Bigge onLine

Den ganzen Beschluss findet ihr im Text.+++ Update 24.03.2021: Die Bundeskanzlerin will die Osterruhe zurücknehmen. Pressekonferenz um 12:30 Uhr ++++. Lange haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in ihrer Videokonferenz getagt. Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich besorgt: „Wir sind in der dritten Welle. Die Lage ist ernst.“ Schließlich wurde entschieden, die Corona-Regelungen bis zum 18. April 2021 zu verlängern. Zudem wollen Bund und Länder "die Ostertage nutzen, um durch eine mehrtägige, sehr weitgehende Reduzierung aller Kontakte das exponentielle Wachstum der dritten Welle zu durchbrechen. Deshalb sollen Gründonnerstag, 1. April 2021, und Ostersamstag, 3. April 2021, Ruhetage mit weitgehenden Kontaktbeschränkungen werden." 


Ausschließlich der Lebensmitteleinzelhandel im engen Sinne sollen am Karsamstag geöffnet werden dürfen. An die Religionsgemeinschaften soll appelliert werden, zu Ostern auf Gottesdienste zu verzichten. Den gesamten Beschluss könnt ihr HIER NACHLESEN.

Die Umsetzung der Absprachen durch eine aktualisierte Coronaschutzverordnung in Nordrhein-Westfalen bleibt nun abzuwarten. Es sollen aber Lockerungen zurückgenommen werden. Terminshopping wird ebenfalls zurückgenommen, wenn die Inzidenz über 100 verbleibt.