Bigge onLine

wappen nrwDas Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat heute bekanntgegeben, dass ab Freitag, 16. April 2021, 8:00 Uhr, die Jahrgänge 1944 und 1945 über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigungen einen Impftermin buchen können. Alle Personen, die zwischen dem 1. Januar 1944 und dem 31. Dezember 1945 geboren wurden, sowie deren Lebenspartner können dann einen Impftermin vereinbaren. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann erklärte: „Innerhalb von etwas mehr als einer Woche konnten 226.000 Bürgerinnen und Bürger der Jahrgänge 1941 bis 1943 einen Impftermin vereinbaren. Eine Terminvereinbarung war unkompliziert möglich. Die Buchungssysteme waren stabil. Wir können die Terminbuchung nun zügig für weitere Jahrgänge öffnen. Damit nimmt das Impfgeschehen weiter Fahrt auf. Zum jetzigen Zeitpunkt haben damit 16,7 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen mindestens die Erstimpfung gegen SARS-CoV-2 erhalten.“

corona logoAm Dienstag, 13. April 2021 (Stand 9 Uhr), meldet der Hochsauerlandkreis kreisweit sieben Neuinfizierte und 110 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 118,9 (Stand 13. April, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 135,4. Die Statistik weist damit aktuell 536 Infizierte aus. Es gibt insgesamt 175 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion seit Beginn der Pandemie. Stationär werden 30 Personen behandelt, sieben intensivmedizinisch und davon werden drei Personen beatmet. Anfang April wurden noch 48 Personen stationär behandelt.

corona logoNach dem Wochenende meldet der Hochsauerlandkreis am Montag, 12. April 2021 (Stand 9 Uhr), 148 Neuinfizierte und 93 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 116,6 (Stand 12. April, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 130,7. Damit sind es aktuell 639 Infizierte. Stationär werden 31 Personen behandelt, sieben intensivmedizinisch und davon werden zwei Personen beatmet. Es gibt insgesamt 175 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden:

Über den QR Code geht es direkt zur Terminvergabe. Bringt euren Krankenversicherungskarte mit zum Termin.Aufgrund der großen Nachfrage baut die Elisabeth-Klinik Bigge ihr Angebot für Corona-Schnelltests deutlich aus. Bisher waren Termine von montags - freitags in der Zeit von 11:00 - 14:30 Uhr möglich. Ab Montag können dann Termine von 11:00 - 19:00 Uhr gebucht werden. Je Viertelstunde können 9 Tests durchgeführt werden. Ein vorherige Anmeldung ist notwendig. Dies ist online über https://www.etermin.net/E-Klinik-Schnelltest möglich. Auch telefonische kann ein Termin vereinbart werden: Hier wird die Elisabeth-Klinik Bigge von den Mitarbeitern des Bürgerbüros der Stadt Olsberg unterstützt. Montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr könnt ihr unter der Telefonnummer 02962 982 236 einen Schnelltest-Termin vereinbaren. Bringt eure Krankenversichertenkarte mit zum Termin. Im Falle eines positiven Schnelltests, kann die Elisabeth-Klinik auch gleich einen PCR-Test veranlassen. Ein Aufsuchen des Hausarztes ist dann nicht notwendig. Das Testzentrum findet ihr hier:

Am 27. Dezember 2020 fand die erste Impfung im HSK statt. Foto: HochsauerlandkreisNach dem Start der Impfungen bei den 79-Jährigen startet nun landesweit die Terminvereinbarung zur Impfung gegen COVID-19 für zwei weitere Jahrgänge. Ab heute, Freitag, 9. April 2021, können sich Menschen in Nordrhein-Westfalen mit den Geburtsjahrgängen 1942 und 1943 im Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigungen für einen Impftermin anmelden. Die Terminbuchung erfolgt über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung online unter www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil (Rufnummer (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe).