Bigge onLine

kolpingkAm Samsatg, 1. August 2020, sammelt die Kolpingsfamilie wieder Altpapier, gut erhaltene Bücher und Gesellschaftsspiele. Zwischen 9 und 12 Uhr stehen Helfer auf dem Parkplatz gegenüber des Bigger Kolpinghauses bereit, um beim Verladen zu unterstützen. Es ist allerdings verboten, Papier lose vor den Containern zu entsorgen. Sollten mehrere Autos gleichzeitig vorfahren, müssen die Fahrer im Auto sitzen bleiben, bis sie an der Reihe sind. Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ist beim Verladen Pflicht, ebenso wie die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m. Die Kolpingsfamilie Bigge setzt hier auf die Unterstützung der Personen vor Ort, so dass ein reibungsloser Verlauf gewährleistet werden kann.

Den Erlös des Altpapierverkaufs nutzt der Verein um seine Bildungskasse aufzufüllen. Das Ziel ist es, hiervon Kurse, Materialien, Veranstaltungen, etc. im Rahmen der Vereinsarbeit zu finanzieren, sobald der „Normalbetrieb“ wieder aufgenommen werden kann.

Es werden auch wieder gerne gut erhaltene, nicht mehr benötigte Bücher entgegengenommen. Diese werden vor Ort begutachtet und für den im Herbst geplanten, alljährlichen Bücherbasar zurückgelegt oder alternativ zum Auffüllen der Kolping-Büchertauschbox genutzt, die auf dem Vorplatz der Pfarrkirche St. Martin steht. Um Missverständnissen entgegenzuwirken, möchte die Kolpingsfamilie Bigge jedoch auch darauf hinweisen, dass sie nicht benötigte Bücherspenden aussortiert und zum Altpapier gibt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit vollständige Gesellschaftsspiele abzugeben, die dem Spielerepertoire der Bigger Kolpingsfamilie Bigge zu Gute kommen.

Für eventuelle Rückfragen steht Christian Rosenberger (Mobil: 01516 4610345) zur Verfügung.