aktuell notiz

Jede Menge Anregungen und Stellungnahmen hatten die Bürgerinnen und Bürger im Herbst 2016 zu den Windkraft-Planungen der Stadt Olsberg eingebracht - so viele, dass ihre Sichtung und Auswertung bis jetzt gedauert hat. Nun waren die Resultate der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung Thema im Ausschuss Planen und Bauen. Ergebnis: Zahlreiche Vorsorgeabstände zu möglichen Windkraft-Zonen im Vorentwurf des sachlichen Teilflächennutzungsplans könnten erhöht werden. Insgesamt 1480 Anregungen aus der Bürgerschaft sowie 18 Stellungnahmen von so genannten „Trägern öffentlicher Belange“ habe es gegeben, informierte Stadtplaner Dipl.-Ing. Michael Ahn vom Büro WoltersPartner die Ausschussmitglieder.

Weiterlesen: Windkraft: Fachplaner schlägt höhere Vorsorgeabstände vor

Intensiv diskutierten die Bigger darüber, welche Themen Ihnen im Rahmen von IKEK wichtig wären. Foto: bigge-onlineWie können sich die Bigger Vereine und Institutionen ein IKEK-Konzept für Bigger vorstellen, welche Schwerpunkte sollten gesetzt werden? Um diese Fragen ging es auf Einladung der Schützenbruderschaft St. Sebastian Bigge, bigge-online und der Dorfgemeinschaft Bigge. Nach den ersten großen Veranstaltungen zu IKEK (wir berichteten) galt es nun, konkret zu werden. Im Rahmen des „Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts“ werden Dorfentwicklungsmaßnahmen mit Zuschüssen von bis zu 65% des Gesamtvolumens gefördert. Dem muss allerdings von jedem Dorf ein konkreter Plan vorausgehen. Ideen dazu gab es von den anwesenden Vereinsvorständen und Bigger Ratsmitgliedern gleich eine ganze Menge:

Weiterlesen: IKEK: Bigger Vereine und Institutionen wollen sich für verschiedene Projekte einsetzen

aktuell notiz

Die Gebühren für die Nutzung des Städtischen Friedhofs Bigge-Olsberg sollen bis zum Jahr 2020 stabil bleiben. Dafür sprachen sich jetzt einstimmig die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen in ihrer jüngsten Sitzung aus. Eine endgültige Entscheidung muss nun der Olsberger Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag, 6. Juli 2017, treffen. Sollte auch der Rat diesem Vorschlag der Stadtverwaltung zustimmen, würde dies bedeuten, dass es bis Ende 2020 keine Kostensteigerungen für die Abgabe oder Verlängerung von Grabflächen sowie die Nutzung von Friedhofskapelle und Leichenhalle auf dem Städtischen Friedhof Bigge-Olsberg geben wird.

Weiterlesen: Friedhof: Stadtverwaltung empfiehlt stabile Gebühren bis 2020

Der Plan zum weiteren Kreisverkehr in Bigge, der am 13. Juli gezeigt wurde. Foto: HochsauerlandkreisUnter großem Besucherinteresse fand am Donnerstag, 13. Juli 2017, die Bigger Runde zum Thema "Baumaßnahmen" im Pfarrheim statt. Wir werden noch im Detail berichten. Eine ganz aktuelle Meldung hatte Hubertus Schulte vom Fachbereich "Bauen und Stadtentwicklung" der Stadt Olsberg im Gepäck und diese wollen wir euch nicht vorenthalten: Der Bigger Kreisverkehr an der Kreuzung Hauptstraße/Stadionstraße kann nun endlich gebaut werden. Es gab grünes Licht vom Eisenbahnbundesamt und schließlich auch vom Kreistag. Baubeginn wird bereits der 14. August 2017 sein. Möglichst lange wird die Haupstraße während der Baumaßnahme in beide Richtungen befahrbar sein. In die Stadionstraße wird man jedoch schon bald nicht mehr einfahren können!

Weiterlesen: Bigger Kreisverkehr: Grünes Licht! Baubeginn in Kürze

Bereits zur Baustellenbesichtigung trafen sich über 30 Interessierte in der Pfarrkirche. Berthold Menke informierte über die Malerarbeiten. Foto: bigge-onlineDen richtigen Riecher hatten die Veranstalter der Bigger Runde im Juli 2017 – die Dorfgemeinschaft Bigge, Schützenbruderschaft Bigge und bigge-online – mit dem Angebot, vor der eigentlichen Veranstaltung eine kurze Besichtigung im Innenraum der komplett eingerüsteten St.-Martinus-Pfarrkirche durchzuführen. Berthold Menke vom Pfarrgemeinderat berichtete über den Verlauf der Arbeiten. Die Besucher konnten bereits erkennen, in welchen Farbtönen die Kirche erstrahlen wird. Der Bereich unterhalb der Orgelbühne wird demnächst umgestaltet, eine Glasabtrennung soll zukünftig Vandalismus Einhalt gebieten. Ein Baustellengottesdienst ist für den 20. August in Vorbereitung. In der sich im Pfarrheim anschließenden Bigger Runde berichtete Hubertus Schulte den gut 80 interessierten Besuchern über abgeschlossene, aktuelle und geplante Umgestaltungen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts:

Weiterlesen: Bigger Runde und Kirchenbaustelle: Großes Interesse

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

Lokalpolitik - schon gelesen?

Feuerwehr wird für Digitalfunk fit gemacht: Investition von gut 150.000 Euro

Feuerwehr wird für ...

Bisher funkt die Rettungsleitstelle des Hochsauerlandkreises mit Sitz in Meschede noch komplett analog. Das soll nach dem für die zweite Jahreshälfte geplanten Umzug in den Neubau nach ...

2016-06-15 18:57:49

Antfeld: Stadt Olsberg will Planung für Anbindung an die Bundesstraße gegen Kostenerstattung übernehmen

Antfeld: Stadt Olsberg ...

Die Stadt Olsberg will eine Verbesserung des Ortes Antfeld bei der Anbindung an die B7 unterstützen. Einstimmig hat der Ausschuss Ordnung und Soziales die Stadtverwaltung jetzt beauftragt, ...

2016-12-13 19:49:43

Bigger Runde und Kirchenbaustelle: Großes Interesse

Bigger Runde und ...

Den richtigen Riecher hatten die Veranstalter der Bigger Runde im Juli 2017 – die Dorfgemeinschaft Bigge, Schützenbruderschaft Bigge und bigge-online – mit dem Angebot, vor der eigentlichen ...

2017-07-19 19:38:16

Rund 1800 Stellungnahmen zu Windkraft-Planungen

Rund 1800 Stellungnahmen ...

Jede Menge „Lesestoff“ für Rat und Verwaltung in der Stadt Olsberg: 1.485 schriftliche Stellungnahmen wurden im Rahmen der so genannten „frühzeitigen ...

2016-12-12 20:30:08

Friedhof: Stadtverwaltung empfiehlt stabile Gebühren bis 2020

Friedhof: ...

Die Gebühren für die Nutzung des Städtischen Friedhofs Bigge-Olsberg sollen bis zum Jahr 2020 stabil bleiben. Dafür sprachen sich jetzt einstimmig die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen in ...

2017-07-05 19:41:23

Impressum und Kontakt