Bigge onLine

aktuell rathaus250Das Gewerbegebiet „Hohler Morgen“ in Bigge soll in Richtung Gevelinghausen erweitert werden. Dafür soll der Bebauungsplan Nr. 279 „Gewerbegebiet Auf der Heide - westliche Erweiterung“ aufgestellt werden. Damit sich alle Bürgerinnen und Bürger schon jetzt über die Planungen informieren können, bietet die Stadt Olsberg im Rahmen einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung eine Online-Information an. Stattfinden soll diese als Videokonferenz am Donnerstag, 10. Juni 2021, um 17 Uhr. Interessierte Bürger sind herzlich zur Teilnahme an der Videokonferenz eingeladen.

Dashboard HSK bigge online 210527Der Hochsauerlandkreis meldet am Donnerstag, 27. Mai 2021 (Stand 9 Uhr), 22 Neuinfizierte und 25 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 34,6 (Stand 27. Mai, 0 Uhr). Der Landesschnitt liegt bei 46,2. Aufgrund der Feiertage könnten die niedrigen Zahlen noch etwas trügen. Warten wir noch ein paar Tage ab... Die Statistik weist nun 201 aktuell Infizierte auf. Stationär werden 24 (-7) Personen behandelt, 5 (-2)  intensivmedizinisch und davon werden 3 Personen beatmet. Es gibt nun 198 (+1) Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion.

aktuelles baustelle

Die Sanierung und der Ausbau der Bruchstraße in Bigge starten am Montag, 7. Juni 2021. Kanal, Wasserversorgung, Stromleitungen und ein Teil der Telekomleitungen werden erneuert. Zug um Zug werden die Bauarbeiten vom Abzweig Mittelstraße bis zur Hans-Körling-Straße am südlichen Ende erfolgen. Der erste Bauabschnitt betrifft den Bereich vom Abzweig Mittelstraße/Schulstraße bis zur Pappelallee. Die Arbeiten können nur unter einer Vollsperrung im jeweiligen Bauabschnitt durchgeführt werden. Die Umleitung erfolgt jeweils über innerörtliche Straßen. Die Bauarbeiten in diesem Bereich dauern bis Oktober 2021.

Ein Ausschnitt aus den neuen Inzidenzstufen. Screenshot: land.nrwAb Freitag, 28. Mai 2021, gilt eine neue Coronaschutzverordnung in NRW. „Die neuen Regeln sollen im Zusammenwirken mit dem fortschreitenden Schutz der Bevölkerung durch das Impfen Rahmenbedingungen für das öffentliche und private Leben setzen, die einerseits eine schrittweise größtmögliche Normalisierung aller Lebensbereiche ermöglichen und andererseits einen Wiederanstieg der Infektionszahlen und daraus resultierende gesundheitliche Gefahren und neuerliche Einschränkungen nachhaltig vermeiden. Dabei wird es drei Stufen geben: Inzidenz <100 bis 50,1, Inzidenz <50 bis 35,1 und die neue Stufe der Inzidenz <35. Auch für besonders infektionsrelevante Angebote wie Schützenfeste und andere Großveranstaltungen oder Diskotheken soll bei nachhaltig niedrigen Infektionszahlen eine zeitliche Perspektive eröffnet werden. Stichtag soll der 1. September 2021 sein. Die Öffnungsschritte sollen weiterhin durch grundsätzliche Schutzmaßnahmen wie die Abstandsregeln, die Maskenpflicht und die Vorlage eines Testnachweises abgesichert werden.

Dashboard HSK bigge online 210526Am Mittwoch, 26. Mai 2021, ist der Hochsauerland erstmals seit mehr als einem halben Jahr wieder unterhalb einer Corona-Inzidenz von 50. Stand 9 Uhr meldet das Kreisgesundheitsamt heute einen Neuinfizierten und 40 Genesene im Vergleich zu gestern. Die Statistik weist damit aktuell 205 Infizierte auf. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt genau 41,6 (Stand 26. Mai, 0 Uhr). Das Land NRW liegt bei 51,6. In der Stadt Olsberg gibt es derzeit nur noch einen aktiven Fall. Die aktuell Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden:

polizei hskWeil er mit einem Handy in der Hand Fahrrad fuhr sollte am Montagabend, 24. Mai 2021, gegen 20:00 Uhr ein 42-jähriger Mann aus der Stadt Olsberg kontrolliert werden, wie die Polizei berichtet. Beim Anblick der Beamten warf der Mann das Fahrrad weg und flüchtete zu Fuß. Beim Sprung über einen Gartenzaun verletzte sich der Flüchtige an einem Stacheldraht so schwer, dass er nach seiner Festnahme mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Bergbau-Lichterkirche. Foto: Evangelische Gemeinde Olsberg-BestwigAuf dem Bergbauwanderweg in Bestwig-Ramsbeck gibt es einen neuen Höhepunkt: Seit Mitte Mai öffnet täglich von 08:00 - 18:00 Uhr die "Bergbau-Lichterkirche" (Petruskirche Ramsbeck, Schulstraße 21, 59909 Bestwig-Ramsbeck) der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig für Besucher unter Berücksichtigung der Coronaschutzmaßnahmen der Kirchengemeinde. Wenige hundert Meter vom Besucherbergwerk entfernt erhebt sich seit 1879 die evangelische Petruskirche. In früherer Zeit fühlten sich die Bergleute in besonderer Weise „in Gottes Hand“, wenn sie ihrem gefährlichen Beruf nachgingen. Ende 2020 wurde sie zur „Bergbau-Lichterkirche“. Sie lädt ein, sich auf Spiritualität und Glauben angesichts der besonderen existenziellen Herausforderungen und Gefahren im Bereich des Bergbaus einzulassen.

aktuell vereineTrotz weiter fallender Infektionszahlen sieht der TSC Olsberg keine Möglichkeit, den DiscoFox-Workshop mit Klaus Lustig durchzuführen. In Absprache mit dem mehrfachen Deutschen und Vize-Weltmeister hat man die für den 12. Juni 2021 geplante Veranstaltung abgesagt und auf einen noch nicht fixierten Termin später im Jahr verschoben. "Genaueres werden wir in der Presse und auf der vereinsinternen Internetseite kommunizieren", so Stefan Eifler, Pressewart des TSC.

In der Ratssitzung am 20. Mai 2021 standen unter anderem 4 Windkraftanlagen bei Antfeld auf der Tagesordnung. Foto: bigge-onlineIn der Stadtratssitzung am Donnerstag, 20. Mai 2021, standen auch die geplanten vier 241 Meter hohen Windkraftanlagen im Bereich Antfeld auf der Tagesordnung, nach dem der Ausschuss „Planen und Bauen“ den Vorgang in die Fraktionen verwiesen hatte. Jochen Siedhoff, Ratsvertreter der CDU aus Antfeld, stellte zuvor heraus, dass er viele besorgte Fragen zum Schattenwurf, Infraschall, Lautstärke usw. nicht beantworten könne und fragte, wie man der Bevölkerung die Auswirkungen verdeutlichen könne.

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie