Bigge onLine

caritas netwerkZehn Wochen lang mussten die Caritas-Warenkörbe in den Städten Brilon, Medebach, Olsberg und Winterberg wegen der Corona-Auflagen geschlossen bleiben. „Wir freuen uns, dass wir die Warenkörbe in Brilon und Olsberg zum 3. Juni wieder öffnen konnten. Auch Medebach startet wieder am 18. Juni“, teilt Uli Schilling, Koordinator der Caritas-Warenkörbe mit. Nur der Warenkorb Winterberg bleibt weiterhin geschlossen. Der Grund: Der Warenkorb liegt im Haus Nordhang, einem suchttherapeutischen Wohnhaus, und dort gelten besondere Kontaktauflagen.

„Die Öffnungen sind mit den örtlichen Ordnungsämtern besprochen worden und finden unter den entsprechenden Schutz- und Hygienevorschriften statt“, sagt Koordinator Uli Schilling. Trotz dieser Öffnungsüberlegungen erklärten sich aber wieder engagierte Ehrenamtliche bereit, eine Lebensmittelgutschein-Aktion zum Pfingstfest durchzuführen. „Es ist den Mitarbeitenden sehr wichtig, die Warenkorb-Kunden im Blick zu behalten“, betont Uli Schilling.

Diese dritte Lebensmittelgutschein-Verteilung ermöglichten Spenden aus der Bevölkerung, von den Städten Brilon, Medebach und Winterberg, der Sparkasse, vom Erzbistum Paderborn und Kirchengemeinden sowie durch Eigenmittel des Caritasverbandes Brilon. Auch bei dieser Aktion gab es in Olsberg eine Besonderheit aufgrund der guten Zusammenarbeit mit „Olsberg hält zusammen“. Diese Initiative verdoppelte wieder für die Olsberger Warenkorb-Kunden die Lebensmittelgutscheine und finanziert zusätzlich Gutscheine der „Fachwelt Olsberg“. Das gelingt dank der Bürgerinnen und Bürger, die „Olsberg hält zusammen“ mit Spenden unterstützen.

Wie bei den ersten beiden Aktionen verteilten wieder ehrenamtliche Mitarbeitende der Warenkörbe, der Caritaskonferenzen Bigge und Medebach die Gutscheine. Bei der Organisation halfen erneut die Bewohner und das Team des Caritas Haus Nordhang in Winterberg. „Die besonders gute Nachricht ist aber sicherlich, dass die unmittelbare Hilfe der Warenkörbe wieder starten kann“, sagt Uli Schilling.