Bigge onLine

Blick auf das Berufskolleg mit Baukran vom Hagen aus im Jahr 2020. Foto: bigge-onlineDer Hochsauerlandkreis ist Träger von fünf Berufskollegs. Der Kreistag hatte im Jahr 2017 beschlossen, dass Berufskolleg Olsberg energetisch und baulich zu sanieren. Am "BKO" wurden für das Gebäude 1 folgende Maßnahmen geplant: Eine energetische Sanierung der Fassade und Sanierung des Daches, die  Erweiterung der Verwaltung und die Einrichtung eines zentralen Lehrerzimmers, den Einbau von zwei Aufzügen sowie Arbeiten an den Außenanlagen (u. a. Herstellung der Barrierefreiheit der Stufenanlagen zum Schulhof).


Das Gebäude 1 wurde im Jahr 1975 errichtet und 1980 um das Obergeschoss erweitert. Vorprüfungen in 2018 zur geplanten Sanierung von Gebäude 1 am Berufskolleg Olsberg hatten ergeben, dass asbesthaltige Stoffe an Stahlträgern und Stützen verbaut wurden. Zu diesem Ergebnis kam das Hygiene-Institut Gelsenkirchen. Der Hochsauerlandkreis als Schulträger hatte daraufhin unverzüglich die Schließung der betroffenen Räume im Gebäude 1 veranlasst. Allerdings wurde auch festgestellt, dass es keine Gesundheitsgefährdung durch Asbest am Berufskolleg gab.

Im Juni 2019 beschloss der Kreistag dann, dass am Gebäude 1 des Berufskollegs Olsberg die bereits begonnenen Sanierungsarbeiten fortgesetzt sowie der Abriss des 3. Obergeschosses vorgenommenwird.

Wassereinbruch im Herbst 2020

Das dritte Obergeschoss wurde abgetragen. Im Herbst 2020 kam es zu einem Wassereinbruch im Berufskolleg Olsberg und es entstanden Schäden. Schulleiter Volker Dietrich beschrieb die Großbaustelle in einer Schulausschutzsitzung als eine „Sanierung am offenen Herzen“. In manchen Bereichen sei der Unterricht weiter möglich gewesen. Die Lage sei allerdings durch das mehrfache Einlaufen von Wasser in das Gebäude erschwert. Der Schaden sei durch einen individuellen Fehler einer Fachfirma entstanden.

Nach dem Bericht der Bauleitung wurde am 21.09.2020 mit den Dachdeckerarbeiten begonnen, gleichzeitig erfolgte eine Unterkonstruktion der Fassade. Der gesamte Verlauf der Bauarbeiten verlief leider schleppend, was durch einen Stahlbauer, dem inzwischen gekündigt wurde, verursacht wurde.

Abschluss der Bauarbeiten für Herbst geplant

Die Wasserschäden sind größtenteils behoben. Die Arbeiten an den Fassaden und Fenstern, an den Aufzügen, der Erweiterung eines zentralen Lehrerzimmers und den Arbeiten an den Außenanlagen werden sukzessiv durchgeführt. Alles ist in der Umsetzung und im Herbst sollen alle Bauarbeiten abgeschlossen sein, wie uns die CDU berichtet hat.

"Für uns als CDU-Fraktion hat der Bildungsstandort Hochsauerlandkreis höchste Priorität. Vor Ort ein qualifiziertes und interessantes Angebot für berufliche Schulen zu schaffen, bindet die jungen Leute an unsere Region und kommt der Wirtschaft zugute. Die Voraussetzung für Innovationen ist eine gute Bildung", so die Partei weiter.

Die Berufskollegs im HSK bieten ein breites Angebot mit unterschiedlichen Schwerpunkten an:

• Berufskolleg Berliner Platz in Neheim-Hüsten (Wirtschaft und Verwaltung / Technik)

• Berufskolleg Brilon (Wirtschaft und Verwaltung)

• Berufskolleg am Eichholz in Arnsberg (Gesundheit, Erziehung und Hauswirtschaft)

• Berufskolleg Meschede (Technik und Wirtschaft)

• Berufskolleg Olsberg (Technik, Erziehung, Ernährung, Gesundheit und Soziales)