemmerling ist es gelungen, dass junge amerikanische-schwedisch-französische Quartett auf ihrer „Rock Revelation Tour“ am Samstag, 28. März 2015 die Konzerthalle Olsberg in einen Hexenkessel zu verwandeln. Einlass ist schon um 18:00 Uhr, und die Show beginnt um 18:30 Uhr.

Person in Wohnung tot aufgefunden - Begleitpersonen aus Untersuchungshaft entlassen

Laut WAZ wurde der Tote in einer Wohnung in einem Wohnblock am Ruhrufer gefunden. Foto: bigge-onlineWie die Polizei Dortmund am Sonntag, 4. Januar 2015, berichtet hatte, ist am Sonntagmorgen in Olsberg ein Mann tot in einer Wohnung gefunden worden. Nach Information der WAZ befindet sich die Wohnung in einem Wohnblock am Ruhrufer in Bigge. Wie die Polizei weiter berichtet, konnte der informierte Notarzt nur noch den Tod des 62 Jahre alten Mannes feststellen. Das Polizeipräsidium Dortmund hatte sofort die Ermittlungen übernommen, die in der Folge durch die Polizei im Hochsauerlandkreis in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Arnsberg weitergeführt wurden.

Förderverein des Löschzugs trifft sich zur Mitgliederversammlung

feuerwehr 150Der Förderverein des Löschzugs Bigge-Olsberg lädt zur Mitgliederversammlung: Am Montag, 19. Januar 2015, sind die Mitglieder des Fördervereins zur jährlichen Versammlung ins Feuerwehrgerätehaus in der Ramecke in Bigge eingeladen. Die Tagesordnung findet ihr nachfolgend:

Kamelrennen beim Kolping: Fortsetzung der erfolgreichen Spieleabende

Camel Cup heißt es beim Bigger Kolping. Die Abende mit Gesellschaftspielen bei der Kolpingsfamilie werden immer beliebter.Die Kolpingsfamilie Bigge schickt in Kürze Kamele ins Rennen. Hierbei handelt es sich nicht um eine vorgezogene Karnevalsveranstaltung, sondern um eine Einladung zu dem nächsten Spielabend für Erwachsene, der am kommenden Freitag, 9. Januar 2015, ab 20:00 Uhr in der Guten Stube des Bigger Kolpinghauses stattfindet.

Nach der erfreulichen Besucherresonanz der vergangenen Treffen führt die Kolpingsfamilie Bigge im neuen Jahr ihre Spielabende fort. Inzwischen nehmen nicht nur Spielinteressierte aus Bigge und den umliegenden Stadtteilen teil, sondern auch Teilnehmer aus Brilon und Bestwig. Gerne können weitere Neugierige zu dem offenen Spielabend hinzustoßen. „Camel Cup“ (deutsch: Kamelrennen) heißt das Spiel, das bei dem nächsten Spielabend im Vordergrund steht.

Windkraft: Regionalrat soll Stadtplanung abwarten - Scheltenberg vom Rat nicht weiterverfolgt

Bis riesige Windradflügel durch das Stadtgebiet transportiert werden, wird es wohl noch etwas dauern. Foto: bigge-onlineKritik am Vorgehen, aber auch an der Auswahl der Flächen: Klare Worte fanden nach eigener Aussage der Olsberger Stadtrat und Bürgermeister Wolfgang Fischer jetzt zum Entwurf für einen „Sachlichen Teilplan Energie“, den die Bezirksregierung vorgelegt hatte. Einstimmig verabschiedeten die Bürgervertreter eine Stellungnahme, in der zahlreiche Änderungen an dem Planwerk gefordert werden. Bürgermeister Wolfgang Fischer bezeichnete die Planungen gar als „Flächendiktat“ - die starre Vorgabe der Landesregierung, im Regierungsbezirk insgesamt 18.000 Hektar Fläche für die Windkraft zur Verfügung zu stellen, lasse fachliche Argumente und den politischen Dialog in den Hintergrund treten. „Die Pläne nehmen die Bevölkerung nicht mit“, so das Stadtoberhaupt, „es wird über die Köpfe der Menschen hinweg geplant.“

Wohnmobilstellplatz am Aqua gut frequentiert

Zu jeder Jahreszeit eine „gute Adresse“ für das „Haus auf vier Rädern“: Der neue Wohnmobilstellplatz am AquaOlsberg wird gut genutzt. Foto: Olsberg-TouristikEin Besuch in der Stadt Olsberg lohnt sich immer - völlig unabhängig von der Jahreszeit. Das gilt auch für den neuen Anlaufpunkt für das „Haus auf vier Rädern“: Immer mehr Gäste nutzen den neuen Wohnmobilstellplatz am AquaOlsberg. So präsentierte sich die erst im Herbst 2014 in Betrieb genommene Anlage zum Weihnachts-Wochenende und Jahreswechsel gut besucht. Gäste finden hier allen Komfort, den sie für ihr Wohnmobil benötigen: Alle Stellplätze können mit Strom versorgt werden; zusätzlich gibt es eine zentrale Ver- und Entsorgung für Trink- und Abwasser.

Einbruch in Talstraße - Terassentür aufgebrochen

polizei bullis150Eine Terrassentür hat ein Einbrecher in Bigge aufgebrochen, um in ein Haus einzubrechen. Nachdem der Unbekannte auf diese Weise zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen, dem 31.Dezember 2014, Zutritt zu den Wohnräumen des Wohnhauses an der Talstraße bekommen hatte, begann er mit der Suche nach Beute. Ob er dabei fündig wurde, ist noch nicht abschließend geklärt.

Quellmalz Physiotherapie in Bigge

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv