Gemeinsam etwas leisten und sich aufeinander verlassen: Die Klasse 6b der Sekundarschule Ols-berg-Bestwig absolvierte ein Sozialkompetenztraining in Eversberg.  Bildnachweis: Sekundarschule Olsberg-Bestwi

Gemeinsam etwas leisten, sich aufeinander verlassen - wenn man zusammenarbeitet, macht das Spaß. Und noch wichtiger ist, dass man gemeinsam auch große Dinge „ins Rollen“ bringen kann. Diese Erfahrung haben jetzt die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b am Olsberger Hauptstandort der Sekundarschule Olsberg-Bestwig bei einem dreitägigen Sozialkompetenztraining gemacht. Ihr Fazit: „Wir bilden schon ein gutes Team“. Auf dem Stundenplan der jungen Sekundarschülerinnen und -schüler stand dabei Soziales Lernen – „aber Ziel ist es ebenso, das Selbstbewusstsein und die persönlichen Kompetenzen zu stärken“, erläutert Schulsozialarbeiterin Svenja Brachhaus.

Weiterlesen: Gemeinsamkeit macht junge Menschen stark - Sozialkompetenztraining

Die Besuchergruppe des CDU-Stadtverbandes informierte sich über die Elisabeth-Klinik. Foto: CDU„Ein hervorragend geführtes Haus, das nicht nur uns Olsbergern im Krankheitsfall zugutekommt, sondern auch ein Aushängeschild für die Stadt Olsberg ist“, resümierten die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Hiltrud Schmidt und der CDU-Fraktionsvorsitzende Burkhard Stehling nach einer Besichtigung der Elisabeth-Klinik in Bigge. Zahlreiche Mitglieder des Stadtverbandsvorstandes und der Ratsfraktion ließen sich Ende August von Prokurist Udo Ludwig und Pflegedienstleiter Stefan Brieden die lange Geschichte der Bigger Klinik und die zukunftsweisenden Investitionen der letzten Jahre erläutern. 110 Jahre Erfahrung prägen die permanent erweiterte und modernisierte Klink. Seit dem im Jahr 1904 Heinrich Sommer die Bigger Klinik gründete, wurde die Anzahl der Planbetten von 28 auf 190 erhöht. Die Fertigstellung des vierten OPs und die Erweiterung der Ambulanz erfolgten 2014.

Weiterlesen: "Aushängeschild für die Stadt Olsberg" - CDU besichtigt Bigger Elisabeth-Klinik

Bürgermeister Wolfgang Fischer gratulierte Andreas Rüther zum Jubiläum. Foto: Stadt Olsberg

Sein 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Andreas Rüther bei der Stadt Olsberg. Begonnen hat er am 1. August 1978 als Auszubildender bei der Stadt Olsberg. Nach seiner Ausbildung hat er zahlreiche Stationen im Rathaus durchlaufen: zum Beispiel die Abteilungen Kämmerei, Ordnungsamt, Hauptamt/Zentrale Dienste mit den Aufgaben Liegenschaften, Service für Rat und Verwaltungsführung, Organisation, zentrale Beschaffung. Ab April 1996 wurde er mehr und mehr in die Organisation der Technikunterstützten Informationsverarbeitung eingebunden. Seit Februar 2006 ist er gemeinsam mit Elisabeth Nieder Geschäftsführer der Touristik und Stadtmarketing Olsberg GmbH. Sein großes Engagement gilt dabei dem AquaOlsberg, dem Haus des Gastes und der Konzerthalle.

 So sieht die Luisenquelle nach der Aufarbeitung aus. Am Dienstag, 31. Juli 2018, wird sie offiziell eingeweiht. Foto: Touristik Brilon-Olsberg

Sie hat eine lange Tradition und ist bei Touristen wie Einheimischen sehr beliebt: Die Luisenquelle erstrahlt in neuem Glanz. Feierlich eingeweiht wird die aufgearbeitete Anlage am Klippenpfad zum Olsberg-Gipfel am Dienstag, 31. Juli 2018. Dazu sind alle Olsberger herzlich eingeladen. Die Luisenquelle ist eine ganz traditionsreiche Stelle für Olsberger. Besonders die bekannte Ida Kropff-Federath hat diese Quelle immer wieder mit Ihren Gästen besucht. Heute wird die Luisenquelle als Kneipptretstelle auf dem Kneippweg genutzt: Fast jeder Olsberger Gast erwandert während seines Aufenthaltes einmal den Gipfel und kommt an der Luisenquelle vorbei. Dort besteht die Möglichkeit der Erfrischung nach Kneipp. Die Anlage war sehr veraltet und musste unbedingt aufgearbeitet werden. Die Stiftung Kropff-Federath und einige andere Sponsoren haben diese teure Maßnahme finanziell möglich gemacht.

Weiterlesen: Luisenquelle am Olsberg wurde aufgearbeitet - Feierliche Einweihung

An der Vogelstange in Helmeringhausen nahmen die Wanderer Aufstellung für ein Gruppenfoto. Foto: SkiclubBei strahlendem Sonnenschein machten sich 43 Wanderer des Ski-Clubs Olsberg am Sonntag, den 06. Mai 2018 auf den Weg zum Schmalenberg. Treffpunkt der Familienwanderung war der Parkplatz an der Helmeringhauser Vogelstange. Dann ging es gemeinsam entlang des Voßpfades Richtung Ohlenkopf. Mit spannenden Teamspielen wurde es auch nicht langweilig und eine leckere Brotzeit mit Blick Richtung Freizeitpark Fort Fun brachte neue Kräfte.

Weiterlesen: Familienwanderung des Skiclubs
Tags: Ski-Club  

Uli Kohl (Mitte) mit der Vorsitzenden Anja Jungmann und dem stv. Tambourmajor Stefan Menke. Foto: SpielmannszugUlrich Kohl feiert 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bigge-Olsberg: Während eines Ständchens dankten ihm die Kameradinnen und Kameraden dafür, dass er schon seit einem halben Jahrhundert treu und fest zum Verein steht. Aus den Händen der Vorsitzenden Anja Jungmann erhielt er den Orden für 50-jährige Mitgliedschaft und ein Präsent. Seit 50 Jahren ist Ulrich Kohl als Trommler im Spielmannszug aktiv. Bemerkenswert ist, dass er auf diese Zeit komplett als aktiver Musiker zurückblicken kann. Hierauf sei er besonders stolz, so Ulrich Kohl. In dieser Zeit übte er auch das Amt des 1. Vorsitzenden aus und bildetet den Trommelnachwuchs aus. Anschließend lud er zu einem gemütlichen Umtrunk ein und ließ das bisherige Vereinsleben nochmal Revue passieren.

Halloween Nachtspiel

Halloween-Aktion der Messdiener Bigge am 31.10.2018

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Impressum und Kontakt