Bigge onLine

Bürgermeister Wolfgang Fischer und Büchereileiterin Petra Böhler-Winterberg präsentieren die neue Homepage der Stadtbücherei Olsberg. Foto: Stadt OlsbergDie Stadtbücherei hat ihren Internetauftritt erneuert. Die Website www.stadtbuecherei-olsberg.de erstrahlt nun in modernem Design. Eine Fülle an Informationen über Aktuelles, Veranstaltungen und Medientipps und Einblicke in den Büchereiraum sowie das umfassende Serviceangebot finden Interessierte nun online. Die Seite wurde für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert. Das Team um Leiterin Petra Böhler-Winterberg wünschte sich einen zeitgemäßen Webauftritt, der auch einen direkten Dialog mit den Kundinnen und Kunden ermöglicht: „Besonders in diesen herausfordernden Zeiten, in denen Lockdown-Phasen den direkten Kundenkontakt wiederholt schwierig gemacht haben, wird ein digitales Werkzeug zur zeitnahen Information und Interaktion dringend gebraucht.“


Seit Anfang des Jahres ist die neue Seite online. „Wir haben uns viele Gedanken über den Aufbau gemacht. Wir wollen informieren und Einblicke in unsere Arbeit geben“, erklärt Petra Böhler-Winterberg, „aber ganz wichtig ist uns ein direkter Austausch mit unseren Kundinnen und Kunden sowie denen, die es noch werden wollen.“

Besucher können Medientipp schreiben

Deshalb findet man im Seitenmenü direkt unter den Medientipps der Büchereimitarbeiterinnen auch den Punkt „Von Lesern für Leser“. Hier kann jeder Leseenthusiast, egal ob Kunde oder nicht, selbst einen Medientipp schreiben und so seine Begeisterung an Interessierte weitergeben. Einfach das angehängte Formular ausfüllen und abschicken. Die Buchempfehlung wird dann unter Nennung des Namens in den Medientipps veröffentlicht.

Medienwünsche werden entgegengenommen

Auch der Menüpunkt „Medienwunsch“ lädt den Seitenbesucher zur direkten Mitarbeit am Ausbau des Medienbestandes ein. Hier können Interessierte einfach ihren Medienwunsch im Formular eintragen und abschicken. Das Büchereiteam prüft wohlwollend und schafft den gewünschten Titel an, sofern der Wunsch zum Bestandsprofil passt und das Budget eine Anschaffung zulässt. Und hat der Wünscher Namen und Lesernummer hinterlassen, wartet der Titel direkt nach Anschaffung in der Bücherei auf ihn.

„Eine solche Möglichkeit der Interaktion schafft einen Mehrwert, von dem sowohl die Stadtbücherei als auch Kundinnen und Kunden profitieren“, freut sich Petra Böhler-Winterberg. Die neue Webseite vereint das analoge und digitale Bibliotheksleben auf zeitgemäße Weise und getreu dem Motto der Stadtbücherei Olsberg - lokal . digital . genial. Die Stadtbücherei lädt dazu ein, die neue Website zu durchstöbern. Wer mag, kann seine Meinung gerne über das Kontaktformular auf der Seite oder über Kommentare auf Facebook und Instagram mitteilen.

Fördermittel genutzt

Ermöglicht wurde die Gestaltung der neuen Website durch die finanzielle Unterstützung durch das Soforthilfeprogramm des Bundes „Vor Ort für Alle“. Mit dem Soforthilfeprogramm fördert der Deutsche Bibliotheksverband bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Das Förderprogramm wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert. Die Mittel hierfür stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.