Bigge onLine

Der aktuelle Variantenplan von Straßen.NRW: Die Planung befindet sich derzeit in der Linienfindung. Nachdem sich die bisher verfolgte Linie (violettfarbene Linie) aufgrund veränderter Rahmenbedingungen als nicht mehr belastbar herausstellte, musste nach alternativen Korridoren und Linien gesucht werden. Quelle: Straßen.NRWDie Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift möchte die Linienfindung zum Neubau der B7 zwischen Bestwig-Nuttlar und Brilon zügig vorantreiben und gab den Startschuss für einen umfangreichen Dialogprozess. Als Auftakt traf sich der Politische Begleitkreis am vergangenen Dienstag (9.6.) in einer digitalen Konferenz. Ein intensiver Dialogprozess soll folgen. Die Planung zur B7n zwischen Bestwig-Nuttlar und Brilon solle schnellstmöglich umgesetzt werden, um die Menschen vor Ort vom Verkehr zu entlasten. Auf der Suche nach der bestmöglichen Linienführung werden Schlüsselakteure und die Öffentlichkeit mit einbezogen werden:

Am 12. Juni 2020: Bürgermeister Wolfgang Fischer informiert zu aktuellen Themen. Es gibt weitere Neuigkeiten von der Fußgängerbrücke Steinhelle und Informationen zum Abschluss der Arbeiten in Olsberg, der finanzielle Situation der Stadt Olsberg, der Detailrahmenplanung Zentrenkonzept Bigge, und zur Brücke Ruhraue. Wir waren im Kurpark Dr. Grüne und in der Ruhraue für dieses Video:

hsk logo 2020kIm Hochsauerlandkreis wurde eine Corona-Neuerkrankung festgestellt. Im Vergleich zu Mittwoch wurden aber auch zwei Erkrankte als wieder genesen gemeldet. Insgesamt verzeichnet der HSK am Freitag, 12. Juni 2020 (Stand 9 Uhr), 591 Genesene, drei Erkrankte sowie 17 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär wird eine Person behandelt.

aktuell notiz

"Uns ist bewusst, dass sich momentan zahlreiche Betriebe in einer besonderen Lage befinden und teilweise große Herausforderungen zu meistern haben. Wir haben uns trotz der derzeitigen Corona-Problematik ganz bewusst dafür entschieden, die Zertifizierung "Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis" für engagierte und interessierte Unternehmen auch in diesem Jahr durchzuführen.", so Katja Cramer, Projektleiterin Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland. "Aus Gesprächen mit zahlreichen bereits zertifizierten Unternehmen wissen wir, dass diese aufgrund der vorhandenen familienfreundlichen Strukturen relativ gut und zielgerichtet auf die Krise reagieren konnten. Themen wie Homeoffice, mobiles Arbeiten oder flexible Arbeitszeiten gehören für familienfreundliche Betriebe und Einrichtungen zum normalen Arbeitsalltag und trafen diese jetzt nicht gänzlich unvorbereitet," ergänzt Frank Kleine-Nathland, beim Kompetenzzentrum zuständig für das Thema Vereinbarkeit von Familie & Beruf.

wappen nrwEs ist wieder Zeit für eine neue Coronaschutzverordnung, denn ab Montag, 15. Juni 2020, treten in Nordrhein-Westfalen weitere Anpassungen der Corona-Schutzmaßnahmen in Kraft. Diese betreffen neben Erleichterungen für die flächenmäßige Zutrittsbegrenzung im Handel unter anderem Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Zuschauern, die unter Auflagen insbesondere zur Rückverfolgung der Teilnehmer wieder möglich sind, so das Land NRW in einer aktuellen Pressemitteilung. Auch private Feste aus herausragendem Anlass wie Jubiläen, Hochzeits-, Tauf-, Geburtstags- oder Abschlussfeiern können mit maximal 50 Teilnehmern unter Auflagen zur Rückverfolgung und Hygiene- und Schutzvorkehrungen wieder stattfinden. Des Weiteren können Bars sowie Wellnesseinrichtungen und Erlebnisbäder ihren Betrieb unter Auflagen aufnehmen. Erleichterungen gelten auch für den Kontaktsport:

Die Vorsitzende Iris Peters mit den neuen Flyern. Foto: CaritasDen Menschen vor Ort helfen: Das ist das Leitbild der Caritas-Konferenz Bigge. Diese Hilfe ist aber nur möglich, wenn die Bigger Konferenz Hilfe durch ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger bekommt. Damit weiterhin Familien, in Not geratenen Menschen und Bigger Einrichtungen geholfen werden kann, ist die Konferenz auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Diese Unterstützung erreicht sie unter anderem aus Mitgliedsbeiträgen, Einnahmen aus dem Kleidershop und den Haussammlungen. Bedingt durch die Corona-Krise und die immer kleiner werdende Anzahl an ehrenamtlichen Mitarbeitern, ist es (zum ersten Mal in ihrer Geschichte) dieses Jahr leider nicht möglich, die Sommersammlung durchzuführen.

caritas netwerkZehn Wochen lang mussten die Caritas-Warenkörbe in den Städten Brilon, Medebach, Olsberg und Winterberg wegen der Corona-Auflagen geschlossen bleiben. „Wir freuen uns, dass wir die Warenkörbe in Brilon und Olsberg zum 3. Juni wieder öffnen konnten. Auch Medebach startet wieder am 18. Juni“, teilt Uli Schilling, Koordinator der Caritas-Warenkörbe mit. Nur der Warenkorb Winterberg bleibt weiterhin geschlossen. Der Grund: Der Warenkorb liegt im Haus Nordhang, einem suchttherapeutischen Wohnhaus, und dort gelten besondere Kontaktauflagen.

pfarrnachr logo 150Die Pfarrnachrichten Nr. 11/2020 stehen zum Herunterladen bereit. Sie enthalten die Infos und Gottesdienstzeiten im Pastoralverbund vom 14. Juni - 12. Juli 2020. Ihr könnt das PDF im Downloadbereich auf dem "Dorfplatz" öffnen oder HIER HERUNTERLADEN.

hsk logo 2020kDie Zahl der aktuell an Corona Erkrankten im Hochsauerland ist um eine Person gesunken. Eine Neuinfektion gab es nicht. Somit gibt es am Mittwoch, 10. Juni 2020 (Stand 9 Uhr), aktuell 589 Genesene, vier Erkrankte sowie 17 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär wird keine Person behandelt. Die Zahl aller bestätigten Erkrankten beträgt 610.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie