Bigge onLine

Ben Friedrich und Jonathan Ockenfels lieferten sich eine vereinsinternes Duell um die HSK-Meisterschaft. Foto: TSVLeider nur achtköpfig war das Team der TSV-Leichtathleten bei den diesjährigen HSK-Mehrkampfmeisterschaften zum Ferienauftakt in Schmallenberg. Doch die Ausbeute kann sich einmal mehr sehen lassen. Vier der zu vergebenden zwölf HSK-Meistertitel gingen ins Strunzertal. Dazu kamen noch eine Vizemeisterschaft, zwei Bronzeränge und ein 9. Platz. Jüngste TSV-Starterin war Marie Nieder, die in der Klasse W10 im Dreikampf einen guten 9. Platz erreichte. In der M11 lieferten sich Ben Friedrich und Jonathan Ockenfels ein vereinsinternes Duell um die HSK-Meisterschaft. Den Ausschlag zu Gunsten von Jonathan gab letztendlich der 50m-Sprint, wo Jonathan klar schneller als Ben war. Während Ben im Schlagball und Weitsprung vorne lag.


Jake Albrecht und Felix Friedrich. Foto: TSVSina Blaser landete in der W11 auf einem erfreulichen dritten Platz. Ebenfalls Dritter wurde Felix Friedrich in der Klasse M9. Den Dreikampf dieser Altersklasse gewann nach einem extrem spannenden Wettkampf mit nur einem Punkt Vorsprung TSV-Talent Jake Albrecht. Auch die Klasse M10 und M11 wurden von TSV-Athleten beherrscht. Die M10 gewann Felix Nieder überlegen. 

Titel auch im Vierkampf

Titel Nr. 4 ging im Vierkampf der W12 an Antonia Hankeln aus Niedersfeld. Antonia schloss einen glänzenden Mehrkampf mit einem herausragenden Weitsprungresultat ab. Mit 4,44m lieferte sie eine neue persönliche Bestleistung und zugleich den weitesten Sprung es Tages ab. Durch den starken Weitsprung gewann Antonia den Vierkampf mit 1566 Punkten und einem Vorsprung von 49 Punkten.
Antonia Hankeln. Foto: TSV