Bigge onLine

Die "Jungen" haben auch die "Alten" nicht vergessen. Tolle Aktionen der Firmlinge. Weihbischof Dominicus Maier OSB spendete Ende Juni in sechs Firmfeiern in Olsberg, Bigge, Assinghausen und Bruchhausen 130 Jugendlichen das Sakrament der Firmung. Zweiundzwanzig zum großen Teil junge Katechetinnen und Katechten hatten die Jugendlichen mit Unterstützung von Pastor Christian Laubhold und Gemeindereferentin Charlotte Roland in Zoom-Konferenzen mit dem Alpha-Jugendkurs auf die Firmung vorbereitet. Es ging darum, Fragen stellen zu können, miteinander über den Glauben ins Gespräch zu kommen und neu zu entdecken was christliches Leben ausmacht. Kreativ und auf vielen unterschiedlichen Wegen haben die Jugendlichen selbstständig und mit Unterstützung der Katecheten soziale Aktionen entwickelt und durchgeführt. Einige Gruppen sind von Olsberg bis zur Friedenskapelle gelaufen oder haben auf dem Olsberg geschwitzt. Zu Hause wurde in der Familie nach Sponsoren gesucht und sogar vom Taschengeld etwas gespendet. Für das Projekt der Bigger Pfarrgemeinde in Benin (Afrika) ein Krankenhaus zu unterstützen wurden über 260 Euro gesammelt.

evang gem logo

Die Bethelsammlung, durchgeführt von der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig ist wie folgt geplant:
- Freitag, den 10. September 2021 von 09.00 - 17.00 Uhr: Abgabestelle im Gemeinderaum der Martin-Luther-Kirche, Bahnhofstr. 48 in Olsberg
-Samstag, den 11. September 2021 von 09.00 - 12.00 Uhr: Abgabestelle im Gemeinderaum der Martin Luther-Kirche, Bahnhofstr. 48 in Olsberg,  Abgabestelle im Gemeinderaum der Auferstehungskirche, Haupstr. 24 in Siedlinghausen und von 13.00 - 15.00 Uhr: Abgabestelle im Gemeinderaum der Kreuzkirche, Bundesstr. 166 in Bestwig.

Der bisherige Variantenplan von Straßen.NRW.

Die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Trassenfindung der B7n zwischen Nuttlar und Brilon soll zeitnah fortgesetzt werden. Hinter den Kulissen ist seit dem letzten Dialogforum am 14. August 2020 viel passiert: Zusätzlich zu den bestehenden acht Varianten wurden aufgrund der Anregungen der Bürgerinnen und Bürger gleich vier neue Varianten geprüft (das Foto zeigt den bisherigen Variantenplan). Mehrere Untersuchungen rund um Umweltverträglichkeit und Verkehrsbelastung werden derzeit durchgeführt. Und: Ein neu beantragtes Vogelschutzgebiet liegt im Planungskorridor und muss miteinbezogen werden.

evang gem logo

Am Sonntag, den 01. August 2021 feiert die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig ihren Gottesdienst unter freiem Himmel. Um 10:30 Uhr geht es los am "Giersker-Treff" (Zur Grotte) in Olsberg. Thema des Familiengottesdienstes ist die Taufe. Der Posaunenchor der Martin-Luther-Kirche übernimmt die musikalische Gestaltung.

Neben dem Online-Kalender soll es auch für 2022 einen Wandkalender geben. Foto: bigge-online

So langsam gehen die Termine wieder los: die Corona-Zahlen sind vergleichsweise niedrig, Veranstaltungen und Versammlung sind - wenn auch unter Auflagen - wieder möglich. So hat bereits vor Kurzem die Dorfgemeinschaft Bigge ihre Mitgliederversammlung durchgeführt, der Tanzsportclub Olsberg plant diese am 19. August. Auch die Schützenbruderschaft St.-Sebastian befindet sich in der Vorbereitung und erste kulturelle Highlights werden "aus der Schublade" geholt. Kleiner Tipp: Aktuelle Termine findet ihr stets aktuell in unserem Online-Kalender.

aktuell notiz

Landrat Dr. Karl Schneider dankt mit Blick auf das Starkregenereignis der vergangenen Tage allen Helferinnen und Helfern im Hochsauerlandkreis für ihren Einsatz bei der Bewältigung der Großeinsatzlage. "Die geleistete Hilfe und die hohe Bereitschaft, Verantwortung in schwierigen Lagen zu übernehmen, zeigen, dass wir uns auf unsere Einsatzkräfte verlassen können. Das ist nicht selbstverständlich, denn viele von ihnen machen das ehrenamtlich. Sie haben selbst Familie, die in dieser Zeit – oft in sehr unsicheren Zeiten – dann auf sie verzichten muss", sagte Dr. Schneider. Insgesamt haben Einsatzleitung, Krisenstab und Rettungsleitstelle im Hochsauerlandkreis 763 Einsätze von der Feuerwehr, THW, DRK und vielen weiteren Hilfsorganisationen koordiniert.

Manuela Niglis, Leiterin des Familienzentrums Bigge (hi. links) mit Rainer Müller, Präsident des Lions Clubs Olsberg-Bestwig und stv. Leiterin Nadine Trebing sowie kleinen Nutzerinnen und Nutzern an der neuen Rollenrutsche im Familienzentrum St. Martin Bigge.  Foto: Lions Club Olsberg-Bestwig

„Das schüttelt einen aber durch“, stellt der kleine „Pilot“ nach einer Testfahrt begeistert fest. Auf der neuen Rollenrutsche im Familienzentrum St. Martin in Bigge soll das auch so sein: „Es spricht alle Sinne an“, weiß Leiterin Manuela Niglis: „Kinder brauchen Bewegung - gerade in der jetzigen Corona-Zeit wird dies noch deutlicher.“ Deshalb hat der Lions Club Olsberg-Bestwig die Anschaffung der Rollenrutsche mit 1.000 Euro unterstützt. Club-Präsident Rainer Müller übergab die Rutsche bei einem Besuch im Familienzentrum jetzt offiziell an Manuela Niglis.

Jäger und Sammler Foto: Sauerland-Museum

Am Sonntag, 25. Juli 2021, endet die Eiszeit im Sauerland-Museum in Arnsberg. An diesem Tag wird die Ausstellung "Eiszeit – Leben im Extrem" letztmals zu sehen sein. Als Abschlussaktion haben sich das Museum und sein Förderverein etwas ganz besonderes ausgedacht: Neben dem ganztägigen Angebot, die museumspädagogischen Programme durchgehend im Museumspädagogik-Raum auszuprobieren, lädt der Förderverein des Sauerland-Museums jedes Kind, das die Ausstellung besucht, zu einer Kugel Eis im benachbarten Museums-Café auf dem Museumshof ein.

Ab Mittwoch, 21. Juli, haben alle Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 16 Jahren freien Eintritt in Freizeit- sowie Freibad des AquaOlsberg.  Foto: Archiv AquaOlsberg

Das AquaOlsberg bereitet jungen Menschen eine Ferien-Überraschung: Ab Mittwoch, 21. Juli, haben alle Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 16 Jahren freien Eintritt in Freizeit- sowie Freibad der Sauerlandtherme. Die Aktion läuft bis zum Ende der Sommerferien am Dienstag, 17. August 2021. „Damit wollen wir Kindern und Jugendlichen während der Ferien Spaß, Bewegung und Unterhaltung ermöglichen“, so Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer.