Der Plan zum weiteren Kreisverkehr in Bigge, der am 13. Juli gezeigt wurde. Foto: HochsauerlandkreisUnter großem Besucherinteresse fand am Donnerstag, 13. Juli 2017, die Bigger Runde zum Thema "Baumaßnahmen" im Pfarrheim statt. Wir werden noch im Detail berichten. Eine ganz aktuelle Meldung hatte Hubertus Schulte vom Fachbereich "Bauen und Stadtentwicklung" der Stadt Olsberg im Gepäck und diese wollen wir euch nicht vorenthalten: Der Bigger Kreisverkehr an der Kreuzung Hauptstraße/Stadionstraße kann nun endlich gebaut werden. Es gab grünes Licht vom Eisenbahnbundesamt und schließlich auch vom Kreistag. Baubeginn wird bereits der 14. August 2017 sein. Möglichst lange wird die Haupstraße während der Baumaßnahme in beide Richtungen befahrbar sein. In die Stadionstraße wird man jedoch schon bald nicht mehr einfahren können!

Weiterlesen: Bigger Kreisverkehr: Grünes Licht! Baubeginn in Kürze

Bereits zur Baustellenbesichtigung trafen sich über 30 Interessierte in der Pfarrkirche. Berthold Menke informierte über die Malerarbeiten. Foto: bigge-onlineDen richtigen Riecher hatten die Veranstalter der Bigger Runde im Juli 2017 – die Dorfgemeinschaft Bigge, Schützenbruderschaft Bigge und bigge-online – mit dem Angebot, vor der eigentlichen Veranstaltung eine kurze Besichtigung im Innenraum der komplett eingerüsteten St.-Martinus-Pfarrkirche durchzuführen. Berthold Menke vom Pfarrgemeinderat berichtete über den Verlauf der Arbeiten. Die Besucher konnten bereits erkennen, in welchen Farbtönen die Kirche erstrahlen wird. Der Bereich unterhalb der Orgelbühne wird demnächst umgestaltet, eine Glasabtrennung soll zukünftig Vandalismus Einhalt gebieten. Ein Baustellengottesdienst ist für den 20. August in Vorbereitung. In der sich im Pfarrheim anschließenden Bigger Runde berichtete Hubertus Schulte den gut 80 interessierten Besuchern über abgeschlossene, aktuelle und geplante Umgestaltungen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts:

Weiterlesen: Bigger Runde und Kirchenbaustelle: Großes Interesse

logo stadt 150Auf einem guten Weg sieht Bürgermeister Wolfgang Fischer die Stadt Olsberg in Sachen Haushaltskonsolidierung. Bei der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs für 2017 Mitte Dezember in der Sitzung des Rates der Stadt mahnte er: „Wir können es uns nicht erlauben, auf Kosten der zukünftigen Generationen zu leben.“ Die sechste Fortschreibung und Beachtung des Haushaltssicherungskonzeptes sei daher von elementarer Bedeutung. Der Etat 2017 sehe ein Defizit von 1,135 Millionen Euro vor – 1,853 Millionen Euro weniger als für 2016 eingeplant waren. Mit dem Haushalt 2017 komme die Stadt Olsberg dem Ziel, spätestens im Jahr 2022 einen ausgeglichenen HH vorzulegen, einen großen Schritt näher.

Weiterlesen: Stadthaushalt 2017: Defizit sinkt, liegt aber weiter über 1.000.000 Euro

logo stadt 150

Die Stadt Olsberg will eine Verbesserung des Ortes Antfeld bei der Anbindung an die B7 unterstützen. Einstimmig hat der Ausschuss Ordnung und Soziales die Stadtverwaltung jetzt beauftragt, Gespräche mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW zu führen, um eine Neuanbindung im Bereich der Straße „Sonneneck“ zu erreichen. Das Ziel: Die Stadt Olsberg möchte eine Vereinbarung mit dem Landesbetrieb abschließen, um selbst die Planungsleistungen für diese Neuanbindung voranzutreiben zu können - im Auftrag von Straßen.NRW und gegen Kostenerstattung, so die Stadt in ihrer Pressemitteilung. Hintergrund: Eine bessere Anbindung von Antfeld an die Bundesstraße wird im Ort bereits seit längerem diskutiert.

Weiterlesen: Antfeld: Stadt Olsberg will Planung für Anbindung an die Bundesstraße gegen Kostenerstattung...
Tags: Stadtrat  

windkraft axel hindemith wikipediaJede Menge „Lesestoff“ für Rat und Verwaltung in der Stadt Olsberg: 1.485 schriftliche Stellungnahmen wurden im Rahmen der so genannten „frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung“ zu den städtischen Windkraft-Planungen abgegeben. Darüber informierte Hubertus Schulte, Leiter des Fachbereichs Bauen und Stadtentwicklung, jetzt die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen. Die Stadt Olsberg erarbeitet zurzeit einen „sachlichen Teilflächennutzungsplan Energie“. In dem Planwerk soll geregelt werden, welche Flächen im Stadtgebiet künftig für eine Windkraft-Nutzung ausgeschlossen sein werden - und wo sich Windräder drehen können. Im Rahmen des formalen Verfahrens hatte am 2. November eine Bürgerinformation in der Konzerthalle stattgefunden, an der sich rund 300 Bürgerinnen und Bürger beteiligt haben. Zudem hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, bis Ende des Monats November Stellungnahmen zu den Planungen abzugeben.

Weiterlesen: Rund 1800 Stellungnahmen zu Windkraft-Planungen

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

Lokalpolitik - schon gelesen?

„ZentrenKonzeptOlsberg 2025 – INSEK“ - Zentrenkonzept wird fortgeschrieben

„ZentrenKonzeptOlsberg ...

Das „ZentrenKonzeptOlsberg 2025 – INSEK“ soll für Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg künftig zum Leitfaden für die Weiterentwicklung der Olsberger Kernstadt werden. Das hat – nach dem Ausschuss ...

2018-01-30 19:23:19

Antfeld: Stadt Olsberg will Planung für Anbindung an die Bundesstraße gegen Kostenerstattung übernehmen

Antfeld: Stadt Olsberg ...

Die Stadt Olsberg will eine Verbesserung des Ortes Antfeld bei der Anbindung an die B7 unterstützen. Einstimmig hat der Ausschuss Ordnung und Soziales die Stadtverwaltung jetzt beauftragt, ...

2016-12-13 19:49:43

Stadtrat verabschiedet Haushalt für das Jahr 2018 einstimmig

Stadtrat verabschiedet ...

Der Weg, der in finanzieller Hinsicht vor der Stadt Olsberg liegt, wird in den kommenden Jahren sehr schwierig bleiben – darin waren sich die Fraktionsvorsitzenden im Olsberger Stadtrat bei der ...

2018-02-21 20:16:46

IKEK für Bigge: Vereine und Ratsvertreter haben Konzept auf den Weg gebracht

IKEK für Bigge: Vereine ...

Am kommenden Mittwoch, 6. Dezember 2017, werden im Haus des Gastes die ersten greifbaren Ergebnisse aus den IKEK-Veranstaltungen präsentiert (Info siehe HIER). Für Bigge haben die Vereine und ...

2017-12-04 19:49:08

Markierungen auf Hauptstraße und Schulstraße nachgezogen

Markierungen auf ...

"Dies ist ein Versuch", so Bürgermeister Wolfgang Fischer in der Bigger Runde vom 8. April 2016, als Anwohner ihn auf die Parksituation in der Schulstraße und den Radfahrstreifen auf der ...

2016-06-18 08:44:19

Impressum und Kontakt