16. Sauerland-Herbst: Vorverkauf für Brassfestival startet am 1.9.

ponsoren und „Macher“ des Sauerland-Herbst stellten in dieser Woche das Programm vor (v.r.): Peter Vogt (Stadtsparkasse Schmallenberg), Georg Scheuerlein (Künstlerischer Leiter Sauerland-Herbst), Sylvia Schmidt (Sauerland-Initiativ), Konrad Lenze (Sparkasse Hochsauerland), Ulrich Achinger (Sparkasse Meschede), Dr. Karl Schneider (Landrat), Frank Eikel (RWE), Norbert Runde (Sparkasse Arnsberg-Sundern), Cornelia Reuber (Hochsauerlandkreis, Fachdienst Kultur). Foto: HSKAußergewöhnliche Konzerte, mitreißende innovative Workshops und internationale Stars der Blechblasmusik – dies vereint der 16. Sauerland-Herbst. Vom 2. bis zum 30. Oktober 2015 sind über vier Wochen lang überragende Musikgrößen, überzeugende Newcomer, vielversprechende Talente und ungewöhnliche Klang-Experimente im Land der 1.000 Berge zu Gast. Der Vorverkauf für die 22 Konzerte in 14 Städten, darunter zwei Kinderkonzerte, startet am Montag, 1. September 2015, um 0:00 Uhr im Internet auf der Webseite www.sauerlandherbst.de. Darüber hinaus können im Vorverkauf Karten bei den Sparkassen im Hochsauerlandkreis sowie über das Bestellformular der Programmbroschüren erworben werden. Diese liegen in den Sparkassen und den Kreishäusern Arnsberg, Meschede und Brilon aus.

Kartoffelbraten des Löschzugs am 6. September

Einen modernen Feuerwehrfuhrpark gibt es im Rahmen des Kartoffelbratens am 6. September 2015 in der Bigger Ramecke zu besichtigen.„Wir kommen zu Ihnen, wenn Sie uns brauchen, kommen Sie zu uns, wenn wir feiern“, so freut sich der Löschzug Bigge-Olsberg wieder auf seine Gäste beim traditionellen Kartoffelbraten. Am Sonntag, 6. September 2015, sind ab 11:00 Uhr wieder Jung und Alt herzlich bei der Feuerwehr in der Ramecke 11 in Bigge eingeladen. Wie gewohnt wird es nach altem Sauerländer Brauch gegen 14:30 Uhr die ersten kostenlosen Kartoffeln aus dem Buchenholzfeuer geben. Die dazugehörigen selbst eingelegten Heringe werden auch in diesem Jahr nicht fehlen. Neben Leckereien wie Spießbraten mit Bratkartoffeln und einem Erbseneintopf hat die Küchenmannschaft der Wehr auch Bratwurst und Pommes im Angebot - selbstverständlich alles zu familienfreundlichen Preisen. Das originelle „Wurstmobil“ dreht ebenfalls wie gewohnt an diesem Tag seine Runden. Eine große Auswahl wird es zudem  an der Kuchentheke geben.

Rollerfahrer fährt auf Auto auf - Unfall geht glimpflich aus

polizei hskIn Bigge ist am Mittwoch, 26. August 2015, um kurz vor 18:00 Uhr ein Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der 17-jährige fuhr von Olsberg in Richtung Bigge und bemerkte leider zu spät, dass eine 61 Jahre alte Autofahrerin vor ihm bremste. Der Aufprall des Kleinkraftrades auf das Heck des Pkw führte zum Sturz des Jugendlichen auf die Straße. Dabei entstand geringer Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Glücklicherweise wurde der 17-jährige nur leicht verletzt. 

Das Goldene Oberkrainer Festival - jetzt Karten sichern

Das goldene Oberkrainer-Festival in der Konzerthalle. Ein einmaliges Sonderkonzert mit drei Oberkrainerensembles der Spitzenklasse: Die „Alpenoberkrainer“ und „Saso Avsenik und seine Oberkrainer“ sowie der Weltmeister auf der diatonischen Harmonika "Denis Novato und seine Musiker" treten zusammen am Freitag am 20. November 2015 unter dem Motto „Das Goldene Oberkrainer Festival“ in der Konzerthalle Olsberg um 20:00 Uhr auf. „Es ist ein Konzert der Spitzenklasse, diese Konstellation verspricht Unterhaltung pur! Die Gäste dieses Konzerterlebnisses dürfen sich auf einen besonderen professionellen und musikalischen Leckerbissen freuen. Erleben Sie an diesem Abend Unterhaltung pur.

Rathaus und Bürgerservice am 28.08.2015 geschlossen

logo stadt 150Wegen einer betrieblichen Veranstaltung bleibt das Rathaus der Stadt Olsberg einschließlich des Bürgerservice am Freitag, 28. August 2015, geschlossen - ebenso wie die Stadtbücherei. Andere Nebenstellen wie die städtischen Kindergärten, Schulen, Olsberg-Touristik und das AquaOlsberg sind dagegen wie gewohnt geöffnet. Die Stadt Olsberg bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis. 

