Bigge onLine

wappen nrwDie Landesregierung wird eine Testpflicht für Schülerinnen und Schüler einführen. Die konkrete Ausgestaltung der Testpflicht sowie die rechtlichen Grundlagen werden derzeit auch im Austausch mit anderen Ländern finalisiert und rechtzeitig vor Schulbeginn bekanntgegeben, teilte das Land am Donnerstag mit. "Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern. Sie sorgen dafür, dass der Schulbetrieb sicherer wird", so Schulministerin Yvonne Gebauer. Die Selbsttests würden in den Schulen gut angenommen und die Durchführung gelänge weitestgehend problemlos.

corona logoAm Donnerstag, 1. April, 9 Uhr, verzeichnet die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises 85 Neuinfizierte und 39 Genesene. Die 7 Tages-Inzidenz beträgt 125,5 (Stand 1. April, 0 Uhr) und liegt damit in etwa auf Landesniveau (128,8). Insgesamt gibt es aktuell 511 Infizierte. Stationär werden 48 Personen behandelt, 17 intensivmedizinisch und davon werden fünf Personen beatmet.

wappen nrwAm heutigen Mittwochmorgen hatte es Fehlinformationen gegeben, dass alle Bürgerinnen und Bürger über 60 Jahren im Impfzentrum Olsberg eine AstraZeneca Impfung erhalten würden. Die Information war falsch, denn weiterhin sind Berechtigungen und Termine erforderlich. Die Impfungen der Berufsgruppen und der über 80-Jährigen laufen normal weiter. Der HSK bat alle Personen ohne eine Impf-Berechtigung und ohne einen Termin, nicht zum Impfzentrum Olsberg anzureisen. Eine große Anzahl von Interessierten war am Vormittag wohl vor Ort und musste leider wieder zurückgewiesen werden. Nun hat aber das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales mitgeteilt, dass die für das kommende Wochenende angekündigten 450.000 Impfdosen der Firma AstraZeneca schnell und unbürokratisch angeboten werden sollen. Menschen ab 60 Jahren, die sich mit dem AstraZeneca-Impfstoff schützen lassen wollen, können ab Oster-Samstag einen Termin für eine Impfung mit AstraZeneca vereinbaren:

corona logoAm Mittwoch, 31. März 2021 (Stand 9 Uhr) meldet der Hochsauerlandkreis 30 Neuinfizierte und 18 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 123,2 (Stand 31. März, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 130,7. Es gibt aktuell 465 Infizierte im HSK. Stationär werden 46 Personen behandelt, 14 intensivmedizinisch und davon werden sechs Personen beatmet. Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden:

corona logo

Damit sowohl eine Corona-Schutzimpfung wie auch ein Corona-Schnelltest möglichst kurzfristig und gezielt vereinbart werden können, ist der richtige Ansprechpartner wichtig. Die Stadt Olsberg weist deshalb darauf hin, dass weder Impf- noch Testtermine über die Stadtverwaltung ausgemacht werden können. Immer wieder melden sich Bürgerinnen und Bürger im Rathaus, die einen Termin zur Impfung oder für einen Schnelltest vereinbaren möchten. Allerdings: Zwar befinden sich sowohl das Impfzentrum des HSK sowie die Testzentren der Elisabeth-Klinik Bigge und der Intensiv- und Beatmungspflege Erber im Gebiet der Stadt Olsberg – sie werden aber nicht von der Stadt Olsberg betrieben. Deshalb ist es auch nicht möglich, über die Stadtverwaltung Termine zu vereinbaren.