Bigge onLine

Die Veranstalter des Aqua-Cycling. Foto: Veranstalter

Aller guten Dinge sind drei! Fünf Thermen & Bäder aus dem Kreis Soest, aus Hamm und aus dem Sauerland tun sich erneut zusammen, um gemeinsam die Aktion Lichtblicke e.V. (Hilfsaktionen der NRW-Lokalradios) am Sonntag, dem 17. November 2019 ab 14 Uhr zu unterstützen. Mit dabei: Aquafun Soest, AquaOlsberg, CabrioLi(ppstadt), Maximare Hamm und das Nass Arnsberg. 2017 war Premiere, jetzt findet die gemeinsame Aktion zum bereits dritten Mal statt. In den ersten beiden Jahren kamen dabei rund 12.500 € zusammen. In Abstimmung mit der Aktion Lichtblicke e.V (Hilfsaktion der NRW-Lokalradios) fließt die gesamte Spendensumme an den Caritasverband Soest, der u.a. Ferienprogramme von Alleinerziehenden in Brennpunkten unterstützt: „Nicht nur Kinder aus armutsbedrohten Familien haben wenig realistische Vorstellungen von der Arbeitswelt und den Berufsbildern. Schulische & berufliche Integration sind aber wesentliche Bausteine um der Armut, die häufig über Generationen hinweg Familien geprägt hat, entrinnen zu können. Deshalb ist der Caritasverband Soest mit 75 Kindern zur DASA- Arbeitswelt Ausstellung nach Dortmund gefahren.

aktuell notiz

Selbstverteidigung können junge Mädchen und Frauen in einem Kurs erlernen, den das Familienbüro der Stadt Olsberg in Kooperation mit dem Kodokan Olsberg anbietet. Am Samstag, 30. November 2019, bietet Carsten Fröhlink diesen Kurs kostenlos an. Das Motto: „Wissen und Kontrolle sind deine Begleiter, die dir den Weg weisen“. Den Teilnehmerinnen wird gezeigt, wie gefährliche Situationen entschärft oder erfolgreich gemeistert werden können. Das Wissen, wie man sich in brenzligen oder gefährlichen Situationen verhält und verteidigt, stärkt das Selbstbewusstsein und gibt den Frauen Kontrolle über ihre Umgebung.

hsl wasser logo 150

Das Mitmachen lohnt sich - und zwar für alle Kundinnen und Kunden: Die beiden heimischen Kommunalunternehmen Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) sowie HochsauerlandEnergie GmbH (HE) lassen für ihre Jahresverbrauchsabrechnungen wieder ihre Trinkwasser- sowie die Strom- und Gaszähler von den Kunden selbst ablesen. Das spart Kosten - davon profitieren letztlich alle Bürgerinnen und Bürger, die von den Kommunal-Versorgern Trinkwasser sowie Strom oder Gas beziehen. In diesen Tagen finden alle Kundinnen und Kunden der HE ihre Ablesekarten für Strom bzw. Gas im Briefkasten. Einige Tage später folgen die Ablesekarten für Trinkwasser - und zwar für alle Haus- und Grundstückseigentümer mit eigenem Trinkwasseranschluss in Bestwig, Meschede und Olsberg. Ausnahme: Kundinnen und Kunden, deren Wasserverbrauch per Ultraschall-Zähler erfasst wird, erhalten keine Ablesekarte - hier werden die Verbrauchsdaten automatisch übertragen.

logo stadt 2017 350Was kann die Stadt Olsberg tun, um auf lokaler Ebene das Klima zu schützen? - Antworten auf diese und andere Fragen soll in den kommenden Monaten der neue Klimabeirat der Stadt Olsberg erarbeiten. In seiner jüngsten Sitzung hatte der Olsberger Stadtrat beschlossen, einen Klimabeirat ins Leben zu rufen. Jetzt hat das Gremium unter dem Vorsitz von Bürgermeister Wolfgang Fischer erstmals getagt. Besetzt ist der Klimabeirat jeweils mit zwei Vertretern aus den Ratsfraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen sowie Mitarbeitern der Stadtverwaltung. Ziel solle es nicht sein, Fragen der „großen Politik“ zu diskutieren, unterstrich Wolfgang Fischer - es gehe um konkrete Maßnahmen vor Ort: „Wir müssen uns auf das konzentrieren, was in Olsberg machbar ist.“ Was das sein könnte, haben die Mitglieder des Klimabeirates in ihrer ersten Sitzung bereits grob umrissen:

