Bigge onLine

kirchturm 250

Nach der gelungenen Renovierung startet die Geistliche Abendmusik ins kommende Jahr. An sechs Terminen werden Konzerte die Zuhörer in der St.-Martinuskirche begeistern.

Zum Notieren hier die Veranstaltungen:
- 14.1. Weihnachts- und Neujahrskonzert mit dem Chor 94 und dem Coro piccolo, Leitung Susanne Lamotte
- 11.3. Konzert für Orgel und Trompete mit Herrn Pfeiffer aus Leipzig (nur wenn die Orgelrenovierung verschoben wird)
- 22.4. Konzert mit dem Gitarren- und Akkordeonorchester der Musikschule des HSK
- 9.9. Maik Hester Get in touch (Gitarre und Bandoneon)
- 11.11. Orgelkonzert zum Patronatsfest mit Sebastian Freitag
- 20.12. Weihnachtskonzert des Orchesters des Gymnasiums Petrinum Brilon

Vorweihnachtliche Überraschung: Das Unternehmen Hanfland Formenbau verzichtet in diesem Jahr auf Firmen-Präsente und unterstützt stattdessen den Städtischen Kindergarten Assinghausen.  Foto: Städtischer Kindergarten Assinghausen

Eine besondere vorweihnachtliche Überraschung gab es jetzt für die Jungen und Mädchen im Städtischen Kindergarten Assinghausen: Das Unternehmen Hanfland Formenbau aus Bigge hat in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente für die Geschäftspartner verzichtet, um stattdessen den Kindergarten in Assinghausen zu unterstützen. So brachten Elmar und Doris Hanfland jedem Kind eine Weihnachtsnaschtüte und dem Städtischen Kindergarten zudem eine Spende von 300 Euro mit. Das Team um Leiterin Petra Decker will die Summe nun nutzen, um neue Turngeräte anzuschaffen. Als Dankeschön für Elmar und Doris Hanfland haben die Jungen und Mädchen gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.

strunzerdaal 2017kDie 36. Ausgabe des Heimatblatts Strunzerdaal liegt nun druckfrisch vor: Am Donnerstag, 7. Dezember 2017, wurde das Werk welches nun wieder in einem Kleinformat erscheint, im Bigger „Schiffchen“ präsentiert. Der Arbeitskreis Strunzerdaal des Heimatbundes hat auf 188 Seiten das geschafft, was Redaktionsleiter Willi Häger als Ziel ausgegeben hat: „Wir möchten ein Forum sein für Vereine, für Historisches, für Kultur und Freizeit, für Bildung und Wissen". Auch Ulla Balkenhol, Vorsitzende des Heimatbundes freut sich über den „Rückblick auf wichtige Ereignisse und berichtenswerte Geschichten aus Olsberg und den Dörfern“. Neben dem Arbeitskreis Strunzerdaal haben viele weitere Schreiber und Fotografen dafür gesorgt, dass das „Strunzerdaal“, welches von Heinz Lettermann vor nunmehr 36 Jahren ins Leben gerufen wurde, auch in 2017 erscheinen konnte. bigge-online hat ebenfalls wieder dazu beigetragen:

Badleiter Johannes Butterweck (li.) und Andreas Rüther, Geschäftsführer des Aqua Olsberg, freuen sich über ein Besucher-Plus im Saunabereich. Foto: Stadt Olsberg

Immer mehr Einheimische entdecken, wie gut ein kleiner „Urlaub vom Alltag“ tut: Das AquaOlsberg wird im Jahr 2017 die höchsten Besucherzahlen seit seiner Eröffnung erreichen. „Stand November haben wir ein deutliches Besucherplus von rund fünf Prozent“, freut sich Badleiter Johannes Butterweck. Positiv: Besonders mit ihren „Zugpferden“, dem Solebereich und der Waldsauna, kann die Sauerlandtherme in der Region punkten. „Gerade im Solebereich verzeichnen wir deutliche Steigerungen“, so Johannes Butterweck. Die wohltuende Wirkung der Leinetaler Natursole auf Körper und Seele liege im Trend von Wellness und Gesundheit - „und in unserem Solebad kann man sich erholen und gleichzeitig genießen“, unterstreicht der Badleiter.

Klezmers TechterAm Samstag, 27. Januar 2018, sind um 20 Uhr "Klezmers Techter" auf Einladung des KulturRings Olsberg in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund der Stadt Olsberg im "Alten Kino" in Olsberg zu Gast. Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus widmet sich der KulturRing in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund der Stadt Olsberg erstmals einer Musikrichtung, die im Judentum seit Jahrhunderten verwurzelt ist und insbesondere in den letzten Jahren einen großen Aufschwung erlebt. Das Trio „Klezmers Techter“ hat sich seit seiner Gründung 1994 in die Herzen des Publikums gespielt. Mehrere CD-Aufnahmen, internationale Preise sowie die Tatsache, als eines der wenigen weiblichen Ensembles in der hauptsächlich von Männern besetzten Klezmerdomäne zu sämtlichen Festivals eingeladen worden zu sein, sprechen für sich. Unzählige Auftritte, u. a. in der Alten Oper Frankfurt, der Akademie der Künste Berlin und im Theater am Gasteig München führten „Klezmers Techter“ auch in das europäische Ausland.

polizei hskAm Dienstagabend, 5. Dezember 2017, belästigte ein 29-jähriger Mann vier Jugendliche vor einem Supermarkt an der "Fruges Straße", so die Polizei. Der Täter berührte einen 16-Jährigen unsittlich und zeigte der Gruppe sein entblößtes Geschlechtsteil. Der alkoholisierte Mann wurde durch die Polizei ins Gewahrsam gebracht. Um 19:10 Uhr wurde die vierköpfige Gruppe von dem Zuwanderer vor dem Supermarkt angesprochen. Der Mann bot den 14- bis 16-jährigen Jugendlichen Drogen an. Während des Gespräches näherte sich der Mann einem der Jugendlichen und berührte diesen mehrmals unsittlich.

aktuell notiz

Wegen einer betrieblichen Veranstaltung schließt die Stadtbücherei Olsberg am Freitag, dem 15. Dezember, bereits um 17 Uhr. Am Samstag, 16. Dezember, ist die Bücherei dann wie immer ab 10 Uhr für die Kunden geöffnet. Die Onleihe - die digitale Zweigstelle der Stadtbücherei im Internet - ist durchgehend und rund um die Uhr geöffnet. Über www.onleihe24.de können digitale Medien auch außer-halb der Öffnungszeiten der Stadtbücherei ausgeliehen und auf einem E-Book-Reader, Smartphone oder Tablet genutzt werden. Weitere Informationen rund um die Onleihe finden sich auf der Homepage der Stadtbücherei Olsberg (www.stadtbuecherei-olsberg.de).

logo stadt 2017 350

Wichtiger Schritt für die persönliche Zukunft – und ein Beitrag zu einer gelingenden Integration: In den Jahren 2016 und 2017 sind in der Stadt Olsberg Asylbewerber bzw. ehemalige Asylbewerber in 67 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse vermittelt worden. Darüber informierte jetzt Meinolf Guntermann, stv. Leiter des Fachbereichs öffentliche Ordnung und Soziales, die Mitglieder des Ausschusses für Ordnung und Soziales. Zusätzlich gab es 26 Vermittlungen in geringfügige Beschäftigungsverhältnisse und acht Asylbewerber haben eine berufliche Ausbildung begonnen. Angesichts der Tatsache, dass sich die Asylbewerber in einer vergleichsweise kurzen Zeit sowohl mit der deutschen Sprache wie auch mit dem heimischen Arbeitsmarkt vertraut machen mussten, seien dies hervorragende Zahlen, unterstreicht auch Bürgermeister Wolfgang Fischer.

hsl wasser logo 150

Der „Endspurt“ startet: Bis einschließlich Freitag, 15. Dezember, haben alle Kundinnen und Kunden von HochsauerlandEnergie GmbH (HE) sowie bis Freitag, 22. Dezember 2017, alle Kundinnen und Kunden der Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) noch die Möglichkeit, ihre Zählerstände für die jeweilige Jahresverbrauchsabrechnung anzugeben. Daran erinnern die beiden Kommunalunternehmen. Das Mitmachen ist einfach: Übermitteln können Kundinnen und Kunden ihre Zählerstände telefonisch, per Postkarte sowie auf den Homepages www.hochsauerlandwasser.de und www.hochsauerlandenergie.de im Internet.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie