Bald ist die Brückentrasse auf der anderen Seite des Ruhrtals angekommen. Foto: bigge-onlineMitte Dezember 2015 hatten die Vorschubarbeiten an der "Bermecke"-Brücke begonnen. Sie wird als Zubringer zur A46 dienen. In der vergangenen Woche hat die Trasse nun die B7 überquert und wird bald die andere Seite des Ruhrtals erreicht haben. Bis es soweit ist werden noch einige Schwertransporte benötigt werden, um die noch fehlenden jeweils ca. 20 Meter langen und 80 Tonnen schweren Einzelteile der Stahlverbundbrücke anzuliefern. Am Ende wird die Brücke dann 624 Meter lang und bis zu 55 Meter hoch sein und in dreieinhalbjähriger Bauzeit gut 23,5 Millionen Euro verschlungen haben.

Weiterlesen: Brückenbau geht voran: Stahlüberbau überquert B7

Fleißig wurden die Wanderschilder wieder auf Vordermann gebracht.Eine Gruppe von acht Schülern der Hauptschule Olsberg hat die insgesamt 60 Wanderschilder des Olsberger Kneippwegs überprüft. Im Rahmen einer Projektarbeit "Soziales Engagement in und um Olsberg" haben die fleißigen Helfer aus den Jahrgangsstufen 9 und 10 die Standfestigkeit, den Bauzustand und die Sauberkeit genauestens in Augenschein genommen und dokumentiert. Die Schilder wurden bei dieser Gelegenheit gründlich gesäubert. Die Mitarbeiter der Olsberg Touristik freuen sich über die hervorragende Unterstützung für die Wandersaison 2016.  

Bestes Wetter zur Einweihung: die Spielgeräte wurden gleich am ersten Tag von den Kindern gut angenommen. Foto: bigge-onlineZwischen Konzerthalle und Aqua bewegt sich jetzt was: nach großer Bautätigkeit konnte jetzt der Generationenpark am Mittwoch, dem 4. Mai 2016 durch Bürgermeister Wolfgang Fischer eröffnet werden. Und hier war einiges los: die Schulen hatten den Sportunterricht direkt in den Generationenpark gelegt und die Turnabteilung des TSV Bigge-Olsberg zeigte ihr Können. Zahlreiche Kinder nutzten die erste Gelegenheit, die Spielgeräte direkt am Aqua auszutesten. Etwas weiter auf dem ca. 5.000qm großen Gelände kann sich jetzt das mittlere Alter bei Calisthenics-Übungen, auf der Slackline oder an den Reckstangen verausgaben. Auf der dritten Fläche bei der Konzerthalle können Mitbürger ihr körperliches Koordinationsvermögen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden verbessern. Eine Anlage, die im oberen Hochsauerland sicher seinesgleichen sucht.

Weiterlesen: Generationenpark eröffnet - Angebot für Jung und Alt
Tags: Kneipp  

Susanne Dudek (l.) und Anja Jungmann bedankten sich bei Kurt Peters für viele Jahrzehnte aktives Spiel im Spielmannszug. Foto: VereinEine schöne Veranstaltung war das "Hafenkonzert" am Sonntag vor'm "Schiffchen". Im Vorfeld des Konzert des Spielmannszugs Bigge-Olsberg hatte Kurt Peters angedeutet, dass es sein letzter öffentlicher Auftritt als Flötist sein würde. Er war seit über 60 Jahren im Spielmannszug aktiv. Daher bedankten sich die Vorsitzende Anja Jungmann und Dirigentin Susanne Dudek mit einem Blumenstrauß. Dabei deutete Kurt Peters aber an, doch noch gerne auf dem 90-jährigen Jubiläum des Klangkörpers im Jahr 2017 auf der aktiven Seite des Vereins teilzunehmen. Zum Dank für die vielen Jahre wurde auch sein Lieblingsstück "Petatricatnici" - oder auch die "35 er" genannt - gespielt.

Bigger Firmlingsgruppe: Jugendbegegnung von jungen Menschen mit und ohne BehinderungenEine Firmlingsgruppe der katholischen Kirchengemeinde St. Martinus Bigge wollte im Rahmen ihres sozialen Projektes erfahren, wie es ist, mit einer Behinderung zu leben. Dazu wurde im Josefsheim Bigge eine Jugendbegegnung von jungen Menschen mit und ohne Behinderungen initiiert. Diese schaffte einen Raum, um sich kennenzulernen, sich auszutauschen und sich besser zu verstehen. Schon bei der Vorstellungsrunde fiel den Firmlingen auf, dass ihre Altersgenossen mit Behinderung die gleichen persönlichen Bedürfnisse, Wünsche und Interessen haben wie Nichtbehinderte. Die Berufsausbildung und Beschäftigung nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein. Doch für junge Menschen mit Behinderung ist es wesentlich schwerer, einen passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden. Auch die Freizeitinteressen der Jugendlichen und speziellen Rollstuhlsportangebote sind vielseitig.

Weiterlesen: Soziales Projekt der Bigger Firmlinge: "Wie ist es, mit einer Behinderung zu leben"

Das Café Willkommen im Bigger Kolpinghaus soll dabei helfen, ins Gespräch zu kommen. Unser Foto zeigt Teilnehmer und Helfer vor dem Bigger Kolpinghaus.Auch, wenn es derzeit etwas ruhiger um die Flüchtlingsthematik geworden ist, so leben zur Zeit gut 360 Flüchtlinge im Olsberger Stadtgebiet. Und es ist nicht gesagt, dass nicht auch weitere Flüchtlinge kommen werden. So ist es wichtig, eine funktionierende Flüchtlingshilfe anzubieten. Die Flüchtlingsarbeit wird hier von vielen ehrenamtlichen Helfern getragen: Die Aktionsgemeinschaft, die lose und nicht in engen Vereinsgrenzen organisiert ist, besteht aus mittlerweile über 100 Helferinnen und Helfern aus dem ganzen Stadtgebiet. In der Bigger Runde am Freitag, 8. April 2016, hob Bürgermeister Wolfgang Fischer das ehrenamtliche Engagement lobend hervor.

Weiterlesen: Flüchtlingsarbeit: Großes ehrenamtliches Engagement im Stadtgebiet

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Impressum und Kontakt