Bigge onLine

polizei hskWeil er mit einem Handy in der Hand Fahrrad fuhr sollte am Montagabend, 24. Mai 2021, gegen 20:00 Uhr ein 42-jähriger Mann aus der Stadt Olsberg kontrolliert werden, wie die Polizei berichtet. Beim Anblick der Beamten warf der Mann das Fahrrad weg und flüchtete zu Fuß. Beim Sprung über einen Gartenzaun verletzte sich der Flüchtige an einem Stacheldraht so schwer, dass er nach seiner Festnahme mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Schwefelsäure und Schreckschusspistole dabei

 

Im Rucksack des Mannes konnten eine Schreckschusspistole und Betäubungsmittel festgestellt werden. Auch Schwefelsäure führte er mit sich. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Eine Überprüfung ergab, dass das Pedelec des Mannes zur Fahndung ausgeschrieben war. Auch das Pedelec wurde sichergestellt.

Aus diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal auf die Wichtigkeit von Sachfahndungen hin. Nur mit den entsprechenden Individualnummern ist es möglich, dass gestohlene Gegenstände ihren Besitzern zugeordnet werden können.