Unterstützung für junge Familien: Bonus-Großeltern suchen Anschluss

20150828 stadt Schaukel1 1Darf‘s ein bisschen mehr sein? Ein bisschen mehr Zeit, ein bisschen mehr Unterstützung, ein bisschen mehr Möglichkeiten…? Das neue Projekt *Bonus-Großeltern“ des Familienbüros der Stadt Olsberg startet in diesem Herbst. Zielgruppe sind junge Familien, die sich eine Unterstützung vorstellen könnten, und Senioren, die Teile ihrer freien Zeit aufbringen möchten. Das Olsberger Familienbüro will Familien, die keine echten Großeltern greifbar haben, die Möglichkeit geben, Bonus-Großeltern zu finden. Der Kontakt soll ganz nach den Vorstellungen der Beteiligten gestaltet werden.

Brillante, mahnende Lesung: "Empfänger unbekannt"

Franz Kaps und Friedhelm von Meißner. Foto: Peter LörwaldAm Vorabend der Verlegung der ersten Stolpersteine präsentierten der KulturRing und der Heimatbund der Stadt Olsberg einen literarischen Beitrag zur Bekämpfung des leichtfertigen Umgangs mit dem Gedankengut der Nationalsozialisten. Nach einer gefühlvollen Begrüßung durch Bürgermeister Wolfgang Fischer boten Franz Kaps und Friedhelm von Meißner mit "Empfänger unbekannt" eine packende, zugleich einfühlsame Lesung über die eisige Entfremdung zweier Freunde. Es ist ein Abschied, der die tiefe Freundschaft zwischen den beiden Männern offenbar werden lässt, herzlich und voller Wärme. "Ein Freund, ein guter Freund" ertönt kratzig von einer Schallplatte, während sich die Männer umarmen. Max Eisenstein und Martin Schulze haben gemeinsam eine Galerie in San Francisco. Mit Martins Rückkehr 1932 nach Deutschland, in ein Land, das geprägt ist von der Rezession und einer politischen Ohnmacht, beginnt die Geschichte von "Empfänger unbekannt", einem Briefroman von Kathrine Kressmann Taylor. Ein beängstigender und visionärer Briefwechsel, der einen Zeitraum von zwei Jahren behandelt.

Ruhrufer erhält breitere Fahrbahn, Querungshilfen und Abbiegespuren - Baustelle mit Einbahnstraßenregelung

logo stadt 150Nächster Schritt für eine moderne, attraktive und funktionale Innenstadt in Bigge-Olsberg: Die Stadtverwaltung saniert einen ersten Abschnitt des Ruhrufers und möchte dabei die Strecke gleichzeitig bedarfsgerecht umgestalten. Konkret geht es um den Abschnitt im Bereich des Hit-Marktes im Osten, der bei der mehrgeschossigen Wohnbebauung beginnt, bis zu der Einfahrt zum Takko-Markt. Dabei wird die Fahrbahn insgesamt verbreitert, um insbesondere im Bereich der Verbrauchermärkte eine komfortablere Verkehrsführung möglich zu machen, so die Stadt Olsberg. Vom westlichen Bereich des Ruhrufers bis hin zur östlichen Einfahrt zum HIT-Getränkemarkt erhält die Fahrbahn dann eine Breite von 8,50 Meter.

Leserbrief zur Montessori-Grundschule - Verfasser gesucht

aktuell notizVor einigen Tagen erhielten wir einen Leserbrief zum Thema "Montessori-Grundschule Wiemeringhausen". Auch wenn die Schullandschaft insgesamt sicherlich zum Thema werden wird, ist dies nicht unser originäres Themenfeld. Am meisten von einer Veröffentlichung abgehalten hat uns aber die Tatsache, dass uns der Brief anonym erreichte. Unserer Meinung nach ist es wichtig, dass ein Ansprechpartner dazu genannt wird. Eine Veröffentlichung des Namens kann man immer noch separat besprechen. Wir haben mit den Verantwortlichen der Montessori-Grundschule gesprochen. Zum einen würde Geschäftsführer Fabian Schmidt den Verfasser gerne zu einem Gespräch einladen. Zum anderen plant das Redaktionsteam von "Strunzerdaal", sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und würde den Leserbrief dabei gerne einfließen lassen. Wenn der Verfasser daran Interesse hat, kann er sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns wenden.

Fahrzeug an Getränkemarkt mit Einkaufswagen beschädigt: Wer hat etwas gesehen?

polizei hskEin 34 Jahre alter Autofahrer war am Samstag, 22. August 2015, mit einem schwarzen Audi A4 unterwegs. Um 19:20 Uhr stellte er das Auto auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes am "Ruhrufer" in Bigge ab. Nach etwa fünf Minuten fuhr er mit dem Audi auf den gegenüberliegenden Parkplatz eines Supermarktes, wo er das Auto für ungefähr zehn Minuten abstellte. Als der Mann seine Einkäufe erledigt hatte und auf den Parkplatz zurückkehrte, stellte er Schäden an der Beifahrertür fest. Die Schäden stammen nach den bisherigen Ermittlungen von einem Einkaufswagen für Getränkekisten, der gegen den Audi geprallt ist.

Ruhrufer wird nochmal halbseitig gesperrt - Arbeiten am Trinkwassernetz

hsl wasser logo 150Wegen dringender Arbeiten am Trinkwasser-Leitungsnetz durch die Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) gilt am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. August 2015, nochmals eine geänderte Verkehrsführung am "Ruhrufer" in Bigge. Ab Donnerstagmittag muss das Ruhrufer halbseitig gesperrt werden - eine Zufahrt ist dann nur noch über die Stadionstraße möglich, von wo aus auch die örtlichen Verbrauchermärkte erreicht werden können. Der abfließende Verkehr wird über Frugesstraße bzw. Stehestraße zur Hauptstraße geführt. Voraussichtlich am Freitagabend, 28. August, kann die Sperrung wieder aufgehoben werden.

René Pirdszuhn regiert nun im Josefsheim

René Pirdszuhn und Jenny Rott sind das neue Königspaar des Josefsheims. Foto: Mario PolzerMit dem 151. Schuss von der Armbrust fiel am Sonntag, 23. August 2015, kurz nach 14 Uhr der Vogel am Bigger Josefsheim. Zuvor hatten sich rund 30 Bewerber um die Königswürde gut eine Stunde lang einen spannenden Kampf geliefert. Der Vogel erwies sich zunächst als widerstandsfähig, doch dann machte René Pirdszuhn ihm mit einem gut platzierten Schuss den Garaus. Zu den ersten Gratulanten des neuen Königs gehörten Alexander Djomporin, der Schützenkönig des Vorjahres, Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer und Hubert Vornholt, Geschäftsführer des Josefsheims.

Musical Jona in evangelischer Kirche

Am 23. August findet die Aufführung statt.Nach der erfolgreichen Aufführung des Schattenspiel-Musicals „Dornröschen“ des Kinderchores „Die Schmetterlinge“ im 2014 ist es nun wieder so weit: Die Martin-Luther-Kirche in Olsberg verwandelt sich wieder in eine große Schattenspielbühne. Die Akteure sind in diesem Jahr die Jugendlichen des Jugendchores „Um Himmels Willen“ unter der Leitung von Annette Wallhorn.

Flüchtlingsarbeit koordinieren: Ehrenamtliche treffen sich

Kürzlich fand bereits eine erste Informations- und Gesprächsrunde zur Flüchtlingsarbeit statt. Foto: Stadt OlsbergBegleitung in ganz alltäglichen Situationen, Hilfe beim Einkaufen, beim Arztbesuch oder im Umgang mit Behörden: Solche Unterstützung benötigen Flüchtlinge besonders dringend. Ohne ehrenamtliche Helfer ist die Flüchtlingsarbeit vor Ort nicht zu leisten. Um den Einsatz von Helfern zu koordinieren und Möglichkeiten der Hilfe aufzuzeigen, findet am Dienstag, 1. September 2015, um 18 Uhr im Ratssaal der Stadt Olsberg ein weiteres Gespräch statt. Bei diesem Termin soll ganz konkret besprochen werden, wer sich wie einsetzen, wieviel Zeit investieren und welche Hilfestellungen anbieten kann. Dazu sind neben jenen Personen, die sich bereits in die Helferlisten eingetragen haben, auch weitere Interessierte herzlich willkommen.  

Bürger legen sich ins Zeug für Bürger: Vorschläge für Auszeichnung gesucht

aktuell notiz

Ehrenamtlicher Einsatz und „Muskelhypothek“ bringen viele Dinge voran, die die „öffentliche Hand“ allein nicht stemmen könnte - das gilt im Verein ebenso wie bei gemeinsamen Projekten oder in einer Dorfgemeinschaft. „Bürger sind für Bürger aktiv - ehrenamtliches Engagement ist Arbeit für die Zukunft unserer Stadt und ihrer Bürger“, unterstreicht Bürgermeister Wolfgang Fischer. In der Stadt Olsberg hat das Ehrenamt deshalb einen ganz besonderen Stellenwert. Ein Zeichen dafür ist der Preis für bürgerschaftliches Engagement, der jährlich im Rahmen des Neujahrsempfangs verliehen wird.

Sauerländer Bands begeistern am Rande des Motorradfestivals

Empire of Dust in der Konzerthalle. Foto: Andreas WellerDer Vorabend des Olsberger Motorradfestivals hat sich wieder einmal als Geheimtipp für die Freunde der jungen dynamischen Musikszene des Sauerlandes erwiesen. Von „Empire of Dust“ waren nicht nur die jungen Zuschauer angesichts der dargebotenen Leistung schlichtweg begeistert: Ob mehrstimmiger Harmoniegesang oder das perfekte Zusammenspiel von bass&drums, die fünf Jungs aus Niedersfeld wussten sowohl musikalisch und auch in Bezug auf die Bühnenperformance absolut zu überzeugen.

Willkommen im Netz: Bigger Caritas jetzt mit eigener Internetseite

Ein Bildschirmfoto der neuen Internetpräsenz der Bigger Caritas. Die Caritas Konferenz St. Martin Bigge hat in Zusammenarbeit mit der Bigger Webdesignfirma Responsive Webdesign Sabine Hees ihre eigene Homepage gestaltet. Die Seite ist nun offiziell ans Netz gegangen: www.caritas-bigge.de. Die Bürger und Hilfesuchenden können sich somit über die umfangreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten der Caritas Konferenz informieren. Die Homepage bietet zahlreiche Infos und Daten zu den verschiedenen Angeboten und Hilfen, wie zum Beispiel die Öffnungszeiten des Kleidershops, Termine vom Sonntagsbrunch, kommende Veranstaltungen, Fotos und vieles mehr.

