Bigge onLine

Jahrbuch des HSK

Das Jahrbuch des Hochsauerlandkreises 2022 kommt in einem neuen Design daher. Schon das Titelbild präsentiert sich bunt und verspricht eine Auswahl an historischen und aktuellen Themen. Die Texte wurden in einem neuen, luftigen Layout gesetzt. Die lesefreundliche Schriftgröße macht Lust auf die spannenden Artikel. Auf 144 Seiten präsentieren sich dem Leser 19 unterschiedliche, aber dennoch hochaktuelle Themen.


So berichtet die Kreispolizeibehörde noch einmal zusammengefasst über ihren Corona-Einsatz in Winterberg. Dieter Hammerschmidt von der Stadt Arnsberg zeichnet in eindrücklichen Bildern die Renaturierungsmaßnahmen zum Hochwasserschutz in Arnsberg nach. Aber auch aktuelle Themen aus der Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz: Sei es die Sonderausstellungsankündigung des Sauerland-Museums, die Sanierung des Klosters Wedinghausen oder das kooperative Museumsprojekt "Kleine Museen im Wandel" als Modellprojekt zusammen mit dem LWL und der Museumslandschaft Hochsauerlandkreis.

Historische Interessierte erhalten auch dieses Jahr einen Einblick in Jubiläen und andere kulturhistorische Besonderheiten. So wird 2022 das Barbarossa-Jahr (nach Kaiser Barbarossa "Rotbart") auch im Sauerland gefeiert. Zudem jährt sich der Todestag des Bundespräsidenten Heinrich Lübke zum 50. Mal. Diese und weitere Themen findet der Leser kompakt Jahrbuch zusammengefasst.

Das Buch ist im Briloner Podszun-Verlag erschienen und ab sofort im Buchhhandel für 12,90 Euro erhältlich.