Bigge onLine

Auf olsberg.de können online Termine gebucht werden. Screenshot von olsberg.deDie Stadt Olsberg bietet einen neuen Online-Service an: Für einige Dienstleistungen, die einen persönlichen Besuch erforderlich machen, können interessierte Bürgerinnen und Bürger ab sofort bequem per Internet zuvor einen Termin vereinbaren. Möglich wird das durch eine spezielle Online-Plattform, die über die Internetseite www.olsberg.de unter „Termin jetzt online buchen“ aufgerufen werden kann. Hier finden Interessierte eine Übersicht über die Dienstleistungen, für welche die neue Online-Terminvereinbarung möglich ist. Neben An- und Abmeldungen gilt dies unter anderem auch für Ummeldungen, Adressänderungen auf dem Fahrzeugschein, Ausweise und Pässe sowie Anträge im Jobcenter oder im Sozialbereich. Praktischerweise werden bei der Buchung für die jeweiligen Dienstleistungen nicht nur die buchbaren Tage, sondern am jeweiligen Tag auch Zeitfenster angezeigt.


Nach der Angabe der persönlichen Daten bekommen die Bürgerinnen eine Terminbestätigung sowie auf Wunsch auch eine Terminerinnerung per E-Mail, die auf einen Zeitpunkt von zwei Wochen bis zu einer Stunde vor dem gebuchten Termin eingestellt werden kann. Termine können schon jetzt für die Zeit ab dem 1. März gebucht werden.

Das neue System bietet gleich mehrere Vorteile: „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie können unsere Bürgerinnen und Bürger auf diese Weise ihre Besuche im Rathaus noch besser planen“, so Bürgermeister Wolfgang Fischer. Wartezeiten werden vermieden. Zudem können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sich gezielt auf das jeweilige Anliegen vorbereiten. Eine Terminbuchung ist „rund um die Uhr“ möglich - an jedem Wochentag.

Die Terminbuchung ist auf der Startseite von olsberg.de zu finden. Hier im Bild durch uns unten links in gelb markiert. Screenshot olsberg.deAuch quasi „hinter den Kulissen“ ermöglicht die neue Plattform ein effektives Arbeiten für das Team der Stadtverwaltung. Die gebuchten Termine werden automatisch auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilt. Sollte ein Termin - zum Beispiel bei Krankheit - ausfallen, wird der Bürger per E-Mail benachrichtigt. Auch auf mobilen Endgeräten wird die Seite übersichtlich dargestellt; auf der Homepage www.olsberg.de ist die neue Möglichkeit zur Terminbuchung direkt im Startbereich verlinkt.

Wichtig ist, dass Termine nur für Dienstleistungen gebucht werden können, für die ein persönliches Erscheinen im Rathaus unbedingt erforderlich ist. Für mehr als 50 weitere Services gibt es seit einiger Zeit schon das Online-Bürgerserviceportal „Mein Olsberg“. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg können hier unabhängig von Öffnungszeiten bequem von zu Hause aus zum Beispiel bei der Stadtverwaltung standesamtliche Urkunden oder - beim Bundesamt für Justiz - ein Führungszeugnis anfordern. Ebenso können sie ein Gewerbe an- oder ummelden, eine Rentenauskunft beantragen oder Services rund um die Stadtbücherei nutzen. Zu finden ist „Mein Olsberg“ über einen eigenen Button in der Rubrik „Online-Dienste“ auf der Homepage www.olsberg.de.

Die Online-Services ermöglichen den Bürgerinnen und Bürger einen möglichst „kontaktlosen Dialog“ mit dem „Dienstleistungsunternehmen Stadt Olsberg“, so Bürgermeister Wolfgang Fischer. Dies sei insbesondere zu Zeiten von „Corona“ ein wichtiger Beitrag zum Infektionsschutz. Die Zielrichtung geht jedoch weit darüber hinaus - Wolfgang Fischer: „Aufgabe unserer Stadtverwaltung ist es, so bürgerfreundlich und so flexibel wie möglich zu sein.“