Pastoralverbund: Junge Vesper in Heinrichsdorf

Einladung zur Jungen VesperWer wissen möchte, wie der Himmel riecht, der ist herzlich nach Heinrichsdorf zum Dorfgemeinschaftshaus zur „Jungen Vesper“ am 22. August 2015 eingeladen. Es wird gesungen, gebetet und dem Himmel nachgesonnen. "Die Teilnehmer geben den Tag dankbar in Gottes Hände zurück. Das ist der Sinn des Abendlobes, der Vesper: wir bringen unseren Tag dorthin zurück, woher wir ihn erhalten haben. Es ist vieles geschehen, wir haben einiges erlebt und sind vielleicht für manches dankbar. In diesem Gebet wollen wir dankbar, erleichtert, erfrischt, belebt, betrübt, gesegnet, erfreut oder erheitert den Tag ausklingen lassen. So, wie wir sind, dürfen wir vor Gott treten und ihm unseren Tag zurückgeben", so das Organisationsteam. Hier alle Informationen:

LandFrauen: Gemeinsames Frühstück und Kalenderübergabe

wllv logo farbe 2007Die Olsberger LandFrauen treffen sich am Samstag, 5. September 2015, zu einem gemeinsamen Frühstück mit der Programmvorstellung 2015/2016. Nach dem Frühstück im Gasthof Kettler erhalten die Mitglieder die neuen Kalender mit den LandFrauen-Veranstaltungen im gesamten HSK von September 2015 - Juli 2016. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Um Anmeldung bei Rita Vogt wird bis Mittwoch, 2. September 2015, gebeten: 02962 1296, 0151 22834541 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

HSN erhält Konzession für Netze in Meschede, Olsberg und Bestwig

Logo HochsauerlandEnergieDie Städte Meschede und Olsberg sowie die Gemeinde Bestwig haben Betrieb, Unterhaltung und Weiterentwicklung ihrer Energienetze langfristig geregelt. Die Räte der drei Kommunen haben jetzt in getrennten Sitzungen der neuen HochsauerlandNetze GmbH & Co. KG (HSN) die Konzessionen für den Betrieb der drei Stromnetze sowie des Gasnetzes in der Stadt Meschede erteilt. Die entsprechenden Verträge haben eine Laufzeit von 20 Jahren. Die HSN war bereits zu Jahresbeginn Eigentümerin der entsprechenden Energienetze geworden. Das kommunale Unternehmen HochsauerlandEnergie GmbH und die RWE Deutschland AG hatten vorab die HSN gemeinsam ins Leben gerufen. Die HochsauerlandEnergie hält mit 74,9 Prozent der Anteile die Mehrheit an dem neuen Unternehmen. RWE hält die verbleibenden 25,1 Prozent.

Gute Laune, bestes Wetter: Gelungene Familienfreizeit des Skiclubs am Edersee

Die Teilnehmer der Familienfreizeit 2015. Foto: SkiclubEine gelungenes Wochenende verbrachten einige Familien des Ski-Club Olsberg auf der Jugendburg Hessenstein in der Nähe des Edersees vom 7. - 9. August 2015 bei bestem Wetter und guter Laune. Während am Freitag die "Eroberung" der Burg anstand und am Abend nach der Stärkung am Grill das Burgspiel erfolgreich von den Kindern gemeistert war, wurde am Samstag die Gegend um den Edersee erkundet. Nach einem interessanten 4D-Film über den Nationalpark-Kellerwald war die Wanderung auf dem Brückengrundsteig nochmal so interessant. Das Edersee-Atlantis an der alten Brücke Asel und das "tolle Haus" am Edersee waren weitere Höhepunkte am Samstag.

Parkplatz an Konzerthalle trotz Bauarbeiten an Ruhrbrücke aus beiden Richtungen erreichbar

Maskottchen "Strunzi" ist auch auf olsberg-gestaltet-zukunft.de zu sehen.Die Stadt Olsberg weist darauf hin, dass trotz der Arbeiten an der Ruhrbrücke, die jetzt begonnen haben, alle Parkplätze während der Bauphase weiter nutzbar bleiben. Für Besucher des Bereiches rund um die Ruhrbrücke empfiehlt die Stadt Olsberg, den Großraumparkplatz hinter der Konzerthalle zu nutzen, der über die Zufahrt gegenüber dem Café Hagemeister erreicht werden kann - übrigens trotz Einbahnstraßenregelung sowohl aus Richtung Olsberg wie auch aus Richtung Bigge. Die Stadt Olsberg stellt dabei klar, dass die Einbahnstraßenregelung aus Richtung Bigge erst nach der Zufahrt zum Großraumparkplatz beginnt. Weitere aktuelle Infos zu den Bauarbeiten in der Innenstadt finden Interessierte unter www.olsberg-gestaltet-zukunft.de im Internet. 

