Bigge onLine

Ein gemeinsames Waffelbacken für den guten Zweck organisierte der Förderverein des Kindergartens Sonnenschein vor dem HIT-Markt in Bigge. Foto: Verein"Was können wir hier vor Ort machen?“, fragen sich derzeit viele Menschen angesichts der verheerenden Bilder aus der Ukraine. Neben der Sammlung von dringend benötigten Sachspenden wie Bettwäsche, Hygieneartikeln, Windeln und Medikamenten wollten die Eltern des Fördervereins der Kita Sonnenschein noch mehr unternehmen. Kurzerhand wurde ein gemeinsames Waffelbacken vor dem HIT-Markt in Bigge organisiert - helfende Hände für die Planung, Vorbereitung und die Aktion selbst waren schnell gefunden. "Wir haben die Idee des ,Waffeln essen und dabei Gutes tun‘ relativ spontan gehabt und direkt mit der Einrichtungsleitung absprechen können“, so der Vorstand des Fördervereins, die Initiatoren der Idee.


In der gemeinsamen WhatsApp-Gruppe fanden sich schnell viele Eltern, die die Idee mit Waffelteig, Kuchenspenden und freier Zeit unterstützen wollten. Auch geht über diesen Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der Kita für ihre Kuchenspenden. Und natürlich fanden sich auch viele (ehemalige) KiTa-Kinder, die dabei sein (und in den Waffelgenuss kommen) wollten.

720 Euro für "Lichtblicke"

Der Erlös des Waffelverkaufs in Höhe von 720 Euro wird an "Aktion Lichtblicke" gespendet. Mit der Spende wird zum Einen den Menschen in der Ukraine geholfen und zum Anderen den Flüchtlingen, die sich derzeit in NRW aufhalten. Genauere Infos sind auf der Homepage von www.lichtblicke.de nachzulesen.