Bigge onLine

In den Sommerferien 2021 wurde die Bildungswerkstatt nach langen Verhandlungen und Protesten abgerissen. Nun wird erstmal nicht gebaut. Foto: bigge-onlineIn den Sommerferien wurde die Bildungswerkstatt in der Schulstraße abgerissen, um die Voraussetzungen für den Anbau der Elisabeth-Klinik zu schaffen. Nun wird vorerst allerdings nicht gebaut. Darüber haben die Geschäftsführer der Klinik, Prof. Dr. Dr. Axel Wilke und Frank Leber kürzlich informiert. Man sei über die "Kostenexplosion in der Baubranche erschrocken", die aktuelle Kostenschätzung liege 44% über der Grobkostenschätzung vom Januar 2021. Neben den Kosten, wodurch die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens infrage gestellt würde, hätten aber auch die in NRW beginnenden Verhandlungen zum Krankenhausplan zum Entschluss geführt.


Das Ergebnis der Verhandlungen, die auch eine Zentralisierung von Leistungen vorsähen, wolle man abwarten: "Danach wird man noch einmal zielgenauer abschätzen können, in welcher Art und Weise Bedarf für den OP-Anbau weiterhin besteht", heißt es weiter in einer Mitarbeiterinformation. Eventuell würde sich bis dahin auch die Baukonjunktur wieder entspannt haben.