Alpine Vereinsmeisterschaft 2019 des Skiclubs an der Postwiese in Neuastenberg

Das Logo des Skiclubs Olsberg

Am 10. März 2019 führte der Skiclubs Olsberg e.V. zum Abschluss der Wintersaison 18/19 die alpine Vereinsmeisterschaft für seine Mitglieder an der oberen Postwiese in Neuastenberg durch. Die großen und kleinen Rennskifahrer und Rennskifahrerinnen gaben trotz der widrigen Wetterbedingungen Alles, um eine möglichst gute Zeit bei der Abfahrt durch den Stangenparcour zu erreichen und sich den Sieg in Ihrer Altersklasse zu sichern. Insgesamt starteten knapp 30 Mitglieder bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften.

Weiterlesen: Alpine Vereinsmeisterschaft 2019 des Skiclubs an der Postwiese in Neuastenberg
Tags: Skiclub  

Musiker und Schauspieler Michael Fitz präsentiert unterhaltsam Tiefgründiges in der Linie 73

aktuell notiz

Am Samstag, 27. April 2019 um 20 Uhr präsentiert der KulturRing Olsberg einen der großen deutschen Stars von Bühne und Fernsehen, wenn der Schauspieler, Autor und Sänger Michael Fitz mit seinem aktuellen Bühnenprogramm als Erzähler und Liedermacher im Kultur- und Eventbahnhof Linie 73 in Bigge zu Gast ist. Michael Fitz stammt aus der bekannten Münchner Künstlerfamilie Fitz. Bekannt ist er aus Fernseh- und Kinorollen (u.a. Tatort, Kommissar Hattinger, Maria’s letzte Reise), für die er auch schon mit dem deutschen und bayrischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde.

Weiterlesen: Musiker und Schauspieler Michael Fitz präsentiert unterhaltsam Tiefgründiges in der Linie 73

„Olsbergs Beste“: Vorschläge noch bis 29. März möglich

aktuell notiz

Sie sind „Olsbergs Beste“ –das jedenfalls ist der Titel des Wettbewerbs, mit dem die Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“ junge Menschen auszeichnet, die sich im Stadtgebiet in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. Noch bis Freitag, 29. März 2019, können Vorschläge für den Ehrenamtspreis für junge Leute eingereicht werden.Die Stiftung "Wir in Olsberg" möchte damit Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren auszeichnen, die sich im Ehrenamt besonders engagieren. Weitere Informationen und gleichzeitig den Online-Bewerbungsbogen finden Interessierte unter http://www.stiftung-wir-in-olsberg.de/projekte/olsbergs-beste im Internet.

Björn Kölber zum Diakon geweiht: Feierlicher Einführungsgottesdienst in Bigge

Einen festlichen Gottesdienst feierte die Gemeinde mit (v.l.) Diakon Björn Kölber, Pastor Andreas Kreutzmann und Dechant Richard Steilmann. Foto: Wolfgang ErnstEin besonderes Wochenende feierte der Pastoralverbund Bigge-Olsberg: Am Samstag, 23. März 2019, wurde Björn Kölber, Seelsorger des Josefsheims, durch Erzbischof Hans-Josef Becker gemeinsam mit sieben weiteren Männern im Hohen Dom zu Paderborn zum Ständigen Diakon geweiht. Diakone assistieren dem Priester bei der Feier der Eucharistie, verkünden dabei das Evangelium und dürfen predigen. Sie können das Sakrament der Taufe spenden, bei der kirchlichen Eheschließung assistieren, Beerdigungen leiten, Wortgottesdienste feiern und die Kommunion spenden. Viele Gemeindemitglieder waren mit nach Paderborn gefahren, um die Weihe mitzuerleben und ihre Verbundenheit mit Björn Kölber zu zeigen. Als äußeres Zeichen dieses festlichen Ereignisses war die Bigger Pfarrkirche über das Wochenende bis hoch in den Turm beflaggt. In einem würdigen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martinus wurde Björn Kölber dann am Sonntag als Diakon in der Gemeinde eingeführt.

