Bigge onLine

v.l.n.r. Brandamtmann Christian Rehbein (Sachbearbeiter Fahrzeug- und Gerätetechnik), Brandrat Michael Schlüter (Sachgebietsleiter Operative Dienste, Leitstelle und Technik), Andreas Schäfer (Fachdienstleiter Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz), Erik Lipke (Ärztlicher Leiter Rettungsdienst), Landrat Dr. Karl Schneider, Jörg Kinkel (Sachgebietsleiter Kreiseigene Rettungswachen), Frank Brücher (stellv. Sachgebietsleiter Kreiseigene Rettungswachen) und die neuen Fahrzeuge für den Rettungsdienst.  Foto: Pressestelle HSKDer Fachdienst Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz des Hochsauerlandkreises hat fünf neue Rettungswagen (RTW), drei Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) und vier Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) erhalten. Landrat Dr. Karl Schneider übergab die Fahrzeuge offiziell in Meschede an den Rettungsdienst. Die neuen Rettungswagen werden ab sofort an den Wachen in Winterberg (1 RTW), Olsberg (2 RTW) sowie Marsberg (2 RTW) im Einsatz sein. Zwei der Mannschaftstransportwagen sind als Dienstfahrzeuge eingeplant und über die zwei weiteren Fahrzeuge können sich die Auszubildenden der Rettungsdienstschule des Hochsauerlandkreises freuen.

evang gem logo

Das Presbyterium der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig hat entschieden, gemäß der Empfehlung der EKvW alle Gottesdienste und Veranstaltungen im Freien und in Kirchen und Gebäuden bis vorerst zum 7. März 2021 abzusagen. Infos über aktuelle Angebote, Veränderungen und weitere Maßnahmen gibt es regelmäßig in der Tagespresse und auf der Internetseite www.ev-kirche-olsberg-bestwig.de.

corona logoIm Gegensatz zum Land NRW kommt der Hochsauerlandkreis nicht von seiner Inzidenz herunter: Am Freitag, 12. Februar 2021 (Stand 9 Uhr), meldet der Hochsauerlandkreis 49 Neuinfizierte und 46 Genesenen. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 91,2 (Stand 12. Februar, 0 Uhr) während der Landesschnitt unter 60 liegt. Die Statistik weist damit aktuell 322 Infizierte aus. Stationär werden 53 Personen behandelt, 15 intensivmedizinisch und davon werden sieben Personen beatmet. Im Kreisgebiet sind aktuell drei Krankenhäuser, zwei Pflegeeinrichtungen und zwei Ambulante Dienste betroffen. Daraus ergeben sich u.a. die Fallzahlen in Arnsberg, Sundern, Brilon und Marsberg, so der Kreis. Die Fallzahlen in der Stadt Olsberg sind erneut leicht gesunken:

Am 26. und 27. Juni 2021 soll die Firmung im Pastoralverbund Bigge-Olsberg mit Weihbischof Domenicus stattfinden. Pastor Christian Laubhold und Gemeindereferentin Charlotte Roland geben einen ersten Ausblick auf die Firmung und laden zur Anmeldung ein. Auf www.pfingstival.net findet ihr auch die im Video angesprochenen Infos und Clips. Und schaut auch auf www.pastoralverbund-bigge-olsberg.de  vorbei.

wappen nrwWie gestern berichtet, sollen die Schulen ab dem 22. Februar 2021 wieder schrittweise öffnen, beginnend mit Wechselunterricht in den Grundschulen. Das Schulministerium hat heute, 11.02.2021, in einer Schulmail die Eckpunkte dafür skizziert. Diese besagt Folgendes: "Ab Montag, 22. Februar 2021, wird der Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Primarstufe in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen. Dabei sollen folgende Rahmenvorgaben beachtet werden:

corona logoIm Vergleich zum Mittwoch verzeichnet die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises am Donnerstag, 11. Februar 2021 (Stand 9 Uhr), 29 Neuinfizierte und 27 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 89,3 (Stand 11. Februar, 0 Uhr). Die Landesinzidenz liegt mit 62,7 deutlich darunter. Insgesamt gibt es aktuell 319 Infizierte. Stationär werden 53 Personen behandelt, 14 intensivmedizinisch und davon werden sechs Personen beatmet.

wappen nrwNachdem die Ministerpräsidentenkonferenz sich darauf geinigt hat, dass die Länder über Schulöffnungen entscheiden, hat das Land NRW in Abstimmung mit den benachbarten Bundesländern entschieden, dass ab dem 22. Februar 2021 die Grundschulen wieder öffnen und in einem Wechselmodell unterrichten werden, so Schulministerin Gebauer und Ministerpräsident Armin Laschet in ihrer Pressekonferenz am späteren Abend des 10. Februar 2021. Gleiches gilt für Förderschulen der Primarstufe und Prüfungjahrgängen, die ebenfalls aus dem Distanzunterrich in die Schulen zurückkehren sollen. Dies unter entsprechenden Hygienemaßnahmen zu denen auch vermehrt Schnelltests für das Lehrpersonal gehören sollen. Wie genau das Wechselmodell laufen soll, darüber wird Ministerin Gebauer morgen zunächst die Schulen informieren.

Am 6. Februar 2021 hätte die Bigger Prunksitzung stattgefunden. Wie so viele andere Veranstaltungen auch, musste sie ausfallen. Aber schon am Samstag, 13. Februar 2021, wird sie um 19:31 Uhr nachgeholt – in digitaler Form. In zig Stunden hat die Bigger Kolpingjugend ein „Best-of-Video“, sozusagen eine karnevalistischen Zeitreise durch Klein-Berlin, zusammengeschnitten. Die besten Gags, Tänze und Aktionen streamen dann über unseren YouTube-Kanal zu euch nach Hause. Es wird Einblicke geben in Prunksitzungen der letzten etwa fünfzehn Jahre, aber natürlich auch in die Sitzung des vergangenen Jahres. Und man darf gespannt sein, welche bekannten Gesichter sich ganz aktuell zu Wort melden werden. Also, Popcorn, Süßes und Getränke auf die Einkaufsliste für Samstag. Und um 19:31 Uhr heißt es dann vom Sofa aus: Bigge Mantau!

Screenshot: bundesregierung.de Pressekonferenz 10.02.2021Der Lockdown in seiner aktuellen Form wird weitestgehend bis zum 7. März 2021 verlängert. Darauf einigten sich heute Bund und Länder, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Pressekonferenz am Abend des 10. Februar 2021 bekanntgab. Das bedeutet Kontaktbeschränkungen, die Unterlassung von nicht notwendigen privaten Reisen, das Arbeiten aus dem HomeOffice etc. Über die Öffnung von Schulen und Kindergärten entscheiden die Länder im Rahmen ihrer Kultushoheit. Die Kanzlerin hätte ich eine Öffnung nicht vor dem 1. März erwünscht, habe aber keine Möglichkeiten, sich durchzusetzen. Der Förderalismus sei besser als der Zentralismus. Allerdings sei der Inzidenzwert von 50 als Richtwert wichtig. Ab dem 1. März können aufgrund der aktuellen Entwicklung die Friseure wieder öffnen.

 

Unterkategorien

Hier gibt es Informationen und Berichte rund um die Lokalpolitik.

Informationen zur Corona-Pandemie