Bigge onLine

Herzliche Einladung für Familien im Pastoralen Raum Bigge-Olsberg zu einer Wanderung mit dem Titel „Gemeinsam auf dem Weg machen“ am Samstag, 21.9.19 ab 13.30 Uhr vom Lebensgarten im Josefsheim Bigge bis zum Antfelder Sportplatz (Zeitumfang: ca. 2 Stunden). Flyer: Pastoraler Raum

Herzliche Einladung für Familien im Pastoralen Raum Bigge-Olsberg zu einer Wanderung mit dem Titel „Gemeinsam auf dem Weg machen“ am Samstag, 21.September 2019 ab 13.30 Uhr vom Lebensgarten im Josefsheim Bigge bis zum Antfelder Sportplatz (Zeitumfang: ca. 2 Stunden). Getränke, Kaffee und Kuchen werden den Besuchern am Antfelder Sportplatz kostenlos angeboten. Natürlich ist für Spiele gesorgt.

(v.l.n.r.): Karl Metten (Senioren-Union), Bürgermeister Wolfgang Fischer, Ira Sangermann (Junge Union), Hiltrud Schmidt, Matthias Kerkhoff (MdL), Fraktionsvorsitzender Burkhard Stehling und Simon Sabinarz (Junge Union). Foto: CDU OlsbergDer CDU Stadtverband Olsberg hatte zu einem politischen Stammtisch mit dem Thema „Welchen Beitrag kann Kommunalpolitik zum Klimawandel leisten?“ in den Gasthof Plitt-Schepers nach Wulmeringhausen eingeladen. Unter dem Hinweis darauf, dass man in der CDU auch Meinungen "außerhalb des derzeitigen, teilweise von Panikmache geprägten, Mainstreams" äußern könne, bat die Vorsitzende Hiltrud Schmidt in der sehr gut besuchten Veranstaltung um eine kontroverse und gleichwohl sachliche Diskussion. Nach den Statements von Bürgermeister Wolfgang Fischer, des CDU-Fraktionsvorsitzenden Burkhard Stehling, des Vorsitzenden der Senioren-Union Karl Metten und Vertretern der Jungen Union wurde insbesondere der Antrag von Bündnis90/Die Grünen im Rat der Stadt, den Klimanotstand in Olsberg auszurufen, diskutiert. Hierbei kristallisierte sich die Meinung heraus, dass gerade die Stadt Olsberg seit vielen Jahren eine Vorreiterrolle im Bereich von Klimaschutz und Nachhaltigkeit eingenommen habe. Die meisten Schulen und Kindergärten seien energetisch saniert, in Olsberg sind das Heiz-Holz-Zentrum (HEZ), das Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien (I.D.E.E.) und auch das Informations- und Demonstrationszentrum Holz (I.D.Holz) angesiedelt.

Hatte viel Spaß im Moviepark: Die Gemeinschaft des Skiclubs Olsberg. Foto: SkiclubZum Abschluss der Sommerferien fand auch in diesem Jahr die Sommerfamilienfreizeit des Skiclubs Olsberg statt. Diesmal besuchten 21 Kinder und 17 Erwachsene für ein Wochenende den Moviepark Germany in Bottrop-Kirchhellen. Bei strahlendem Sommerwetter erkundeten die Kinder und natürlich auch ihre Eltern die verschiedenen Filmkulissen und die dazugehörigen spektakulären Fahrgeschäfte. Ein Highlight waren die Stuntshows, in denen die Tricks der Filmbranche gezeigt wurden. Nach dem aufregenden Tag wurde dann am Abend das Hotel im nahegelegenen Schermbeck bezogen. Bei leckerem Essen, einigen Kaltgetränken und Spielen ließ die Gruppe den Tag ausklingen. Am nächsten Tag nach dem reichhaltigen Frühstück im Hotel stand der zweite Besuch im Moviepark an. Bei schönem Wetter nahmen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einmal die besonderen Attraktionen im Park vor. Am späten Nachmittag ging es dann auf die Heimreise. Der Skiclub freut sich über die tolle Gemeinschaft.

logo stadt 2017 350Soll es ein eigenes Stadt-Ticket für Olsberg geben, mit dem Bürgerinnen und Bürger den Öffentlichen Personennahverkehr im Stadtgebiet zum „kleinen Preis“ nutzen können? Über diese Idee informierten sich jetzt die Mitglieder des Ausschusses Ordnung und Soziales. Die Entscheidung über ein solches Vorhaben könnte schon in der Ratssitzung am 12. September 2019 fallen. Die Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH (RLG) hatte Anfang des Jahres ein so genanntes „BrilonTicket“ zusammen mit der Stadt Brilon eingeführt. „Wir sind sehr erfolgreich gestartet“, so Hauke Möller, Leiter des RLG-Verkehrsmanagements – zurzeit nutzen rund 60 Kundinnen und Kunden dieses Stadt-Ticket. Während es für Jugendliche und Senioren bereits viele Spar-Möglichkeiten bei Bus und Bahn gebe, „zahlt gerade die Mitte der Bevölkerung den vollen Preis“, so Hauke Möller. Hier könnte ein Stadt-Ticket ansetzen.