Weiterlesen: Björn Kölber zum Diakon geweiht: Feierlicher Einführungsgottesdienst in Bigge

Wirbel um Verkehrsführung in der Mittelstraße: Eine Fallschilderung

Eine - zugegeben etwas grobe - Skizze des Gremiumsvorschlags: Nur der gelbe Bereich bliebe Einbahnstraße und zwar in Richtung Hauptstraße. Auf der Achse Mittelstraße/Bruchstraße-Werth wäre Verkehr in beide Richtungen möglich. Datenbasis Karte: Land NRW (2019) Geobasis NRW. Datenlizenz Deutschland -Namensnennung -Version 2.0 (www.govdata.de/dl-de/by-2-0) Die Mittelstraße ist derzeit Gesprächsthema, nicht zuletzt durch den kürzlich in der Westfalenpost erschienenen Artikel. Wir wollen euch nun einmal erläutern, worum es hier eigentlich geht: In den IKEK-Runden (IKEK = Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept) im Jahr 2017 wurde aus Reihen der Vereine, Institutionen und Ratsmitglieder der Wunsch geäußert, die Verkehrsführung der Mittelstraße im Bereich der Altstadt von Sparkasse bis Hauptstraße zu verändern.

Ein Gremium von Dorfgemeinschaft, Schützenbruderschaft und bigge-online, welches das große IKEK-Konzept erarbeitet hatte, hatte sich dann auch dieses Teilbereiches angenommen und die Situation analysiert und zunächst eine Drehung der Einbahnstraße vorgeschlagen. "Wir waren uns einig, die Sicherheit und nicht die Bequemlichkeit der Autofahrer in den Vordergrund zu stellen", so Dominik Flügge, Vorsitzender der Schützenbruderschaft. Schließlich hatten die Bigger Ratsvertreter im Jahr 2015 schon einmal fraktionsübergreifend einen Antrag auf gänzliche Öffnung der Mittelstraße für beide Fahrtrichtungen in diesem Bereich gestellt - welcher abgelehnt wurde.

Die folgenden Punkte wurden von dem Gremium als maßgebliche Argumente für eine Veränderung erarbeitet:

Weiterlesen: Wirbel um Verkehrsführung in der Mittelstraße: Eine Fallschilderung

Themenabend der Donnerstagsfrauen der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde

aktuell notiz

Der Themenabend der Donnerstagsfrauen der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg - Bestwig findet am 4. April 2019 um 19.30 Uhr im Gemeinderaum der Martin-Luther-Kirche in Olsberg statt. Referentin ist Christina Bergmann.

Weiterlesen: Themenabend der Donnerstagsfrauen der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde

Frühjahrsgeneralversammlung der Schützen: Major Flügge im Amt bestätigt, neuer Festwirt

Die Schützen von Bigge tagten in der Längshalle. Foto: bigge-onlineAm Sonntag, 17. März 2019, versammelten sich die Bigger Sebastians-Schützen. Major Dominik Flügge blickte auf das Schützenjahr 2018 zurück. Den Auftakt ins Jahr machte die Sebastiansfeier als Dankeschön für alle Helfer. "Ein gemütlicher Abend", wie Flügge resümierte. Auch die Bigger Prunksitzung stand im Jahreskalender und der Vorsitzende der Bruderschaft blickt positiv auf die Veranstaltung: "Karneval in Bigge ist anders. Davon sollte sich jeder einmal überzeugen - wenn er denn eine Karte bekommt!" Die ca. 280 Karten wären immer sehr schnell ausverkauft. Die Veranstaltung habe sich zu einem Erfolgsgaranten gemausert: "Ein großes Dankeschön geht dafür an Thomas Göddecke". Osterfeuer, Schützenfest und die umfangreichen Neubaumaßnahmen an der Theke, über die bereits in der Herbstgeneralversammlung umfassend berichtet wurden, waren weitere besondere Termine. Zum Schützenfest erschien die 25. Ausgabe der "Üwer Kimme un Korn". Im September fand das Stadtschützenfest in Assinghausen statt. Das Fest bei strahlendem Sonnenschein habe richtig Spaß und Freude gemacht, so der Major. Bigge hat im Rahmen des Festes die Stadtstandarte überreicht bekommen und nun drei Jahre lang den Vorsitz im Stadtverband.