5.000 Euro Schaden: Zeugen von Fahrerflucht gesucht

polizei hskEin Autofahrer stellte am Montag, 17. August 2015, um 12:15 Uhr einen silberfarbenen VW Bulli auf dem Besucherparkplatz einer Firma an der Paul-Oeventrop-Straße in Bigge ab. Als er einige Stunden später um 18:00 Uhr wieder auf den Parkplatz zurückkehrte, sah er sofort frische Beschädigungen an dem Fahrzeug. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Pkw oder eines Lkw war vermutlich beim Rangieren auf dem Parkplatz gegen den hinteren Teil der Fahrerseite geprallt. Anstatt sich aber um den angerichteten Schaden zu kümmern und den Fahrer des Bullis oder die Polizei zu informieren, entfernte er sich unerkannt von dem Parkplatz. Den Schaden alleine an dem VW schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro. Zeugenhinweise zu dieser Verkehrsunfallflucht werden an die Polizei Brilon unter 02961 90200 erbeten.

Musikalischer Abend an der Bieke: Beliebtes Fest nach zwei Jahren Pause wieder da

Treffpunkt in der Altstadt: Der Musikalische Abend an der Bieke. Foto: Alois HrenVor der malerischen Fachwerkkulisse an der Ecke Mittelstraße/Auf’m Werth lädt die Dorfgemeinschaft Bigge e. V.nach zweijähriger Pause nun wieder zu ihrem beliebten „Musikalischen Abend an der Bieke“ ein. Am Freitag, 21. August 2015, können dann ab 19:30 Uhr alle Gäste wieder einige unbeschwerte Stunden genießen. Für die zünftige musikalische Begleitung sorgen die Ruhrtalmusikanten und mit frisch gezapftem Veltins und Grillwürstchen ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Wer wird neuer Schützenkönig im Josefsheim?

Beim Schützenfest im Josefsheim rücken die Königsanwärter dem Vogel mit der Armbrust zu Leibe. Foto: Mario PolzerZum Ende der diesjährigen Schützenfestsaison suchen die Schützen im Josefsheim Bigge ihren neuen König. Wer wird Nachfolger von Alexander Djomporin? Diese Frage wird am Sonntag, dem 23. August 2015, beantwortet. Traditionell steht das Fest im Josefsheim am Ende des Schützenfestkalenders im Hochsauerland. Und traditionell rücken die Schützen dem Vogel hier nicht mit dem Gewehr, sondern mit der Armbrust zu Leibe.

Auch in Bigge erste Stolpersteine verlegt

Drei Stolpersteine erinnern an die Familie Löwenstein. Foto: bigge-onlineDie ersten Stolpersteine zum Gedenken an die jüdischen Mitbürger wurden jetzt am Freitagnachmittag, dem 14. August 2015 neben Assinghausen und Olsberg auch in Bigge verlegt. Drei Steine erinnern nun auf Höhe der Bruchstraße 16a (etwa auf Höhe der Kreuzung zur Berliner Straße) an die Familie Löwenstein. Lilly, Selma und Benjamin Löwenstein wurden 1943 über Paderborn nach Auschwitz deportiert.

Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit: Arbeit auf mehr Schultern verteilen

Groß war das Interesse am Gespräch über ehrenamtliche Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe. Fotos: Stadt Olsberg Die Resonanz war überwältigend: „Ich bin positiv überrascht“, sagte Bürgermeister Wolfgang Fischer beim Blick in die Runde. Bei der Gesprächsrunde zur ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit in Olsberg blieb kaum ein Stuhl leer. Knapp 100 Frauen und Männer waren gekommen, um sich über Möglichkeiten und Bedarf zu informieren. Wolfgang Fischer unterstrich die Bedeutung der Helfer: „Wenn wir die Ehrenamtlichen nicht hätten, könnten wir die Flüchtlingsarbeit so nicht leisten.“ Im Mittelpunkt stand im Ratssaal der Stadt am Dienstagabend, dem 11. August 2015, Interessierten aufzuzeigen, „wo man sich vielleicht einbringen kann“.

„Maler Klecksel“: Bilder der Ferienfreizeiten jetzt in Sparkasse zu sehen

„Zu Besuch bei Maler Klecksel“: Die Bilder, die im Rahmen des diesjährigen Olsberger Ferienfreizeiten entstanden sind, können noch bis zum 20. August in der Sparkasse besichtigt werden. Foto: Stadt OlsbergEin positives Fazit der diesjährigen Olsberger Ferienfreizeiten zogen jetzt die beiden Organisatorinnen Brigitte Klaucke vom Städtischen Familienzentrum Olsberg sowie Anja Gernholt, Geschäftsführerin der Jugendhilfe. Erstmals fanden die Ferienfreizeiten in der Schule an der Ruhraue statt - „das Gebäude und vor allem die großzügigen Außenanlagen haben uns jede Menge Möglichkeiten für Spiel, Kreativität und Unterhaltung geboten“, so die einhellige Meinung.

