Bigge onLine

Die Bauaufsicht des Hochsauerlandkreises führt zum 01. Juni 2021 auf seiner Internetseite ein digitales Baugenehmigungsverfahren ein.Die Bauaufsicht des Hochsauerlandkreises führt zum 1. Juni 2021 auf seiner Internetseite ein digitales Baugenehmigungsverfahren ein.
Für die Gemeinden Bestwig und Eslohe sowie für die Städte Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg und Winterberg ist dann eine digitale Antragstellung über Internetseite des HSK möglich. "Ziel des digitalen Bauantrages ist die medienbruchfreie, digitalisierte und rechtsverbindliche Gestaltung des Baugenehmigungsprozesses. Verwaltungsabläufe werden in einem vollständig digitalen Workflow abgewickelt, die Bearbeitung gestaltet sich effizienter und die Wege aller der am Prozess Beteiligten werden verkürzt", so der HSK.


Alle Beteiligten, wie Entwurfsverfasser, Bauherren, Bauämter, sowie interne und externe Fachbehörden können entsprechend ihrer Rechte auf die Online-Plattform zugreifen. Dort werden alle für die Baugenehmigungsanträge maßgeblichen Dokumente von den Beteiligten digital abgelegt. Auch die Kommunikation untereinander wird über die Plattform abgewickelt, so dass zur Klärung von Sachfragen diese schnell und eindeutig nachvollziehbar sind.

Das virtuelle Bauamt ermöglicht somit die Optimierung der Ablauforganisation und die Beschleunigung des Baugenehmigungsprozesses. Eine Antragsstellung in Papierform ist weiterhin möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.hochsauerlandkreis.de.