Förderbescheid überreicht: (v.li.) Ferdinand Aßhoff, Leiter der Abteilung Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft bei der Bezirksregierung Arnsberg, mit Bürgermeister Wolfgang Fischer und Hubertus Schulte, Leiter des Fachbereichs Bauen und Stadtentwicklung. Foto: Stadt OlsbergFerdinand Aßhoff, Leiter der Abteilung Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft bei der Bezirksregierung Arnsberg, überreichte jetzt einen Förderbescheid über gut 520.000 Euro an unseren Bürgermeister Wolfgang Fischer. Mit dieser Summe unterstützt das Land NRW die Umgestaltung von Marktplatz, einem Abschnitt der „Rutsche“ sowie von Mühlenufer und Dr.-August-Grüne-Weg. „Mit der Maßnahme, um die es jetzt geht, schaffen wir ein Bindeglied zwischen den bisherigen Umgestaltungsmaßnahmen an Bahnhofstraße und Kreisverkehr Markt zum Kurpark Dr. Grüne, der ebenfalls mit Unterstützung von Fördermitteln weiterentwickelt wird“, freut sich Wolfgang Fischer. Gleichzeitig markiert das Projekt den Schlussbaustein der Städtebauförderung für den Ortskern Olsberg. Mit der nun erhaltenen Landesförderung kann die Stadt Olsberg 60 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben für das Projekt decken.

Die höchste Talbrücke in Nordrhein-Westfalen in Nuttlar. Foto: Archiv bigge-onlineDie künftige höchste Autobahnbrücke von Nordrhein-Westfalen und somit die Erweiterung der A46 von Bestwig bis Nuttlar - bzw. Bigge - wird am 18. November 2019 feierlich für den Verkehr freigegeben, wie Straßen.NRW uns jetzt mitgeteilt hat. Insgesamt werden weitere rund fünf Kilometer neue Autobahn und drei Kilometer Bundesstraße (B480) erstmalig befahrbar sein. Dazu gehört der Autobahnzubringer über die Bermecke-Brücke am Ortsausgang von Bigge.

Gewusel und Qualm in der Wettkampfarena: Auch die Speedgrill-EM 2019 bot wieder ein unterhaltsames Spektakel. Foto: Alois HrenEin unterhaltsames Spektakel war auch die Europameisterschaft im Speedgrillen im Jahr 2019. Über die Ergebnisse und den Wettkampf haben wir bereits berichtet. In unserer Bildergalerie könnt ihr euch nun alles noch einmal in Bildern anschauen. Wir blicken gerne auf die diesjährige EM zurück. Es war einmal mehr eine tolle Sache - vor allem Dank der Teams und des tollen Zusammenhalts der Speedgrill-Community. Nun viel Spaß beim Durcklicken: ZUR GALERIE.

Dinner in Rot am 27. September 2019Am Freitag, 27.September 2019, lädt das Dekanat Hochsauerland um 18 Uhr im Rahmen des kfd-Aktionstags zu einem Mitbring-Dinner an die Konzerthalle Olsberg ein. Unter dem Motto:"Frauen für Frauen - Dinner in ROT" sind alle Frauen und jungen Mädels aus dem Stadtgebiet Olsberg und Umgebung ganz herzlich willkommen. Ein Abend im Zeichen der Gemeinschaft und der guten Laune an denen ihr die Tische und Sitzgelegenheit vorfindet und coole Drinks oder Getränke vor Ort käuflich erwerben können. Jeder bringt für sein Dinner mit, was ihm schmeckt, ob süßes oder herzhaftes, Gesundes oder Nascherei - eben alles was das Herz begehrt. Auch die Dekoration sollte mitgebracht werden - alles was zu einem Dinner dazugehört. Die drei schönsten Tische werden im laufe des Abends prämiert. Anmeldungen nehmen bis zum 15. September 2019 die jeweiligen 1. Vorsitzenden der kfds entgegen.

aktuell notizSie sind lebendige Zeugen vergangener Zeiten: Denkmale machen Geschichte vor Ort erlebbar. Der „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 8. September 2019, steht diesmal unter dem Motto „Umbrüche in Kunst und Architektur“. Passend dazu öffnet das Wirtschaftsgebäude der Kropff-Federath´schen Stiftung seine Pforten für interessierte Besucherinnen und Besucher.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie