Bigge onLine

Sagen Stopp zu Gewalt gegen Frauen (v.l.): Frauenberatungsstelle Meschede, Martina von Weichs, Soroptimistinnen Meschede, Petra Blesel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Arnsberg, Karin Schüttler-Schmies, Gleichstellungsbeauftragte des Hochsauerlandkreises, Lena Baader, Frauenberatungsstelle Arnsberg, Nicole Jerusalem, Zonta Club Arnsberg, Birte Schritt, Frauenberatungsstelle Arnsberg. Foto: Hochsauerlandkreis

Der Hochsauerlandkreis bekennt Farbe und will aufmerksam machen: Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist nicht tolerierbar! Auch in diesem Jahr unterstützt die Kreisverwaltung die Aktion "Orange your city" und beleuchtet das Kreishaus Meschede seit Mittwoch, 25. November 2020, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, in der Farbe Orange. "Der Hochsauerlandkreis arbeitet seit einigen Jahren aktiv gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. So unterstützen wir beispielsweise das Arnsberger Frauenhaus und die Frauenberatungsstellen in Arnsberg und Meschede", sagt Karin Schüttler-Schmies, Gleichstellungsbeauftragte des Hochsauerlandkreises.

Die Statistik der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis zeigt, dass Gewalt Spuren hinterlässt – auch bei Frauen und Mädchen im Hochsauerlandkreis: Im Jahr 2019 gab es 19 Fälle von Vergewaltigung, 369 Fälle von häuslicher Gewalt sowie 50 Vermittlungen an Frauenberatungsstellen. "Und die aktuelle Pandemie-Problematik hat die Situation für viele Frauen nochmals verschärft, es gibt hohen Beratungsbedarf," so Karin Schüttler-Schmies weiter. " Die Aktion "Orange your city" wurde in 2019 vom Zonta Club Arnsberg initiiert und wird in diesem Jahr von über 50 Unternehmen, darunter wieder vom Hochsauerlandkreis, unterstützt.

Täglich ab 17 Uhr wird das Kreishaus bis zum 10. Dezember beleuchtet.