Bigge onLine

Die wichtigsten Einsatzdaten werden den Feuerwehrleuten nun wieder auf einem Monitor angezeigt. Ein weiteres Stück Normalität kehrt für die Mitglieder des Löschzuges Bigge Olsberg zurück. Einige Wochen vor dem Brand im Feuerwehrhaus wurde dort ein Alarmmonitor installiert. Die komplette Technik musste aber leider wegen der Kontamination durch Rauchgas entsorgt werden. Diese konnte jetzt durch Neubeschaffungen und Sachspenden wieder installiert werden. Bei einem Einsatz werden den Helfern hier die wichtigsten Daten des Einsatz dargestellt. Einsatzadresse, Alarmstichwort, Ausrückereihenfolge der alarmierten Fahrzeuge, über Google Earth eine Route zum Einsatzort sowie eine Detailansicht der Adresse mit den dort vorhandenen Hydranten zeigt der Bildschirm an. Zusätzlich werden die Textdaten vom System noch vorgelesen und sind über Lautsprecher einige Minuten zu hören. (Der am Bild gezeigte Einsatz wurde zu Testzwecken nochmal dargestellt, Datum und Uhrzeit sind somit nicht real). Foto: Löschzug Bigge-OlsbergEinige Wochen vor dem Brand im Feuerwehrhaus wurde dort ein Alarmmonitor installiert. Die komplette Technik musste aber leider wegen der Kontamination durch Rauchgas entsorgt werden. Diese konnte jetzt durch Neubeschaffungen und Sachspenden wieder installiert werden, wie die Feuerwehr berichtet. Bei einem Einsatz werden den Helfern hier die wichtigsten Daten des Einsatz dargestellt. Es werden nicht nur die Einsatzadresse, das Alarmstichwort und die Ausrückereihenfolge der alarmierten Fahrzeuge angezeigt.


Über Google Earth wird eine Route zum Einsatzort vorgeschlagen sowie eine Detailansicht der Adresse mit den dort vorhandenen Hydranten auf dem Bildschirm angezeigt. Zusätzlich werden die Textdaten vom System noch vorgelesen und sind über Lautsprecher einige Minuten zu hören. (Der am Bild gezeigte Einsatz wurde zu Testzwecken nochmal dargestellt, Datum und Uhrzeit sind somit nicht real)