Die Besuchergruppe der Dorfgemeinschaft. Foto: Alois HrenAm Freitag, 23.November 2018, hatte die Dorfgemeinschaft Bigge e.V. zu einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Göddecke Textilpflege eingeladen. Die interessierte Gruppe fand sich am Nachmittag vor Firmensitz in Bigge ein - mit dabei die Olsberger Ortsvorsteherin Sabine Bartmann sowie ihr Amtskollege von Bigge, Kalli Fischer. Nachdem alle Teilnehmer mit einem weißen Kittel ausgestattet waren, ließ es sich der technische Leiter und Prokurist des Familienunternehmens, Oliver Göddecke, nicht nehmen, der Besuchergruppe einen umfassenden und spannenden Einblick in das hochmoderne Unternehmen zu geben.

Von der Anlieferung bis hin zum Versand mit eigenen LKW muss die Wäsche dabei eine Vielzahl von Stationen durchlaufen. Sowohl das Qualitätsmanagement als auch zum Teil vor Ort entwickelte Computerprogramme sind wichtige Bestandteile der verschiedenen Waschbereiche mit den gewaltigen Wasch-, Mangel- und Trockenautomaten. An einer weiteren Station staunten die Besucher über automatische Faltmaschinen.
Zu Besuch bei der Firma Göddecke. Foto: Alois Hren
Imposant ist die Vielzahl der an der Hallendecke verlaufenden Förderketten, welche die Wäschestücke (jedes Teil mit Mikrochip registriert) zu den unterschiedlichen Bearbeitungsstationen bringen. Etwa 200 Mitarbeiter/innen sind an den Standorten in Bigge und Lippstadt im Zweischichtbetrieb beschäftigt. Hinzu kommen noch einige Teilzeitkräfte. Kunden der Firma sind im wesentlichen Kliniken, Hotels, Altenheime, Jugendherbergen sowie Gewerbe- und Industriebetriebe. Klinikwäsche muss wegen besonderer hygienischer Anforderungen gesondert behandelt werden.

Hackerangriff auf IT des Unternehmens

Zum Abschluss erzählte Herr Göddecke noch eine weitere Begebenheit: Kürzlich wurde das gesamte Computersystem während einer notwendigen Softwareanpassung von Kriminellen verschlüsselt. Gegen Zahlung eines Lösegelds wäre die Verschlüsselung angeblich wieder rückgängig gemacht worden. Glücklicherweise war ein heimisches Computerunternehmen in der Lage, die Blockade aufzuheben. Dazu waren allerdings viele Arbeitsstunden erforderlich.

Gegen 16:00 Uhr endete der Rundgang durch den Betrieb und bei Kaffee und Kuchen wurden dann noch so manche offene Fragen diskutiert und von Prokuristin Diana Göddecke beantwortet. Im Namen der sichtlich beeindruckten Teilnehmer bedankt sich die Dorfgemeinschaft noch einmal bei der Firmenleitung für den sehr interessanten Nachmittag.

In unserer Bildergalerie gibt es noch einige Impressionen von der Besichtigung. Ein Dank an Alois Hren für die Aufnahmen.

Zur Galerie

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt