Hörgeschädigte Auszubildende haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Das Josefsheim Bigge ist Gründungsmitglied der neuen Qualitätsgemeinschaft.37 hörgeschädigte Jugendliche machen derzeit eine Ausbildung im BBW des Josefsheims Bigge oder nehmen an vorberuflichen Maßnahmen teil. „Für sie eignen sich anschauliche Berufe besonders gut“, berichtet Gregor Fleischmann, Diplom-Heilpädagoge für Hörgeschädigte im Josefsheim. Als Beispiele nennt er Tischler und Buchbinder. „Hörgeschädigte Menschen haben ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen.

Sie können anschaulich vermittelte Lerninhalte gut umsetzen.“ Das Josefsheim Bigge hat sich auf die Berufsausbildung hörgeschädigter junger Menschen spezialisiert. Ein Fachdienst bietet ihnen eigens auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Förderung. Um die hohe Qualität der Ausbildung dauerhaft zu sichern, hat das Josefsheim jetzt mit sechs weiteren Spezialeinrichtungen eine Qualitätsgemeinschaft gegründet. Neben dem Bigger Berufsbildungswerk gehören dem Zusammenschluss vergleichbare Einrichtungen in Husum, Leipzig, München, Neuwied, Nürnberg und Winnenden an.

Hörgeschädigte Auszubildende haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Das Josefsheim Bigge ist Gründungsmitglied der neuen Qualitätsgemeinschaft.„Gemeinsam entwickeln wir Standards, die hörgeschädigten Menschen eine Ausbildung auf höchstem Niveau garantieren“, sagt Winfried Henke, Qualitätsbeauftragter des Josefsheims. Ein Beispiel: Ausbilder müssen neben Fachkenntnissen im jeweiligen Beruf auch Grundlagen der Deutschen Gebärdensprache und des Fingeralphabets beherrschen. Für viele Fachbegriffe, die im Beruf täglich gebraucht werden, gibt es jedoch noch keine Gebärden. Auch dieses Problem geht die Qualitätsgemeinschaft an und entwickelt ein Fachgebärdenlexikon. Im Internet können die Auszubildenden die Begriffe samt Erläuterungen als Video abrufen.

Das Josefsheim beteiligt sich daran mit den Fachgebärden für den Buchbinderberuf – eine Ausbildung, die es in den anderen Berufsbildungswerken der Qualitätsgemeinschaft nicht gibt. „Unser Ziel ist es, die Hörgeschädigten in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren“, sagt der Qualitätsbeauftragte Winfried Henke. Dazu werde das Josefsheim zusammen mit seinen sechs Partnern die Standards laufend weiterentwickeln. Bereits 2008 wird eine unabhängige Zertifizierung die Qualität der sieben Berufsbildungswerke bei der Ausbildung hörgeschädigter Jugendlicher bestätigen.

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Impressum und Kontakt