aktuell notizDas Café der Kulturen öffnet am Montag, 18. November 2019, von 15 bis 16:30 Uhr wieder seine Pforten im Familienzentrum in Bigge. Das Familienzentrum Olsberg, das Familienzentrum Bigge und der Verein „Eltern, Kinder und mehr“ laden dazu einmal im Monat alle Familien mit und ohne Migrationshintergrund ein. Kennenlernen untereinander mit unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Wurzeln steht dabei im Mittelpunkt. Eltern bekommen die Möglichkeit von ihren unterschiedlichen kulturellen Lebensweisen zu erzählen. An den einzelnen Terminen können die Eltern an verschiedenen Angeboten teilnehmen. Diesmal steht eine „Interkulturelle Buchvorstellung mit Käpt’n Book“ auf dem Programm. Während dieser Zeit werden die Kinder betreut. Das Café wird geleitet von Manuela Niglis vom Familienzentrum Bigge sowie von Elisabeth Patzsch und Zeinab Ghazi vom Familienzentrum Olsberg.

Pfarrer Richard Steilmann hielt einen kurzen Wortgottesdienst und segnete anschließend den neuen Kindergarten ein. Foto: Wolfgang ErnstDie Bauarbeiten zum neuen Kindergarten "Sonnenschein" in der Pappelallee hatten wir intensiv verfolgt. Nun wurde die Kindertagesstätte am Samstag, 9. November 2019, offiziell eingeweiht. Nach einem kurzen Wortgottesdienst und der Begrüßung segnete Pfarrer Richard Steilmann die Einrichtung. Anschließend gab es ein buntes Programm mit Zauberer, Kinderlesung und Feuerwehrübungen mit dem Löschzug Bigge-Olsberg. Unsere Redaktion konnte selbst nicht vor Ort sein, aber unser Mitglied Wolfgang Ernst hat uns mit ein paar Bildern versorgt. Ihr findet weitere in der Bildergalerie.

hslenergie 150In der letzten Zeit hatte das Team des heimischen Kommunalunternehmens HochsauerlandEnergie GmbH (HE) Kontakt mit verunsicherten Kunden. Ihnen wurden in Meschede und Bestwig an der Haustür vermeintliche „Schnäppchen-Verträge“ von anderen Energieversorgern angeboten. Das Team der HE rät zur Vorsicht. Diese „Energie-Hausierer“ haben sich als Mitarbeiter vermeintlicher „Stadtwerke“ vorgestellt. Allerdings gibt es weder in Meschede noch Bestwig Stadtwerke. Und auch das vermeintliche Schnäppchen kann schnell teuer werden - zum Beispiel, wenn man einen Langfrist-Vertrag abschließt, die Preisgarantie aber nur für einen kürzeren Zeitraum gilt. „Oftmals werden die Preise dann während der Laufzeit erhöht - der Kunde kommt aber nicht aus seinem Vertrag heraus“, weiß Steffen Klauke, HE-Vertriebsleiter.

pfarrnachr logo 150Die Pfarrnachrichten Nr. 20/2019 sind erschienen. Sie enthalten die Termine vom 10. - 24. November 2019. Das PDF könnt ihr HIER HERUNTERLADEN oder findet es wie gewohnt im Downloadbereich auf dem "Dorfplatz".

Am 17. November findet im Erikaneum der Adventsmarkt statt. Auszug aus dem Plakat: Erikaneum

Die Seniorenresidenz Erikaneum lädt zum diesjährigen Adventsmarkt in ihre Räume an der Bigger Hauptstraße. Los geht's am 17. November 2019 von 14 bis 18 Uhr. Handarbeiten, Dekoratives, Schmuck und vieles mehr wird es ebenso geben wie Würstchen, Glühwein und Waffeln.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie