Bigge onLine

×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/aktuelles/2012/dg/biekeabend-120824-560.jpg'

Die Kurse  für Anfänger und Fortgeschrittene im Agility- und Rally obedience Sport starten in Kürze mit einer neuen Trainerin bei den Strunzertaler Pfoten e.V.

Die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene im Agility- und Rally obedience Sport starten in Kürze mit einer neuen Trainerin bei den Strunzertaler Pfoten e.V. Ab sofort übernimmt Antje Schwenner, die jahrelange Erfahrung in diesen Sportarten hat, die Ausbildung der Hunde. Die Sportarten sind für alle gesunden Hunde geeignet und können als Fun- oder Turnierhundesport bei den Strunzertaler Pfoten e.V. ausgeübt werden. Rally obedience startet am 30. August 2018 um 16.00 Uhr und findet regelmässig donnerstags statt. In der Agilitygruppe sind noch Plätze frei! Dieser Kurs findet regelmäßig am Dienstag um 16.00 Uhr statt. Info erteilt Antje Schwenner, Telefon: 0157/30917700 oder über die Homepage www.strunzertaler-pfoten.de.

Am 9. Dezember tritt Bozen Brass auf. Foto: Veranstalter

Am Sonntag, dem 9. Dezember 2018 um 17 Uhr sind die Brass Spezialisten aus Südtirol auf Einladung des KulturRing Olsberg erstmals in der Olsberger St. Nikolauskirche zu Gast. Seit Jahren begeistern sie das Publikum im Sauerland. In diesem Jahr gestalten sie das erste Weihnachtskonzert des KulturRings. Die Adventszeit soll still und besinnlich sein. Das bedeutet aber nicht, dass man derweil auf die Musik verzichten sollte, sondern dass man sich in Ruhe auf das kommende Fest vorbereiten soll. Und auch wenn das oft schwierig ist, kann gerade ein Adventskonzert eine kleine Insel im hektischen Vorweihnachtstrubel bieten. Traditionelle Weihnachtslieder, festliche Blechbläser-Klänge, ruhige Bläserweisen und dynamische amerikanische Christmas-Songs, das alles passt in ein Advents- oder Weihnachtskonzert. Hier wird Bozen Brass eine breite Auswahl ihres Könnens präsentieren.

aktuell notiz

Gemeinsam aktiv werden, etwas anpacken: Das wird in den Ortsteilen der Stadt Olsberg immer noch ganz groß geschrieben. Durch unterschiedlichstes ehrenamtliches Engagement wird vieles möglich und umgesetzt, das die öffentliche Hand allein nicht stemmen könnte. Ob es um Belange des ganzen Dorfes geht, um Vereine vor Ort oder einzelne Projekte: Viele Bürgerinnen und Bürger bringen Ideen und Muskelkraft, Zeit und den Spaß an gemeinsamen Aktivitäten mit ein. Solchen ehrenamtlichen Einsatz würdigt die Stadt Olsberg mit dem Preis für bürgerschaftliches Engagement. Er wird jährlich im Rahmen des Neujahrsempfangs verliehen.

Erzähltheater gibts am 15. August. Foto: Stadt Olsberg

Kamishibai – das ist ein Kasten aus hellem Holz mit zwei Flügeltüren, die sich langsam öffnen. Ein kleines Theater entsteht im Raum. Auf der schwarz gerahmten Bühne erscheinen Bilder und Geschichten. Das Kamishibai oder auch Erzähltheater ist Kino im Kopf. Ein Mal pro Monat lädt die Stadtbücherei Olsberg zum Erzähltheater ein. Am Mittwoch, 15. August 2018, um 14.30 Uhr hebt sich wieder der Vorhang und Werner Schwering lässt für Kinder im Vor- und Grundschulalter diesmal das Märchen von „Schneeweißchen und Rosenrot“ lebendig werden. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Musikalischer Abend an der Bieke am 17.8.18Unterhaltsam und gleichzeitig gemütlich wird es wieder im Herzen von Bigge am Freitag, 17. August 2018: Die Dorfgemeinschaft Bigge lädt herzlich zum "Musikalischen Abend an der Bieke" ein. Für musikalisches Vergnügen sorgt in diesem Jahr der Musikverein "Eintracht". Bei kalten Getränken und Würstchen vom Grill wird sich zudem wieder ausreichend Gelegenheit zum Klönen und für gute Gespräche bieten. Die Veranstaltung in der Bigger Altstadt hat sich in den letzten Jahren als beliebter Treffpunkt für Biggerinnen und Bigger aller Generationen etabliert. Seid dabei und erlebt einen unbeschwerten Abend. Der Eintritt ist frei.

Die Zeltlagergruppe im Jahr 2018. Foto: KolpingUnter dem Motto „In 8 Tagen durch die Zeit“ fuhr die Jugend der Kolpingsfamilie Bigge vom 22. bis 29. Juli 2018 zum Zelten nach Esterwegen. Fünfunddreißig Kinder im Alter von acht bis vierzehn Jahren verbrachten dort ihren Sommerurlaub und erlebten die typische Zeltlageratmosphäre: Gemeinsame Mahlzeiten, viele Spiele, abendliche Lagerfeuer, vielseitige Freizeitaktivitäten, Ausflüge, Nachtwanderungen und vieles mehr stand auf dem Programm. Fernab von Fernsehern, Handys - und den eigenen Eltern - war für ein tolles Ferienabenteuer gesorgt. Jeden Tag wurde durch das Zeitportal die Reise in eine neue Zeit angetreten.

aktuell notiz

Beim Fundbüro der Stadt Olsberg sind in den vergangenen Wochen und Monaten wieder mehrere Gegenstände abgegeben worden. Unter anderem warten sechs Fahrräder, sieben Brillen, 16 Schlüssel, zehn Schmuckstücke (Modeschmuck enthalten), zwei Handys und sieben weitere verschiedene Gegenstände auf ihre Besitzerin oder ihren Besitzer. Die Eigentümer können sich zu den üblichen Öffnungszeiten im Bürgerservice der Stadtverwaltung Olsberg, Bigger Platz 6, melden. Weitere Informationen zu Fundsachen gibt es aktuell auch im „virtuellen Fundbüro“ auf der Homepage der Stadt Olsberg unter http://www.olsberg.de/_rathaus/ im Internet.

Kolping Spieleabend am 10. August 2018Die Schützenfestsaison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, alle bisherigen Adler wurden von der Stange geschossen und neue Könige gekrönt. Der offene Spieltreff begegnet diesem alljährlichen Ereignis auf seine ganz eigene Weise und spielt beim nächsten Treffen am Freitag, 10. August 2018, „Rumms - Voll auf die Krone“. Gestartet wird um 20 Uhr im Bigger Kolpinghaus. Zwar schießt man bei diesem Spiel nicht auf Holzadler, aber man versucht den König im gegnerischen Areal mit Würfeln vom Spielfeld zu schnippen. Zielsicherheit ist also ebenso gefragt, wie Geschicklichkeit. Mit Sicherheit ein Spiel ganz nach dem Geschmack der Spielergruppe, denn da sich die aufkommende Sommerhitze auch auf die Gemüter des Spieltreffs niederschlägt, kam beim letzten Spieltreff der Wunsch auf, im August ein "leicht zugängliches Spiel mit äußerst geringem Denkanspruch" zu spielen. Und so heißt es am zweiten Freitag im August „Drachen - gegen Löwenritter“:

Bürgermeister Wolfgang Fischer (li.), seine allgemeine Vertreterin Elisabeth Nieder (3.v.re.) und Claudia Normann (re.) vom Personalservice der Stadt Olsberg begrüßten einige der neuen Auszubildenden und Jahrespraktikanten im Sitzungssaal des Rathauses. Foto: Stadt Olsberg

Jede Menge Lernstoff gibt es für die zehn jungen Menschen, die bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben eine Ausbildung oder ein Jahrespraktikum begonnen haben: Von Bildung, Dienstleistung rund um alle Lebenslagen und Stadtplanung bis hin zu Sozialem und Erziehung reicht das Spektrum. Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßte die jungen Frauen und Männer jetzt im Sitzungssaal des Rathauses und stellte ihnen das „Dienstleistungsunternehmen Stadt Olsberg“ vor. Er betonte: „Wir wollen, dass die hohe Qualität unserer Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger auf Dauer gewährleistet bleibt - die Ausbildung von Nachwuchskräften hat deshalb eine ganz besondere Bedeutung.“

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie