Bigge onLine

Die Bigger Kirche. Foto: bigge-online

Am letzten Sonntag, dem 17. März 2019 haben sich die Kirchenchöre aus Andreasberg, Velmede und Bigge zu einem imposanten Ensemble in der Bigger Pfarrkirche zusammengefunden. Unter der Leitung von Detlef Müller-Hanxleden wurde Chormusik aus verschiedenen Epochen bis hin zur Neuzeit dargeboten. Zunächst hatte man sich den Blick auf die Schöpfung mit John Rutters „Schau auf die Welt“ und „Alle Dinge dieser Welt“ vorgenommen. Die Werke wurden sehr einfühlsam vorgetragen. Dann wurde das Thema „Vater unser“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Eine Eigenkomposition von Detlef Müller- Hanxleden fand dabei besondere Beachtung.

evang gem logo

Die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig sammelt Bekleidung für Bethel. Am Freitag, den 05. April von 9 bis 17 Uhr und am Samstag, den 06. April von 9 Uhr bis 13 Uhr im Ev. Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche in Olsberg, von 9 bis 13 Uhr im Ev. Gemeinderaum an der Auferstehungskirche, Hochsauerlandstr. 24 in Siedlinghausen und von 13 bis 15 Uhr an der Ev. Kreuzkirche, Bundesstr. 166 in Bestwig.

„Ärztegewinnung - Anwerben von Ärzten und medizinischem Fachpersonal“: In einem gemeinsamen Gespräch in den Räumen der Sparkasse Hochsauerland in Brilon stellten die Städte Brilon und Olsberg interessierten Medizinern die ersten Ergebnisse des Projektes vor.  Bildnachweis: Stadt Brilo

Was können die Städte Brilon und Olsberg tun, um auch in Zukunft eine gute haus- und fachärztliche Versorgung vor Ort zu unterstützen? Im vergangenen Jahr haben die beiden Kommunen ein gemeinsames Projekt gestartet, um Strategien für die Zukunft der ärztlichen Versorgung zu erarbeiten. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor - ebenso wie erste Ideen. „Ärztegewinnung - Anwerben von Ärzten und medizinischem Fachpersonal“ ist der Titel des Projektes, mit dem sich die beiden Kommunen erfolgreich um Fördermittel aus dem Programm „Land(auf)Schwung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beworben haben. Es gehe darum, neue Ärzte für die Region zu gewinnen, so Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer und Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch unisono, „und dafür müssen wir auch neue Wege beschreiten.“ Wie diese Wege aussehen können, ermittelt die Valetudo Unternehmensberatung, die sich auf Konzepte im Gesundheitswesen spezialisiert hat. Dazu haben Gerold Abrahamczik und Stefan Rohpeter von der Unternehmensberatung bereits zahlreiche Gespräche mit heimischen Haus- und Fachärzten, aber auch den Krankenhäusern in Olsberg und Brilon geführt.

aktuell notiz

Ob grün, blau oder grau: Dass die bereitgestellte Mülltonne regelmäßig und zuverlässig geleert wird, ist für Bürgerinnen oder Bürger in der Stadt Olsberg – eigentlich – eine Selbstverständlichkeit. Dass aber hinter der Abfallentsorgung nicht nur eine aufwändige Logistik, sondern auch strenge Regeln und hohe Sicherheitsanforderungen stecken, darüber informierten sich jetzt die Mitglieder des Ausschusses Ordnung und Soziales – und ebenso darüber, dass es im Stadtgebiet zahlreiche „neuralgische Punkte“ für die Müllabfuhr gibt, für die Lösungen gefunden werden müssen. Beispiele: Straßen, die nur rückwärts befahren werden können, zugewachsene oder zugeparkte Straßen, zu kleine oder fehlende Wendeplätze, fehlende Absturzsicherung bei Hanglagen – dies sind typische Probleme, die bei der Müllabfuhr gefährlich werden können, so Marcell Wiese, Geschäftsführer der Stratmann Städtereinigung GmbH, und Thomas Wüllner, Spezialist für Arbeitssicherheit.

aktuell notiz

Gefährliche Stoffe umweltgerecht entsorgen: Die nächste mobile Schadstoffsammlung in Olsberg und Bigge sowie in Helmeringhausen und Antfeld findet am Samstag, 30. März 2019, statt. In die Schadstoffsammlung gehören zum Beispiel Farb- und Reinigungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Klebstoffe, Laborchemikalien, Spraydosen mit schädlichem Inhalt, Thermometer, Säuren und Laugen. Bürgerinnen und Bürger sollten solche Sonderabfälle möglichst in Originalverpackung abgeben. Sollte das nicht möglich sein, ist eine gut sichtbare Kennzeichnung wichtig. Altöl nehmen die Mitarbeiter des Schadstoffmobils nicht mehr an. Beim Kauf des Frischöls sind die Kosten für die Entsorgung des Altöls bereits im Preis berücksichtigt. Der Händler ist deshalb verpflichtet, das Altöl kostenlos zurückzunehmen.

aktuell notiz

Folk, Party, Lebensfreude: „St. Patrick’s Day“ am 17. März ist der inoffizielle irische Nationalfeiertag. Schon zwei Tage vor diesem Termin brachte die Band „Tone Fish“ ein Stück Irland in die voll besetzte „Linie 73“ nach Bigge - und zwar in einem Benefizkonzert des Lions Clubs Olsberg-Bestwig. Mit eigenen Stücken, aber auch neu vertonten Klassiker zeigte die Band aus Hameln, wie abwechslungsreich und verschieden Folk sein kann: Mehrstimmiger Gesang, feinfühlig und kräftig, Flöte, Gitarre, Bouzouki, Schlagzeug und Bass. Viele der Songs klingen keltisch, ohne es zu sein. Andere sind es, klingen aber nicht danach. Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert und wippten, klatschten und sangen mit - erst nach gut zweieinhalb Stunden und mehreren Zugaben wurde „Tone Fish“ von der Bühne gelassen.

kolpingk

Der März scheint für viele Vereine der Monat zu sein, in dem die jährlichen Mitgliederversammlungen abgehalten werden – so auch für die Kolpingsfamilie Bigge, die ihre Mitgliederversammlung am kommenden Samstag, 23. März 2019 um 19:30 Uhr in der Guten Stube des Kolpinghauses Bigge abhält. Herzlich eingeladen sind hierzu alle Mitglieder der Kolpingsfamilie Bigge und diejenigen, die es werden wollen. Neben den üblichen Regularien stehen u. a. zwei Vorstandsposten zur Wahl. Interessant ist sicherlich auch der prall gefüllte Jahresbericht des Vereins.

Eine Spätschicht findet in der St.-Martinus-Pfarrkirche am 3. April 2019 statt. Foto: bigge-online

In diesem Jahr wird erstmalig eine gemeinsame Spätschicht-Aktion in der Fastenzeit in Bigge angeboten. Die kfd, die Schützenbruderschaft, die Caritas-Konferenz und der Pfarrgemeinderat laden herzlich zum Mittwoch, 3. April 2019 um 20 Uhr in die Pfarrkirche Bigge ein. Es wird das Thema „Durchkreuztes Leben“ auf verschiedene Art und Weisen durchleuchtet. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann kommen Sie einfach vorbei!

pfarrnachr logo 150Die Pfarrnachrichten Nr. 5/2019 sind erschienen. Sie enthalten die Termine vom 17. bis 31. März 2019. Ihr könnt sie HIER HERUNTERLADEN. Am 23. März wird Björn Kölber, Seelsorger des Josefsheims, im Hohen Dom zu Paderborn zum ständigen Diakon geweiht. Die Pfarrgemeinde setzt einen Bus ein. Lest mehr dazu in den Pfarrnachrichten.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie