Bigge onLine

corona logo"Der Impfstopp für AstraZeneca hat gestern Nachmittag (15. März) auch das Impfzentrum Hochsauerlandkreis überrascht", teil der Hochsauerlandkreis mit. Von den täglich 260 geplanten Impfungen mit AstraZeneca im Impfzentrum in Olsberg konnten nur 160 stattfinden. Bei den mobilen Teams fallen in dieser Woche voraussichtlich 2.740 geplante Impfungen aus. Noch gestern wurden die Impfungen für AstraZeneca für den heutigen 16. März per Mail abgesagt. Das Impfzentrum hat entschieden, auch die Impfungen für den 17. und 18. März zu stornieren. Alle Betroffenen werden gebeten, ihr Mailkonto zu kontrollieren und eventuell auch in den Spamordner zu schauen. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat angekündigt, am Donnerstag, 18. März, eine Analyse zu AstraZeneca vorzulegen. Das Impfzentrum in Olsberg hofft, dass dort eine Entscheidung getroffen wird, wann zeitnah wieder geimpft werden kann.


BionTech-Impfstoff nur für Personen über 80

Das Impfzentrum bittet, nicht nach Olsberg anzureisen: "Es ist untersagt, derzeit AstraZeneca zu verimpfen. Das gilt auch für die Zweitimpfung. Die Impfstoffanlieferungen durch das Land wurden eingestellt. Der BionTech-Impfstoff steht nicht als Ersatz zur Verfügung. Er ist insbesondere für den Personenkreis über 80 Jahre vorbehalten. Diese Termine finden wie geplant statt."

Die Mitarbeiter des Impfzentrums werden sich mit allen Personen, deren Termin storniert wurde, in Verbindung setzen - entweder per Mail oder telefonisch – und einen neuen Termin vereinbaren. Die Zweittermine bleiben zunächst erhalten und können wahrgenommen werden, sobald die Freigabe wieder erteilt ist.