Hohe Servicequalität dauerhaft sichern: Neun junge Menschen starten bei Stadt Olsberg ins Berufsleben

Die neuen Auszubildenden und Praktikanten der Stadt Olsberg mit Bürgermeister Wolfgang Fischer, Allgemeiner Vertreterin Elisabeth Nieder, stv. Fachbereichsleiter Franz-Josef Priebisch und Personalservicemitarbeiterin Claudia Normann. Foto: Stadt Olsberg

Bildung, Dienstleistung rund um alle Lebenslagen, Stadtplanung, Soziales, Erziehung und vieles mehr: Das Service-Spektrum, das die Stadt Olsberg ihren Bürgerinnen und Bürger bietet, ist überaus breit. „Jede Menge Lernstoff“ gibt es deshalb für die neun jungen Menschen, die bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben eine Ausbildung oder ein Jahrespraktikum begonnen haben. Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßte die acht jungen Frauen und einen Mann jetzt im Sitzungssaal des Rathauses und stellte ihnen das „Dienstleistungsunternehmen Stadt Olsberg“ vor, zu dem die Jugendlichen nun auch gehören.

Bleibleche in Bigge gestohlen: Diebe bei Verfolgungsjagd mit Polizeihund und Hubschrauber gestellt

Reichlich Blech hatte die Truppe gestohlen. Foto: PolizeiIn der Nacht auf Donnerstag, 13. August 2015, war um 0:15 Uhr ein Diensthundeführer der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis auf der Autobahn 46 von Bestwig in Richtung Arnsberg unterwegs. Dabei fiel ein weißer Kastenwagen auf, der augenscheinlich sehr schwer beladen war. Der weiße Fiat Ducato war in Bestwig auf die Autobahn aufgefahren und fuhr ebenfalls in Richtung Arnsberg. Mit Unterstützung eines weiteren Streifenwagens wurde der Kastenwagen mit einem Kennzeichen aus Dortmund (DO) im Bereich der Abfahrt Freienohl angehalten und sollte anschließend kontrolliert werden. Als der Fiat zum Stillstand kam, flogen schlagartig die Türen des Fahrzeugs auf und drei Personen flüchteten aus dem Fahrzeug in angrenzende Feld- und Buschbereiche.

Heiße Öfen, coole Sounds: Motorräder- und zubehör auf der Messe, SKY beim Open-Air

Auch Originelles wird auf der Motorradmesse angeboten. Foto: bigge-onlineDrei Tage lang wird Bigge-Olsbeg nun wieder zum Mekka für Motorradfans. Inmitten der wunderschönen Landschaft unseres Sauerlandes findet vom 14. bis 16. August 2015 inzwischen schon zum neunten Mal das beliebte Motorrad- und Openair-Festival auf dem Gelände der Konzerthalle Olsberg statt. Weit mehr als 30.000 Biker und Motorradfans werden aus ganz Deutschland sowie den umliegenden Nachbarländern mit ihren heißen Öfen und traditionellen Kutten erwartet. Auf einer Ausstellungsfläche von über 15.000 m2 erwartet die Besucher ein breit gefächertes Angebot sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit spannenden Show- und Live-Acts.

44 neue I-Dötzchen an St.-Martinus-Grundschule

4Die neuen Kinder der Klasse 1b mit ihrer Lehrerin Frau Schmidt beim Klassenfoto. Foto: bigge-online4 aufgeregte Kinder erlebten am 13. August 2015 in der Bigger St.-Martinus-Grundschule ihren ersten Schultag. Nach dem ökomenischen Einschulungsgottesdienst in der Pfarrkirche, gestaltet vom evangelischen Pfarrer Burkhard Krieger und Gemeindereferentin Gabi Hennecke, besuchten die Kinder bei ihren Klassenlehrerinnen Frau Schleicher und Frau Schmidt ihre allererste Schulstunde.

Attraktivität der Innenstadt steigern: Spatenstich an der Ruhrbrücke

"Spatenstich" mit der großen Baggerschaufel: Bürgermeister Wolfgang Fischer am Steuer des großen Baggers. Foto: bigge-online„Wir können das, was hier in den kommenden Jahren passieren wird, nur gemeinsam umsetzen - als Stadt, Bürgerschaft und Gewerbetreibende“, unterstrich Bürgermeister Wolfgang Fischer an der Olsberger Ruhrbrücke. Den symbolischen Auftakt für die umfangreichen Arbeiten, mit denen die Olsberger Innenstadt „fit für die Zukunft“ werden wird, musste das Stadtoberhaupt dann aber ganz allein vornehmen - an der Steuerung eines riesigen Baggers. Die übernahmen nach dem kurzen „Zwischenspiel“ dann wieder die „Profis“ - die Verantwortlichen von Stadt und Fachwelt Olsberg machten stattdessen deutlich, dass man den Tag für die Stadt Olsberg mit gutem Gewissen als „historisch“ bezeichnen solle. Seit dem Jahr 2007 habe man in den politischen Gremien und der Bürgerschaft Konzepte entwickelt, um sich auf die Zeit nach der Öffnung der Umgehungsstraße einzustellen, erinnerte Bürgermeister Wolfgang Fischer - nun gehe es an die Umsetzung des „Integrierten Handlungskonzepts Olsberg“, früher als Zentrenkonzept bekannt.

Helmut Schmücker wieder bei der Fachwelt am Ruder

Der neue Fachwelt-Vorstand von links nach rechts: Tina Mettner (Schriftführerin), Claudia Schettel (2. Vorsitzende), Helmut Schmücker (1. Vorsitzender), Anica Dickel (Pressebeauftragte) und Carsten Laube (Kassierer). Foto: FachweltHelmut Schmücker ist wieder Vorsitzender der Fachwelt Olsberg. Nachdem er im letzten Jahr dem Beirat verkündet hatte, kein weiteres Mal für die Wahl zur Verfügung zu stehen, wurde sein Nachfolger Sven Flottmann sukzessive aufgebaut, um in seine Fußstapfen zu treten und die Geschicke der Fachwelt weiterzuführen. Nun kam es allerdings ganz anders. Sven Flottmann, der erst Anfang des Jahres einstimmig vom Beirat in seinem Amt als neuer Vorstandsvorsitzender der Fachwelt bestätigt wurde, gibt seinen Posten nach einer kurzen Amtszeit aufgrund neuer beruflicher Perspektiven wieder ab, wie die Fachwelt mitteilt. Helmut Schmücker, der sich bereiterklärt hat, sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe noch einmal zu stellen, wurde in der letzten Beiratssitzung wieder gewählt.

Unfall im Kreisverkehr - Leichte Verletzungen

polizei bullis150Auf der Hauptstraße in Bigge kam es Donnerstagmorgen, dem 6. August 2015, zu einem Verkehrsunfall. Gegen 05:30 Uhr fuhr eine 65-jährige Frau aus Bestwig mit ihrem silbernen Opel in den dortigen Kreisverkehr ein. Dabei übersah sie den vorfahrtberechtigten Wagen eines 53-jährigen Mannes aus Marsberg, der sich in dem Moment mit seinem blauen Audi im Kreisverkehr befand. Der Opel fuhr in die Beifahrertür des Audis. Bei dem Aufprall wurde die Frau leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. 

KulturRing startet mit zwei heimischen Bands das Motorrad-Festival

Aus Brilon kommen die Musiker der bereits 2006 gegründete Band Garage Language. Sie gelten als musikalischer Geheimtipp der  Jugendszene. Kai, Ester, Max, Björn sind geprägt von Bands wie den Hosen und WIZO und bevorzugen deutschsprachige Rockmusik. Foto: VeranstalterAm Freitag, 14. August 2015, wird ab 19:00 Uhr der kleine Saal der Konzerthalle zum Auftrittsort für die dynamische junge Musikszene im Sauerland. Im Rahmen des Olsberger Motorrad Festivals hat der Kulturring Olsberg wie schon im letzten Jahr zwei heimische Bands für die Konzerthalle verpflichtet. Einen Part des Abends übernehmen die Musiker von Empire of Dust aus Niedersfeld. Inspiriert durch viele Musikgenres, ist Empire of Dust eine modern klingende Hardrock/Metal Band, die sich durch einen einzigartigen Sound und viel Abwechslung im Songwriting von anderen Bands absetzt.

"Anderer Gottesdienst" am 15. August mit dem Chor94

Der mächtige Turm der Bigger Pfarrkirche.Am Samstag, 15. August 2015, findet um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin Bigge ein "Anderer Gottesdienst" zum Thema „Maria“ passend zu Mariä Himmelfahrt statt. Ist Maria auch heute noch aktuell? Diese Frage wird vom Pfarrgemeinderat Bigge mit Hilfe von unterschiedlichen Texten und Gebeten beleuchtet. Die musikalische Begleitung übernimmt der Chor94.  

Caritas-Ausflug nach Paderborn am 5. September

aktuell notizDie Caritas-Konferenz St. Martin Bigge lädt alle Interessierten des Pastoralen Raums Bigge-Olsberg zu einem Ausflug nach Paderborn ein. Dort wird die Ausstellung „Caritas – Nächstenliebe von den frühen Christen bis zur Gegenwart“ mit Führung im Diözesanmuseum besichtigt. Anschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen im Liborianum. Danach steht noch ca. zwei Stunden Zeit zur freien Verfügung, bevor der Bus wieder nach Bigge zurückfährt.

Erste Stolpersteine werden am 14. August verlegt

Stolpersteine werden zukünftig an das Schicksal der jüdischen Mitbürger in der Zeit des Nationalsozialismus erinnern. Ein Blick ins Archiv zeigt, dass die Geschichte auch an Olsberg nicht vorbeigegangen ist. Foto: ArchivIm Olsberger Stadtgebiet werden in Kürze die ersten Stolpersteine zum Gedenken an jüdische Mitbürger verlegt, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Der Kölner Künstler Gunter Demnig wird die ersten Steine am Freitag, 14. August 2015, um 15 Uhr in Assinghausen vor dem ehemaligen Haus der Familie Löwenstein (An der Schirmecke 7) verlegen. Weitere Stolpersteine werden an diesem Nachmittag in Olsberg (Bahnhofstraße 11, ca. 15:50 Uhr) und in Bigge (Bruchstraße 16a und Mittelstraße 18, ca. 16:15 Uhr bzw. ca. 16.40 Uhr) verlegt. Dazu sind alle Olsberger Bürgerinnen und Bürger und alle Interessierten eingeladen. Das Haus in der Mittelstraße in Bigge ist das Elternhaus von Fritz Stern, der Mitte Juni als Zeitzeuge die Ausstellung „Jüdisches Leben im ehemaligen Amt Bigge“ eröffnet hatte (wir berichteten).

„Empfänger unbekannt“ im Rathaus - dramatische Lesung

Empfänger unbekannt - heißt es im Ratssaal.Anlässlich der Verlegung der ersten Stolpersteine präsentiert der KulturRing Olsberg in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund der Stadt Olsberg am 13. August 2015 um 19:30 Uhr im Rathaus eine dramatische Lesung. 18 Briefe und ein Telegramm - mehr brauchte die Autorin Kathrine Kressmann Taylor nicht, um in ihrer Briefnovelle "Empfänger unbekannt" (Adress unknown) im Jahre 1938 das ganze perfide Grauen der Nazis zu erfassen und so eindringlich zu Papier zu bringen, dass es uns heute noch erschauern lässt. Das Buch beschreibt die Veränderungen, die der Aufstieg des Nationalsozialismus in Deutschland brachte.

Deutsche und israelische Jugendliche begegnen sich

Der Aufenthalt der Gruppe aus Jerusalem im Hochsauerlandkreis - hier mit Landrat Dr. Karl Schneider - dient der Begegnung untereinander. Foto: HochsauerlandkreisZum Auftakt der Sommerferien 2015 war es wieder soweit: Zur Mitte ihres zwölftägigen Aufenthaltes konnte Landrat Dr. Karl Schneider elf Jugendliche und zwei Betreuerinnen aus Israel sowie die gastgebenden jungen Deutschen im Kreishaus Meschede begrüßen. Die Internationale Jugendbegegnung Hochsauerlandkreis-Israel wird vom Kreisjugendamt in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Jerusalem organisiert und ist inzwischen zu einer Marke geworden: seit 1969 bestehen die Kontakte.

olsberg-gestaltet-zukunft.de soll über Baustellen und Einzelhandel informieren

Die neue Homepage olsberg-gestaltet-zukunft.de informiert über die Baumaßnahmen und Aktionen. Foto: Bildschirmfoto der Homepage olsberg-gestaltet-zukunft.deWährend die Arbeiten an der Schlüterkurve weit fortgeschritten sind, beginnen Bauarbeiten an der Ruhrbrücke. Und noch einiges mehr ist geplant. Stück für Stück soll die Innenstadt in den kommenden Jahren „fit für die Zukunft“ werden: Mehr Aufenthaltsqualität, ein noch ansprechenderes Erlebnis und eine Neuordnung des Zusammenspiels von Fußgängern, Radfahrern und Autoverkehr seien das Ziel von zahlreichen Baumaßnahmen, die nun nach und nach umgesetzt werden, so die Stadt Olsberg. Damit Einheimische und Gäste jederzeit bestmöglich informiert sind, haben Stadtverwaltung und Fachwelt nun gemeinsam eine Internetseite ins Leben gerufen: Unter www.olsberg-gestaltet-zukunft.de finden Interessierte jederzeit aktuelle Informationen, was in der Innenstadt passiert - und warum es sich lohnt, in die Innenstadt zu kommen.

Ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuung: Öffentliche Gesprächsrunde am 11.8.

logo stadt 150Ein fremdes Land, eine fremde Sprache, dazu völlig unbekannte Behörden, Anträge und ein ganz anderer Alltag: Menschen, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, stehen vor einem ganzen Berg an Herausforderungen. Um diesen „Berg“ zumindest ein Stück weit abzutragen, gibt es im Olsberger Stadtgebiet eine ganze Reihe von Aktiven, die sich ehrenamtlich für die Flüchtlingsarbeit engagieren - sei es als Einzelperson, sei es in einer Initiative oder einer Gruppe. Die Stadt Olsberg lädt nun zu einer Gesprächsrunde zur ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit in Olsberg ein. Sie findet am Dienstag, 11. August 2015, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Olsberger Rathauses statt.

"Wildes Holz": Konzertgitarre, Kontrabass und Blöckflöte bringen Stücke von Klassik bis AC/DC

Wildes Holz kommen für ein außergewöhnliches Konzert in den Alten Bigger Bahnhof. Foto: VeranstalterEin Termin, den es sich vorzumerken lohnt: Am Samstag, 28. November 2015, lädt der KulturRing Olsberg um 20 Uhr zu einem besonderen Konzert in den Bigger Bahnhof ein. "Wildes Holz" treten mit ihrem neuen Programm "astrein!" auf. Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: Wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist... Das dachten sich die drei Männer, die ihre Band „Wildes'Holz“ nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält. Wer hätte schon gedacht, dass die Blockflöte mit Stücken von AC/DC einen Saal zum Toben bringt, oder dass sie die Stimme eines jungen Michael Jackson geradezu perfekt imitiert? Sogar Stücke von Deep Purple oder Kraftwerk funktionieren astrein in der Holz-Version.

Quellmalz Physiotherapie in Bigge

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Aktuelles-Archiv