Bigge onLine

Bio-Eier gibt es auf dem FranziskushofEier - am besten bio und regional? Das gibt es jetzt auf dem Franziskushof Bigge. Seit Ende 2019 sind dort zwei mobile Hühnerställe in Betrieb. Nachdem sich die Junghennen gut eingelebt haben, bietet der Hof seine regionalen Bio-Eier ab sofort zum Verkauf an. Montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:30 Uhr sowie freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr können die Bio-Eier direkt am Hof (Bigger Straße, aus Bigge in Richtung Helmeringhausen) erworben werden. Wem der Weg zum Hof zu weit ist, kann die Eier auch telefonisch (02962 800130) bestellen und in den Bigger Werkstätten abholen.

Am Sonntagmittag musste die Feuerwehr nochmals ausrücken, um Glutnester abzulöschen. Foto: bigge-onlineGestern hatten wir über den Brand in der Bahnhofstraße in Olsberg berichtet. Leider stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass bei einem Wohnungsbrand eine Person getötet wurde. Aufgrund der Auffindesituation können keine Angaben über die Identität gemacht werden, so die Polizei. Aufschluss hierüber soll eine für morgen angesetzte Obduktion bringen. Die Brandursache ist laut Auskunft der Polizei bisher ebenfalls nicht bekannt. Der Brandort wurde durch einen Brandsachverständigen untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

Der Löschzug Bigge-Olsberg war am Neujahrstag früh im Einsatz. Foto: FeuerwehrEinige von euch werden heute früh sicherlich den Sirenenalarm gehört haben. Gegen 4:20 Uhr wurden heute früh Löschzug Bigge-Olsberg und die Löschgruppe Gevelinghausen alarmiert: "Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr!". Vor Ort stand im Bereich der Bahnhofstraße in Olsberg ein 1. Obergeschoss in Vollbrand. Wie die Feuerwehr berichtete, schlug das Feuer schnell auf den Dachstuhl über so das dieser auch innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand stand. Aufgrund der Ausbreitung wurde die Löschgruppe Elleringhausen noch zusätzlich alarmiert. Mit 58 Einsatzkräften war die Feuerwehr bis kurz vor 9 Uhr im Einsatz. Es entstand erheblicher Sachschaden. Das Haus ist nach erster Einschätzung nicht mehr bewohnbar, so die Polizei.

aktuell notiz"Nochmal so richtig krachen lassen" lautet das Motto der Silrester-Party am 4. Januar 2020 in der Linie 73 an der Hauptstraße in Bigge. Eintritt ist wie immer frei, los geht's um 19:30h mit dem Eventservice Valentin. Viele Infos zu Veranstaltungen im alten Bahnhof Bigge findet ihr nun auch auf der neugestalteten Seite unter http://linie73-eventbahnhof.de.

 Großer Bahnhof für die neueröffnete Stadtbücherei Olsberg: Leiterin Petra Böhler-Winterberg (2.v.re.) und Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer (2.v.li.) be-grüßten die zahlreichen Gäste. Foto: Stadt Olsberg

Die Stadtbücherei Olsberg hat sich fit für die Zukunft gemacht. Im Rahmen einer Feierstunde mit geladenen Gästen aus Politik und Bibliothekswesen wurde am Samstag, 21. Dezember 2019, die gelungene Umgestaltung der Bücherei vom Ausleihort zum Aufenthaltsort mit hohem Wohlfühlfaktor gefeiert. „Das war eine rundum tolle Veranstaltung“, freute sich Leiterin Petra Böhler-Winterberg. Die zahlreichen Besucher des öffentlichen Teils der Wiedereröffnung im Anschluss an den offiziellen Teil waren ohne Ausnahme begeistert von den Veränderungen in der Bücherei. Ein „aufregendes und anstrengendes Jahr“ liege hinter den Bücherei-Mitarbeiterinnen und ihren Helfern, bekannte Petra Böhler-Winterberg. Denn: „Viel Herzblut, Nerven und Muskelkraft haben wir in die Umgestaltung der Bücherei gesteckt. Durch das neue Raumkonzept, die tollen neuen Möbel und die neue Technik haben wir einen Wohlfühlort geschaffen, der jetzt viele neue Möglichkeiten bietet und damit die Grundlage für die zukünftige Nutzung schafft.“

Martina Kötter im Gespräch über das BTHG im Café Sonnenblick. Foto: Andreas Kemper

Am 1. Januar 2020 tritt das Bundesteilhabegesetz in Kraft. Für Martina Kötter, Bewohnerin des Josefsheims Bigge, verändert sich dann vieles. Sie blickt dem Gesetz sehr positiv entgegen, kennt durch die Beratung im Josefsheim ihre Chancen, aber auch ihre Grenzen. Martina Kötter sitzt im Café Sonnenblick des Josefsheims Bigge und lässt das Jahr zum Ende Revue passieren. Das macht sie immer so. Die 53-Jährige wohnt seit 46 Jahren im Josefsheim, hat vom Kinderinternat über die Schule und unterschiedliche Wohnformen bis hin zur Singlewohnung, in der sie seit 1998 lebt, alles mitgemacht. Ab dem 1. Januar 2020 steht eine der wohl gravierendsten Veränderungen für sie an: Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) tritt in Kraft. Trotz des Aufwands und großer Bürokratie blickt Martina Kötter dem Gesetz sehr positiv entgegen. „Es ist gut für mich, ich werde noch selbstständiger und kann wichtige Entscheidungen zukünftig ganz alleine treffen", sagt sie. Das BTHG dient der Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen. Vielerorts blickt man skeptisch und mit Ängsten auf das Gesetz. Die Menschen mit Behinderung tragen die Verantwortung, entscheiden selbst. Doch schaffen das alle ohne Hilfe? „Ganz ohne Hilfe wird es sowieso nicht gehen“, sagt Martina Kötter. „Bei dem ganzen Schriftkram“, also den zahlreichen Formularen, Anträgen usw., „brauche ich nach wie vor noch Hilfe“.

Mit dem symbolischen Entfernen der Absperrung wird die Untere Sachsenecke für den Straßenver-kehr freigegeben: (v.re.) Bürgermeister Wolfgang Fischer, Tina Mettner vom Vorstand der „Fach-welt Olsberg“ und Bauleiter Jan Tillmann vom Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung.  Bildnachweis: Stadt OlsbergEs ist ein weiterer Baustein für eine moderne, funktionierende und attraktive Innenstadt in Olsberg – und es ist auch ein kleines Weihnachtsgeschenk für Anlieger und Besucher: Sowohl die Untere Sachsenecke wie auch die Rutsche sind in diesen Tagen wieder für den Verkehr freigegeben worden. Moderne Infrastruktur, eine klarere Verkehrsführung und ebenso ein ansprechendes Erscheinungsbild kennzeichnen nun die beiden Bereiche – „von den Anliegern haben wir zu den neu gestalteten Bereichen bislang sehr positive Rückmeldungen bekommen“, freut sich Jan Tillmann vom Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung. In der Unteren Sachsenecke wurden – neben dem Straßenbau – die Kanalisation und auch das Brückenbauwerk komplett erneuert. 20 Stellplätze sowie einen Stellplatz für Menschen mit Behinderung gibt es hier künftig. Optisch passt sich die Sachsenecke den bereits umgestalteten Bereichen in der Olsberger Innenstadt an: „Stück für Stück gewinnt die Innenstadt ihr neues Gesicht“, so Bürgermeister Wolfgang Fischer.

wiese dirk 201912Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese freut sich über den Start des Wettbewerbs zur Europawoche 2020, der die europäische Idee in Nordrhein-Westfalen unterstützen und verbreiten soll. Prämierte Projekte können bis zu 2.000 Euro erhalten. Beteiligen können sich Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, Einrichtungen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen. Dirk Wiese betont: „Für die Weiterentwicklung der EU brauchen wir einen breiten Dialog der Zivilgesellschaft. Mit der Europawoche fördert das Land NRW diesen Dialog und stärkt den europäischen Gedanken bei uns. Ich freue mich auf eine rege Beteiligung, kritische Diskussionen und neue Ideen für Europa.“ Das Motto 2020 lautet „Generation Europa: Influencer gesucht“. Dabei werden Projekte gesucht, die den Austausch der Bürgerinnen und Bürgern zu den Themen „Unsere Umwelt“, „Unsere Medien“ und „Unsere Zukunft“ fördern.

Norman Keil. Foto: VeranstalterAuf Einladung des KulturRing Olsberg spielt der Gießener Singer/Songwriter am Samstag, 11. Januar 2020, bereits zum zweiten Mal in der Linie 73 in Bigge. Norman Keil - ein Name, so kantig, geerdet und direkt, wie auch seine Lieder. Von 2008 - 2016 wirkte der im thüringischen Erfurt geborene Musiker und Producer als Gitarrist und Songschreiber/Ideengeber bei der "Fury In The Slaughterhouse"-Nachfolgeband „Wingenfelder“ mit und zählt seit mittlerweile über neun Jahren auch als Solokünstler zu den aufregendsten, sehenswertesten Geheimtipps innerhalb der deutschsprachigen Musiklandschaft, so der KulturRing in seiner Ankündigung. Nach viel beachteten Supportshows für Größen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay, Johannes Oerding oder Gregor Meyle erschien jüngst sein viertes Album „Weil ich bin“ mit der Single-Auskopplung „Zusammen alleine“.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie