Bigge onLine

aktuell notiz

Auf Grund der unklaren Lage rund um das „Corona-Virus“ kann die Ausbildungsbörse Brilon Olsberg 2020, geplant für den 18. März, nicht stattfinden. Die Vorbereitungen waren bereits sehr weit fortgeschritten, doch die Städte Brilon und Olsberg als Veranstalter sind sich einig: „Die Sicherheit der Aussteller und der Besucher steht an erster Stelle. So wie die Entwicklung derzeit ist, kann niemand sagen, wie sich die Situation am Veranstaltungstag darstellt.“ Das Kreisgesundheitsamt rät grundsätzlich von der Durchführung von Großveranstaltungen ab. Daher gab es für die Veranstalter keinen Entscheidungsspielraum. Die Ausbildungsbörse Brilon Olsberg ist mit 125 Ausstellern die größte Ausbildungsmesse dieser Art in der Region. Man hat mit 1.500 Besucherinnen und Besuchern gerechnet. Für 2021 ist die Durchführung wieder vorgesehen.

aktuell notiz

Einladung zur Kleiderbörse für Kinder: Am Sonntag 15. März 2020 von 14.00 bis 16.30 Uhr findet im Pfarrheim Bigge eine Kleiderbörse für Kinder statt. Die KFD bietet zu den Verkaufszeiten Waffeln,Kaffee und alkoholfreie Getränke an. Anmeldungen nimmt ab sofort Silke Funke unter Tel. 0171/9935039 an.

aktuell notiz

Die Theater-AG des Josefsheims Bigge hatte für März und April 2020 einige Aufführungen ihres neuen Stückes „Das große Abenteuer“ angekündigt. Aufgrund der aktuell unklaren Situation rund um das Coronavirus werden diese nun in den Herbst verschoben. Neben einigen Aufführungen für Schulen und Seniorengruppen aus dem HSK sollte am 2. April die öffentliche Aufführung stattfinden. „Aktuell wissen wir leider nicht, wie sich die Situation rund um das Coronavirus entwickelt und wie es Anfang April aussieht“, sagt JensJung, der im Josefsheim arbeitet und die AG seit einigen Jahren ehrenamtlich leitet.

logo stadt 2017 350Die Stadt Olsberg nimmt von ihren Bürgerinnen und Bürgern keine CDs und DVDs mehr an, die nicht mehr benötigt werden und der Reststoffverwertung zugeführt werden sollen. Stattdessen empfiehlt die Stadtverwaltung, Alt-CDs und DVDs unbrauchbar zu machen und über die Restmülltonne zu entsorgen. Da es derzeit keine getrennte Verwertungsmöglichkeit mehr für die eingesammelten CDs und DVDs gibt, muss die separate Sammlung eingestellt werden. Abgabestellen gab es bisher im Rathaus und in der Stadtbücherei.

vdk 150Die Versammlung wird auf Grund der Corona-Gefahr abgesagt! Am Samstag, dem 21. März 2020 findet um 14:30 Uhr im Pfarrheim der kath. Kirchengemeinde St. Martin Bigge die diesjährige Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes der Stadt Olsberg statt. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie Jahresrückblick, Kassenbericht und Ehrung langjähriger Mitglieder für 10 und 25 Jahre Mitgliedschaft stehen u.a. auch Vorstandswahlen an. Anschließend folgt ein Vortrag des Forstbeamten Herrn Alexander Weller zum Thema „Der Forstbetrieb im Klimawandel“. Zum Ende der Veranstaltung lädt der VdK OV Olsberg zu einem Imbiss ein. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 12.03.d.J. unter den Telefon-Nrn. 02983/1201 oder 02962/3405 gebeten.

#AlltagsKritzelei mit Anne Möx – aus der KUNSTWERKstatt-Reihe der Kolpingsfamilie Bigge Foto: Kolpingsfamilie

Nach dem gelungenen Start der KUNSTWERKstatt im Januar 2020, lädt die Kolpingsfamilie Bigge Interessierte zum zweiten Termin ein – dieses Mal mit der Kunstschaffenden Anne Möx aus Wulmeringhausen. Lag der Fokus beim ersten Termin der KUNSTWERKstatt noch auf intuitiver Malerei, liegt er diesmal auf der Zeichnerei, genauergesagt auf #Alltagskriteleien. Die ausgebildete Pädagogin Anne Möx interessiert sich leidenschaftlich für Kunst und Kultur. Auf ihrem Instagram-Account @annegraete zeigt sie einen Ausschnitt aus ihrer Alltagskunst (Stichwort: #drawoneaday = male eines pro Tag). Auf Notizzettel, Zeichenblatt oder in einem Skizzenbuch zeichnet sie das, was besonders ihre Aufmerksamkeit an dem Tag geweckt hat: banale Alltagssituationen, Begegnungen oder Gedanken – einfach auf Papier gebracht – in schwarz-weiß oder in Farbe. Durch diese täglichen „Übungen“ entwickelte Anne Möx einen ganz eigenen Stil.

Cathrin Klamandt (2.v.l.) und Johannes Schettel (3.v.l.) überreichten den Scheck in der Filiale der Sparkasse Hochsauerland in Olsberg. Foto: JosefsheimIm Oktober luden Sport + Mode Schettel und die Sparkasse Hochsauerland zum insgesamt 16. Mal zur Skibörse ein. Zum ersten Mal fand diese in der Rundhalle Bigge statt - der Andrang war riesengroß. Wie immer wurde der Erlös der Skibörse gespendet: Insgesamt 1.400 Euro sind zusammen gekommen und gingen zu gleichen Teilen an den Kindergarten St. Martin Bigge, den Kindergarten St. Nikolaus Olsberg, die Jungschützen Bigge sowie die Kindertagesstätte Sonnenschein in Bigge. Die Scheckübergabe fand Anfang Januar in der Sparkassen-Filiale in Bigge statt. Johannes Schettel (Geschäftsführer Sport + Mode Schettel) und Cathrin Klamandt (Filialleiterin der Sparkasse) überreichten den Scheck an die Abordnung der Kleinsten - die anwesenden Kindergartenkinder.

Landrat Dr. Karl Schneider (M.) hat den Heimatpreis des Hochsauerlandkreises 2019 an die Kreisschützenbünde Arnsberg, Brilon und Meschede verliehen. Kreisoberst Reinhard Schauerte (Meschede, 1.v.l.), Kreisoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg (Arnsberg, 3.v.l.) und Kreisoberst Rüdiger Eppner (Brilon, 2.v.r.) freuten sich über die Auszeichnung und bedankten sich für die Ehrung. Foto: Pressestelle HSKDie drei Kreisschützenbünde Arnsberg, Brilon und Meschede haben im Januar im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus Meschede den Heimatpreis des Hochsauerlandkreises 2019 von Landrat Dr. Karl Schneider erhalten. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird entsprechend aufgeteilt. Landrat Dr. Schneider betonte in seiner Ansprache, dass es die Schützenbruderschaften, -gesellschaften und -vereine seien, die den Menschen vor Ort ein generationenübergreifendes und sinnstiftendes Betätigungsfeld mit einem konkreten Heimatbezug ermöglichten. Dr. Schneider weiter: "Schützenvereine sind die Klammer zwischen den Generationen. Eine Schützenbruderschaft wie die Ihre ist das beste Beispiel einer zivilgesellschaftlichen Selbstorganisation mittelstädtischer, dörflicher und ländlicher Interessen, Verhandlungen und Initiativen. Es ist Ihr substanzielles, kulturelles und existenzielles Erbe!"

schuetzen wappen 100

Die Schützenbruderschaft St. Sebastian Bigge lädt alle Mitglieder zur Frühjahrsgeneralversammlung am Sonntag, 15. März 2020, um 17 Uhr, in die Schützenhalle ein. Neben den üblichen Regularien stehen vor allem die Wahlen zum Vorstand im Vordergrund. In guter Tradition werden in der Frühjahrsgeneralversammlung die langjährigen Mitglieder geehrt. Das Webteam hat wieder ein Fotobuch vom vergangenen Jahr erstellt. Dieses kann nach der Versammlung eingesehen und bestellt werden. Weitere Infos und die Tagesordnung unter www.schuetzenbruderschaft-bigge.de.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie