Bigge onLine

aktuell notiz

Gemeinsam mit seinem Kollegen Udo Schiefner (MdB, Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages) lädt der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese am 31. März 2021 um 18 Uhr zu einer digitalen Diskussionsveranstaltung zum Potential der Schiene im ländlichen Raum ein. Dabei stehen auch insbesondere die erfolgreichen und sich derzeit in Planung befindlichen Reaktivierungen im Hochsauerlandkreis auf der Agenda, welche maßgeblich von der SPD vorangetrieben werden.

Mobil zu sein, ist heute eine Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Unser Alltag hängt stark von vorhandenen Verkehrsangeboten ab. Wir haben verstanden, dass unsere Mobilität nachhaltiger und klimaneutral werden muss. Seit Jahren setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion dafür ein, immer mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen. Doch gerade im ländlichen Raum sind Entfernungen zum Teil erheblich. Ökonomisch und ökologisch sinnvoll kann nicht alles mit Bus und Bahn erreicht werden. Deshalb brauchen wir eine hohe Taktung im ÖPNV verbunden mit smarten Mobilitätsoptionen. Auto, öffentlicher Nahverkehr, Schienenpersonenverkehr, Radverkehr und Sharingangebote müssen verknüpft werden.

Die SPD-Bundestagsfraktion schafft die rechtlichen Voraussetzungen, damit die Verkehrswende in den Kommunen gelingen kann. Dazu gehört das klare und faire Personenbeförderungsrecht, wie wir es soeben umgesetzt haben. Auf den Kostendruck im ÖPNV haben wir bereits mit dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz reagiert. Wir gehen aber weiter und werden die ÖPNV-Finanzierung grundlegend neu aufstellen. Mit dem Bundesverkehrswegeplan schaffen wir die notwendigen Infrastrukturen zur Umsetzung des Deutschlandtaktes. Die Schiene wird weiter elektrifiziert, vorhandene Trassen müssen reaktiviert werden (z. B. Röhrtalbahn, Almetalbahn) und mit dem Bahnhofsmodernisierungsprogramm sorgen wir dafür, dass gerade die kleineren Stationen wieder attraktiver werden.

Der Umbau des Bahnhofs Oeventrop auf der Oberen Ruhrtalbahn ist ein Beispiel dafür. Nach der Anmeldung via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! <mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!> werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Zugangsdaten geschickt. Weitere Informationen auch immer aktuell unter www.dirkwiese.de oder bei Facebook, Instagram und Twitter.