Brunhilde Sabinarz, Christian Lange, Anne Bartholome und Iris Peters im gut sortierten „Kleidershop“. Zum Ehrenamtlichen-Team gehören außerdem Beate Kretzschmar, Tina Brendel und Sabine Grahl. Foto: Caritasverband Brilon e.V. Foto: Caritas„Das ist ja hier ein richtiger Kleidershop“, hatte erst kürzlich ein Kunde gesagt, als er die Kleiderkammer der Bigger Caritaskonferenz nach dem Umbau erstmals wieder betrat. Tatsächlich haben sich die Räumlichkeiten im Bigger Pfarrheim nicht nur geräumiger, sondern auch moderner gestaltet. „Wir haben hier jetzt noch mehr Ladencharakter“, bestätigt auch Iris Peters von der Caritaskonferenz.

Peters arbeitet neben fünf weiteren Ehrenamtlichen im Kleiderkammerteam mit. Durch Kaufhausauflösungen aber auch einfach durch die Spendenfreudigkeit der Modegeschäfte im Stadtgebiet konnte nicht nur entsprechendes Interieur beschafft werden, sondern wird auch eine beständige Vielfalt und vor allem gute Qualität garantiert.

Wie in einer richtigen Boutique können Kunden nach Größen sortiert schicke Kleidung für jedes Alter und jeden Geschmack aussuchen und auch vor Ort anprobieren. Dazu kommt eine große Auswahl an Schuhen, Bettwäsche oder auch Haushaltswaren. Ob Babystrampler, Wintermantel oder Jeans im jugendlichen Outfit – das Angebot reicht für die gesamte Familie und darauf sind die Ehrenamtlichen der Kleiderkammer auch sichtlich stolz.

Die soziale Institution mit Tradition besteht seit weit über 20 Jahren unter Regie der Caritaskonferenz Bigge. Und die Akzeptanz in der Bevölkerung wächst weiter an. Das zeigen nicht nur die Spenden der Geschäfte, sondern auch die der Privatleute, die diese donnerstags von 16 bis 17 Uhr im Pfarrheim abgeben können. Geöffnet hat die Kleiderkammer für Kunden wie gehabt immer dienstags von 14 bis 17 Uhr. „Im Schnitt kommen etwa 30 bis 40 Kunden jede Woche zu uns“, erzählt Brunhilde Sabinarz vom Kleiderkammerteam. Natürlich nutzen in erster Linie bedürftige Personen und Familien das Angebot, doch grundsätzlich ist die Kleiderkammer offen für alle.

Mittlerweile kommen die Kunden nicht nur aus Bigge und Olsberg, sondern auch aus den Nachbargemeinden. So wie sich Kunden in verschiedenen Kaufhäusern und Geschäften umschauen, so tingeln viele zwischen den Kleiderkammern in der Region und sichten die neuesten Angebote. Neu im Team der Bigger Kleiderkammer ist Christian Lange, der eine „nette ehrenamtliche Aufgabe gesucht“ und hier gefunden hat. „Den lassen wir auch nicht wieder weg“, schmunzelt Iris Peters. Überhaupt besticht das Bigger Team mit familiärer Atmosphäre und gleichzeitiger Professionalität. Wie im richtigen Fachgeschäft wird man hier modisch beraten. Und wenn man einfach mal nur stöbern oder auch ein bisschen plaudern möchte, ist man hier ebenfalls genau richtig.

Ehrenamtliche fortgebildet

Auch Anne Bartholome, Vorsitzende der Caritaskonferenz Bigge, freut sich über die Entwicklung des Angebots. Als positiv empfindet sie auch, dass sich die Ehrenamtlichen der Kleiderkammern in der Region – wie in Brilon und Meschede – untereinander austauschen. Um die Mitarbeiter in ihrem Tun zu bestärken besuchte man gemeinsam eine Fortbildung der Caritaskonferenzen im Erzbistum Paderborn, die sich speziell an Ehrenamtliche richtete, die sich in Kleiderkammern und Warenkörben engagieren. Die Erlöse, die aus dem Verkauf stammen, werden z. T. für die Kosten der Kleiderkammer selbst verwendet.

Der größte Teil aber fließt in gemeinnützige Projekte der Caritaskonferenz vor Ort, wie Einzelfallhilfen. Darüber hinaus gibt es auch immer wieder Packaktionen für die Ukraine oder Kasachstan und überzählige Sommerkleidung erhält Marietta Esteban-Richter für den philippinischen Frauenkreis. Allen, die mit ihrer Spende dafür sorgen, dass das Angebot auch in Zukunft so vielseitig bleibt, sagen die Ehrenamtlichen an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Impressum und Kontakt