Weiterlesen: Frühjahrsgeneralversammlung der Schützen: Major Flügge im Amt bestätigt, neuer Festwirt

Neues Netzwerk für bürgerschaftliche Hilfen wächst: Bürgerhilfe Olsberg stellt sich vor

aktuell notiz

Gemeinsam geht es besser – dieser Leitgedanke steckt hinter dem Projekt „Bürgerhilfe Olsberg“. Bürgerinnen und Bürger, die kleine Hilfen bei Alltagsdingen benötigen, werden dabei mit Menschen zusammengebracht, die Unterstützung leisten wollen. „Das Netzwerk wächst“, konnte jetzt Projektleiterin Johanna Mund den Mitgliedern des Ausschusses Ordnung und Soziales berichten, „wir knüpfen Kontakte in allen Ortsteilen.“ Im vergangenen Jahr wurde die „Bürgerhilfe Olsberg“ von den Projektpartnern Josefsheim gGmbH, Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“ und Stadt Olsberg ins Leben gerufen – mit Unterstützung der LEADER-Region Hochsauerland, die 65 Prozent der Projekt-Kosten aus Fördermitteln der EU beisteuert.

Weiterlesen: Neues Netzwerk für bürgerschaftliche Hilfen wächst: Bürgerhilfe Olsberg stellt sich vor

4. Gesundheitstag der Stadtverwaltung Olsberg zur Burnout-Prävention

Theorie und Praxis der Achtsamkeit standen im Mittelpunkt des 4. Gesundheitstages der Stadtverwaltung Olsberg. Foto: Stadt OlsbergIm stressigen Alltag die eigenen Bedürfnisse nicht außer Acht zu lassen – das fällt vielen Menschen schwer. Die Folge: Die Gefahr eines Burnouts steigt. Wie man dem vorbeugen kann, erläuterte eine Psychologin jetzt beim vierten Gesundheitstag der Stadt Olsberg im Rathaus. Die Stadtverwaltung gibt seit einigen Jahren ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterstützung und Impulse in Sachen Gesundheit. Im Anschluss an die Personalversammlung sprach diesmal die Diplom-Psychologin Andrea Heine aus Bochum über „Achtsamkeit und Burnout Prävention“. Unter dem Burnout-Syndrom werde ein emotionaler, geistiger und körperlicher „Erschöpfungszustand nach einem vorangegangenen Prozess hoher Arbeitsbelastung, Stress und/oder Selbstüberforderung“ verstanden. Typische Frühwarnsymptome seien unter anderem innere Unruhe, Nicht-Abschalten-Können, frühe körperliche Symptome (zum Beispiel Verdauung, Kreislauf, Verspannungen), ein Gefühl der Leere und der chronischen Zeitnot, erhöhte Reizbarkeit oder Konzentrationsstörungen.

Weiterlesen: 4. Gesundheitstag der Stadtverwaltung Olsberg zur Burnout-Prävention

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Einmalige Schuhe bei Sport + Mode Schettel in Bigge

OlsbergWiki - Lebendiges Heimatgedächtnis

Dein Bigge-T-Shirt

Unser Bigge T-Shirt mit der schlichten aber umso schöneren Bigge Silhouette wird immer beliebter.
Ihr könnt das Shirt in verschiedenen Varianten
HIER ERWERBEN.
biggeshirt

Blick ins Feuilleton

"Eintracht": Großes ...

Geografisch waren sie in unterschiedlichen Richtungen unterwegs - inhaltlich hatten sie aber das gleiche Ziel: Das Große Blasorchester und das Jugendorchester des Musikvereins „Eintracht“ Olsberg ...

2019-04-21 13:25:42

Spielmannszug: Jugend machte sich

Spielmannszug: Jugend ...

Nicht nur musikalisch hat sich der Spielmannszug Bigge-Olsberg auf die neue Saison vorbereitet: Auch trafen sich die Jugendlichen in der Sporthalle an der Ruhraue, um sich unter dem Motto „Fit für ...

2019-04-18 18:05:23

Alfred Wenke: Ehemaliger Rektor der Realschule verstorben

Alfred Wenke: Ehemaliger ...

Im Alter von 80 Jahren ist Alfred Wenke am 13. März 2019 verstorben. Viele kannten ihn als Rektor der Städtischen Realschule Olsberg (heute Sekundarschule), die er von 1986 bis 1998 erfolgreich ...

2019-03-30 12:15:54