Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Europaausschusses im DStGB diskutierte auch der Olsberger Bürgermeister Wolfgang Fischer (7.v.re.) in Herborn über Strategien, um den Zustrom an Flüchtlingen in den Kommunen zu bewältigen. Foto: DStGBWie können die Kommunen den großen Flüchtlingszustrom meistern? - Diese Frage stand im Mittelpunkt einer Zusammenkunft des Europaausschusses im Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB), die Ende Oktober 2015 im hessischen Herborn stattfand. Auch Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer gehört dem Gremium an. Es sei spürbar gewesen, dass die Kommunen bundesweit den gewaltigen Zuzug an Flüchtlingen als große Herausforderung sehen - „und der müssen wir uns auch aus humanitären Gründen stellen“, so Wolfgang Fischer. Gleichwohl gelte es, Wege zu finden, um diese Situation zu meistern. Die Kommunen allein könnten diese Last nicht schultern:

Weiterlesen: Bürgermeister diskutierten über Zustrom an Flüchtlingen

Prof. Dr. Dr. Axel Wilke und Dr. Felix Hütter mit dem neuen Hüftgelenks-Schaft, den die Elisabeth-Klinik in einer Studie erprobt. Dafür werden Patienten gesucht, die teilnehmen möchten. Foto: Elisabeth-KlinikDank moderner Forschung werden Hüftgelenksprothesen immer langlebiger, funktioneller und für die Patienten immer besser verträglich. Die Firma Link in Hamburg hat jetzt eine Prothese entwickelt, die vor einer Operation der Anatomie jedes einzelnen Patienten computergestützt bis ins Detail angepasst wird. Zur Erprobung dieser neuen Prothese nimmt die Elisabeth-Klinik Bigge an einer deutschlandweit exklusiven Studie teil und sucht dafür Patientinnen und Patienten. „Der sogenannte SP-CL Schaft der Firma Link wird zementfrei implantiert“, erläutert Dr. Felix Hütter, Studienleiter in der Elisabeth-Klinik. „Die Besonderheit ist die computergestützte Planung:

Weiterlesen: Neue Hüftgelenksprothese: Elisabeth-Klinik sucht Patienten für deutschlandweit exklusive Studie

Die Mountainbiker des Skiclubs gehen in die Winterpause. Foto: SkiclubIm Oktober fanden beim Skiclub Olsberg die letzten MTB-Touren des Jahres statt. Schönstem Herbstwetter und eine gehörige Portion Spaß trugen zu gelungenen Touren bei. In diesem Sinne möchten sich die Guides und Warte des Skiclubs für die rege Teilnahme an den MTB-Veranstaltungen bedanken. Auch an alle Helfer geht ein herzliches „Dankeschön!“. Einige Veranstaltungen haben die Mountainbiker angeboten und durchgeführt:

Weiterlesen: Saisonende der Mountainbiker: Rückblick auf viele Aktivitäten

Jede Menge Rucksäcke gab es für den heimischen Lions Club beim Olsberger Herbstfest. Sie sollen nun Flüchtlingen zugutekommen - sehr zur Freude von (v.li.) Eva Schmidt, Raphael Sprink und Martina Sorgenfrey-Melliwa. Foto: Lions Club Olsberg-BestwigEine solche Unterstützung übertraf selbst die kühnsten Erwartungen: Rund 70 Rucksäcke konnten die Mitglieder des Lions Clubs Olsberg-Bestwig beim Olsberger Herbstfest entgegennehmen. Die heimischen Lions hatten dazu aufgerufen, nicht mehr benötigte Rucksäcke zu spenden – sie sollen nun Flüchtlingen zugutekommen. Hintergrund: Wenn die Flüchtlinge an Sprachkursen teilnehmen, fehlt es ihnen oft an einer Tasche oder einem Rucksack, um Lernmaterial, Hefte oder Stifte zu transportieren - oder auch Sportkleidung, wenn Kinder und Jugendliche gemeinsam mit einheimischen Altersgenossen Sportangebote wahrnehmen.

Weiterlesen: Riesen-Resonanz auf „Rucksack-Aktion“ des Lions Clubs Olsberg-Bestwig
Tags: LionsClub  

Stricksachen aus Bigge erhielt der "Heaven" in Kapstadt.Im vergangenen Winter bat Bernhard Cruse aus Biege um gestrickte Schals, Mützen und Socken für die Bewohner des „Heaven“ in Kapstadt. Der „Heaven“ ist eine Einrichtung für geistig behinderte Menschen, in der Bernhard 2010 ein Freiwilliges Soziales Jahrs absolviert hatte. Spontan sagten der Handarbeitskreis der kfd Bigge und befreundete Frauen zu, an diesem Projekt zu arbeiten. Mit gestifteter Wolle klapperten für einige Wochen die Nadeln mit dem Ergebnis, dass Bernhard jetzt im „Heaven“ die selbstgetrickten Kunstwerke überreichen konnte. An dieser Stelle ein herzlicher Gruß von Bernhard und den Bewohnern mit einem dicken „Dankeschön“.

Weiterlesen: Schals, Mützen und warme Socken von Bigge für Südafrika
Tags: Südafrika  

Baustellenschild an der Fruges-Straße: Modellzeichnung des Gebäudes von Sport-Compact und Rossmann. Foto: bigge-online Wolfgang ErnstFür einige Zeit stand die Baustelle in der Fruges-Straße still. Nun scheint sich langsam wieder etwas zu tun: Seit kurzem steht dort ein Hinweisschild der planenden und ausführenden Unternehmen. Auch ein Modellfoto des geplanten Gebäudes ist darauf zu sehen, so dass man nun einen Eindruck davon bekommt, wie es neben dem ALDI-Markt bald aussehen wird. Erstmals tritt auch der neue Drogeriemarkt mit Logo in Erscheinung: Rossmann wird zukünftig das Warenangebot in Bigge-Olsberg ergänzen.

Folgt uns!

FacebookTwitterRSS Feed

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Impressum und Kontakt