Bigge onLine

Die Feuerwehr wurde am 16. Februar 2022 zu einem Wohnungsbrand nach Wiemeringhausen gerufen. Foto: Edgar Schmidt, FeuerwehrDer heutige (Mittwoch, 16. Februar 2022) Sirenenalarm rief die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand nach Wiemeringhausen. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses wunderte sich in der Vormittagszeit über Brandgeruch im Haus. In seiner Wohnung installierte Rauchmelder schlugen nicht an. Als er seine Wohnung verlässt, um nachzuschauen, bemerkt er Rauch, verständigt die restlichen drei Bewohner im Haus und wählt den Notruf. Der Bewohner der Brandwohnung im Kellergeschos wird zunächst als vermisst gemeldet. Die Leitstelle des Hochsauerlandkreises löst Alarm für die Löschgruppen Wiemeringhausen, Assinghausen, den Löschzug Bigge-Olsberg sowie den Löschzug Winterberg-Niedersfeld aus.


Die Feuerwehr wurde am 16. Februar 2022 zu einem Wohnungsbrand nach Wiemeringhausen gerufen. Foto: Edgar Schmidt, Feuerwehr65 Einsatzkräfte rücken mit elf Fahrzeugen an. Unter schwerem Atemschutz wird in die Wohnung vorgegangen und nach dem Bewohner gesucht. Im Verlauf stellt sich heraus, dass dieser bei der Arbeit ist. In der Wohnung brennt es im Schlafzimmer. Das Feuer ist schnell unter Kontrolle, die Räume werden anschließend belüftet. Zwei Katzen konnten nur tot in der Wohnung aufgefunden werden. Bei dem Feuer kamen aber glücklicherweise keine Personen zu Schaden. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und Notarzt, die Polizei mit einem Streifenwagen und zwei Beamten vor Ort.

Über die Brandursache und die Höhe des Sachschadens konnten von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.