Die Turnerinnen des TSV waren in Fröndenberg erfolgreich. Foto: Claudia MettenFür den Turn-Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg ging es Mitte März zum ersten großen Wettkampf in der Gauliga nach Fröndenberg. Insgesamt neun Mannschaften aus dem Sauerländer Turngau, der TV Brilon, der TV Jahn Fröndenberg, der TuS Belecke und der TSV Bigge-Olsberg gingen in der KM 3 und KM 4 in Fröndenberg im Gerätturnen an den Start. Es galt, auf dem ersten Wettkampf in der neuen Saison an den vier Geräten, Barren, Balken, Boden und Sprung sein Können unter Beweis zu stellen. Als Favoriten gingen die Olsberger Leistungsturnerinnen wie in den Jahren zuvor an den Start. Mit Platz eins fuhren sie dann auch nach dem ersten Gauliga-Wettkampf wieder nach Hause. Die erste Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg hatte an diesem Wochenende mal wieder bewiesen, wer im Gau auf’s oberste Treppchen gehört und turnerisch das Sagen hat.

Mit konstanten Wertungen zeigten die jungen Damen gleich zu Beginn des Wettkampfs, dass sich Kampfgeist, Routine und natürliche jede Menge Ehrgeiz bezahlt machen. Pia Gnad, Laura Hesse, Kathrin Patzsch, Lauryn Rösen, Sarah Ruf und Jenny Schulz punkteten direkt am ersten Gerät mit starken Elfer- und Zwölfer-Wertungen. Gleichbleibend wie ein roter Faden zogen sich die guten Leistungen durch den gesamten, gut organisierten Wettkampf.

Mit einer Topwertung von 12,7 Punkten am Sprung unterstrich Laura Hesse ihre starke Leistung aus dem Training. Sarah Ruf überzeugte mit ihrer exzellenten Bodenkür nicht nur das Kampfgericht. Mit 12,6 Punken wurde sie für ihre auf den Punkt geturnte Übung belohnt. Insgesamt erreichten Sarah, Kathrin und Pia sensationelle 37,7 Punkte am Boden. Aber auch am Schwebebalken, dem Wackelgerät schlechthin, überzeugten die TSV-lerinnen mit gestandenen Drehungen, den schwierigen Kombinationen Rad/Rad oder Rolle/Rolle als auch den Sprungkombis. Aber nicht nur die erste Mannschaft bewies einmal mehr, dass sich das anstrengende Training in den letzten Wochen gelohnt hat.

Auch die zweite Mannschaft in der KM 4 zeigte sehr gute Küren am Boden, tolle Sprünge am Sprungtisch sowie perfekt geturnte Kippen am Spannbarren. Alles in allem erturnte sich der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg im ersten großen Wettkampf mit Alina Berlus, Emily Goldhorn, Paula Hilbert, Luisa Potthoff, Maja Seibert und Aimee Wetzel einen hervorragenden zweiten Platz. In der Gesamtwertung erreichte Emily Goldhorn, es war ihr erster Wettkampf als Neuzugang beim TSV Bigge-Olsberg, einen zweiten Platz. Ein guter Wettkampf für die beiden Mannschaften, was aber nicht bedeutet, dass sich die Leistungsturnerinnen des TSV auf ihren Lorbeeren ausruhen dürfen. Motiviert und energiegeladen wird weiter für die kommenden beiden Gauliga-Wettkämpfe trainiert.

Einmalige Schuhe bei Sport + Mode Schettel in Bigge

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Blick ins Feuilleton

Spielmannszug: Jugend machte sich

Spielmannszug: Jugend ...

Nicht nur musikalisch hat sich der Spielmannszug Bigge-Olsberg auf die neue Saison vorbereitet: Auch trafen sich die Jugendlichen in der Sporthalle an der Ruhraue, um sich unter dem Motto „Fit für ...

2019-04-18 18:05:23

Alfred Wenke: Ehemaliger Rektor der Realschule verstorben

Alfred Wenke: Ehemaliger ...

Im Alter von 80 Jahren ist Alfred Wenke am 13. März 2019 verstorben. Viele kannten ihn als Rektor der Städtischen Realschule Olsberg (heute Sekundarschule), die er von 1986 bis 1998 erfolgreich ...

2019-03-30 12:15:54

Seltene Ehrung: 75 Jahre Feuerwehrdienst

Seltene Ehrung: 75 Jahre ...

Im Rahmen der Agathafeier beim Löschzug Bigge-Olsberg konnten wieder einige verdiente Kameraden für langjährige Dienstzeit geehrt werden. Eine Seltenheit war dabei eine Ehrung für 75 Jahre ...

2019-03-09 09:38:38